Skip to content

Uniper Aktie: Kurs und Prognose

Analyst Team trader
Updated 4 Okt 2022

Uniper Aktie kaufen – oder nicht?

Die Uniper Aktie sorgt seit Monaten für Schlagzeilen. Der größte Gasimporteur der Bundesrepublik bedient hunderte örtlicher Versorger und große Bereiche der Industrie. Mit einem Zusammenbruch der Uniper wäre die Energieversorgung von Millionen Privathaushalten und zahlreichen Unternehmen gefährdet.


Demokonto eröffnen
Uniper Aktie
new-recommended-broker-banner

Die Ausgründung der E.ON ist seit Jahren im Besitz eines finnischen Unternehmens, doch die Eigner bei Fortum signalisierten relativ früh, dass eine umfangreiche finanzielle Stützung der Uniper samt der Uniper Aktie aus dieser Richtung nicht zu erwarten sei.

Nun ist der Bund eingesprungen. Uniper wurde im Zuge der Rettungsmaßnahmen der Bundesregierung zunächst einmal verstaatlicht. Das hat bereits bei der Lufthansa funktioniert und erwies sich für den Staatshaushalt sogar als gewinnbringend.

Was bedeutet die Verstaatlichung aber für die Aktie Uniper? Können Anleger davon ausgehen, dass das Unternehmen wieder wettbewerbsfähig wird am freien Markt? Und sollte man derzeit die Uniper Aktie kaufen oder nicht? AskTrader bemüht sich um Antworten auf die gängigsten Fragen.

Uniper Aktie: Gut im Geschäft solange das Gas floss

Hinter der Uniper Aktie steht ein Energiekonzern, der 2016 als Ausgründung der E.ON entstanden war und 2020 den Besitzer wechselte – als der Großteil der Aktien an das finnische  Unternehmen Fortum überging.

Kerngeschäft der Uniper – der Name ist ein Kofferwort aus „unique performance“ – ist die Lieferung von Strom. Grundlage der Energieerzeugung ist zum geringeren Teil Kohle, der Großteil der Bedarfe wird durch Gas gedeckt.

Das wiederum kam bislang überwiegend aus Russland. Mit dem Rückgang der Lieferungen über die Nord Stream 1 Pipeline kam das Geschäft von Uniper ins Wanken, und der Uniper Aktie Kurs geriet massiv unter Druck.

Uniper Aktie kaufen oder nicht

Auf den Punkt gebracht:

  • Uniper Aktie hat gegenüber dem 52-Wochen-Hoch 90% des Werts verloren
  • Staatshilfen in Millardenhöhe stützen den Konzern
  • Das Unternehmen gilt als „too big to fail“ für Privathaushalte und Wirtschaft
  • Eine Uniper Aktie Prognose gestaltet sich noch schwierig

Bei der Ausgründung der Uniper durch E.ON erhielten zunächst die Bestandsaktionäre relativ zu ihrer Investition Stücke der Uniper Aktie. Wer also rechtzeitig dabei war, fand im Depot eine Aktie Uniper für jeweils zehn E.ON-Aktien. Mit dem Abschluss des Spin-off wurde die Aktie dann öffentlich handelbar und entwickelte sich zunächst für einige Jahre gut.

Auch noch nach der Übernahme durch Fortum stieg der Uniper Aktie Kurs und lag im Dezember 2021 bei einem Höchstwert von 42,45 Euro. Viel Freude machte den Aktionären auch die Dividenden, die bereits ab 2016 gezahlt wurden und zunächst stetig zunahmen. Aber gerade die Dividende hätte Anleger aufhorchen lassen sollen – denn ihre Kürzung für das Geschäftsjahr 2021 war ein erstes Warnsignal, dass es um die Liquidität bei Uniper nicht mehr gut bestellt war.

Uniper Aktie Prognose: Das Geschäftsmodell ist das Problem

Anleger treibt angesichts des Uniper Aktie Kurs, der auf einem Tiefstand liegt, die Frage um, ob man nun die Uniper Aktie kaufen sollte oder nicht. Die Antwort hängt von der Uniper Aktie Prognose ab.

Ein Blick hinter die Kulissen auf das Geschäftsmodell des großen Gasimporteurs offenbart die Wurzeln der Krise. Das Unternehmen muss sich für eine glatte Abwicklung nicht nur der Käufe, sondern auch der Verkäufe auf hohe Liquidität stützen.

Dies liegt an den Besonderheiten des Energiemarktes. Dass die Uniper Aktie schon vor dem Krieg zwischen Russland und der Ukraine schwächelte, ist darauf zurückzuführen, dass das Unternehmen zweifach zahlt, um später Gewinne zu machen.

Natürlich muss Uniper für die Gaskäufe, egal aus welcher Quelle, zahlen – aber auch die Kunden erhalten eine sogenannte Margin. Die Gewährszahlung soll dazu beitragen, die spätere Lieferung zum vereinbarten Preis zu sichern. Das Unternehmen erhält die Margins dann auch zurück, doch in jedem Fall ist viel Kapital in Umlauf.

Erschwerend wirkt sich für Uniper aus, wie die Margin berechnet wird – sie ergibt sich aus der Differenz zwischen dem offiziellen Rohstoffpreis für Gas an den Terminbörsen und dem Preis, der im Vertrag mit dem Endkunden vereinbart ist. Der Gaspreis an den Rohstoffbörsen ist in den letzten Monaten jedoch erheblich gestiegen.

Für Uniper bedeutete die Aufrechterhaltung der zugesicherten Lieferungen bei dieser Entwicklung enorme Verluste in dreistelliger Millionenhöhe – pro Monat. Die staatliche Übernahme des Unternehmens sollte einem großangelegten Zusammenbruch der Versorgung zuvorkommen.

Uniper Aktie Prognose

Uniper Aktie: Abfindungsangebot an die freien Aktionäre

Die in der dritten Septemberwoche 2022 abgeschlossene Vereinbarung zur Verstaatlichung der Uniper SE soll die Versorgungslage für deutsche Haushalte und Unternehmen stabilisieren. Dafür nimmt der Bund richtig Geld in die Hand.

Zunächst durch einen Einstieg in die Uniper Aktie, die der Bund zu einem Kurswert von 1,70 Euro zu 99 Prozent aufkaufen wird. Dabei werden Bestandsaktien, überwiegend im Besitz der Fortum, ebenso den Besitzer wechseln wie weitere Aktien aus einer Kapitalerhöhung im Wert von acht Milliarden Euro. Die Gesamtkosten des Maßnahmenpakets werden sich bei rund 30 Mrd. Euro bewegen.

Nach der staatlichen Übernahme werden jedoch weiterhin Bestände der Aktie Uniper in privaten Händen verbleiben. Diese übrigen Aktionäre sollen anlässlich der nächsten Hauptversammlung noch in diesem Jahr ein Uniper Aktie Übernahmeangebot erhalten, das ihnen die Abwicklung ihrer Investition „versüßt“.

Gerade in diesem bevorstehenden Übernahmeangebot bieten sich noch Renditechancen. Wer die Uniper Aktie jetzt noch kauft, kann darauf spekulieren, dass der Bund sich gezwungen sehen wird, die Aktionäre großzügig abzufinden.

Uniper Aktie: Wie wird es weitergehen?

Die Prioritäten des Bundes liegen zunächst auf der Sicherung der Versorgung. Zwar gibt es schon jetzt Stimmen, die vor einem staatlichen Gasmonopol warnen, und eine baldige Rückkehr des Konzerns in den freien Markt fordern. Allein die Machbarkeit steht noch in den Sternen.

Denn für das Tagesgeschäft braucht die Uniper – und auch andere Großversorger – Zugang zu verlässlichen Lieferungen zu relativ stabilen Preisen, von den notwendigen Barmitteln einmal abgesehen.

Die energiepolitische Situation bietet derzeit noch kein Szenario, unter dem ein Ausstieg des Staats vorstellbar wäre. Im Gegenteil wird die Uniper SE noch längere Zeit am Tropf der KfW hängen. Die Bank soll durch Kredite den Bedarf an Liquidität decken und dem Unternehmen auch erlauben, Verbindlichkeiten bei Fortum abzulösen.

Grundsätzlich ist eine Insolvenz der Uniper und damit ein totaler Crash der Uniper Aktie zwar durch den Einstieg des Bundes weniger wahrscheinlich – aber noch nicht ausgeschlossen. Für einen langfristigen Anlagehorizont im Kern des Portfolios ist die Aktie Uniper kein Kandidat – und nach Meinung vieler Analysten nicht einmal für das Risikokapital.

Das Kursziel der Uniper Aktie wurde im Umfeld der staatlichen Übernahme nochmals herunterkorrigiert. Die Analysten von JPMorgan gehen davon aus, dass der Wert der Aktie zeitnah auf 2,20 Euro fallen kann, bei anderen Bankhäusern liegt das Kursziel mit 1,90 Euro sogar noch tiefer. Ob es sich lohnt, den Squeeze-out der verbleibenden Aktionäre abzuwarten, ist daher mehr als fraglich.

Warum in die Uniper Aktie investieren?

Warum in die Uniper Aktie investieren?

Mit dem staatlichen Kauf von 99% der Uniper Aktie verlieren die Kapitalmärkte einen Anteilsschein, der lange Zeit als sichere Investition galt. Die verlässlichen Gaslieferungen aus Russland, kalkulierbare Gaspreise an den Spotmärkten und eine steigende Nachfrage nicht nur durch private Abnehmer, sondern vor allem bei der Industrie ließen bei Uniper die Kassen klingeln.

Das bekam dem Uniper Aktie Kurs sehr gut – und die Dividendenzahlungen des Unternehmens stiegen über vier Jahre in Folge deutlich an. Was hätte also schon passieren können? Der russische Einmarsch in die Ukraine und die Auswirkungen auf die Aktie Uniper kamen für die meisten Anleger vermutlich rundum überraschend.

Private Aktionäre waren mit ihrem enthusiastischen Griff zur Uniper Aktie nicht allein – auch E.ON und RWE galten als empfehlenswert und erhielten entsprechende Einschätzungen von Analysten der größten Investment-Banken.

Dementsprechend schwer tun sich interessierte Anleger nun mit einer Neuorientierung – denn vergleichbare Versorger stehen ebenfalls unter Druck, auch wenn kein Unternehmen so stark betroffen ist wie die Uniper. Das erschwert die Entwicklung eigener Strategien, die auf den Sektor Energie oder auch Öl & Gas setzen.

Das sollten Sie vor einem Investment in die Uniper Aktie und vergleichbare Werte wissen

Die Aktien von Versorgern, aber auch von Unternehmen aus der Öl- und Gasindustrie galten über Jahrzehnte als guter Griff. Dafür sorgte schon der steigende Hunger nach Energie nicht nur in Deutschland, sondern weltweit.

Die Uniper SE ist nur ein Beispiel dafür, wie Großunternehmen – in diesem Fall E.ON – von der Ausgründung einer Sparte unter damals günstigen Bedingungen profitierten. Die Schwachstellen, die Uniper so angreifbar machten, liegen nun durch die Ukraine-Krise auf der Hand.

Was Uniper besonders und manchen Wettbewerbern zum Teil zu schaffen macht, ist die Tatsache, dass Unternehmen sich mit starker Spezialisierung und Fokussierung in kapitalintensiven Bereichen zu weit aus dem Fenster lehnen.

Zum Geschäft mit einem nicht wirklich nachhaltigen Grundstoff kommt also ein ebenso wenig nachhaltiges Geschäftsmodell. Anleger, die sich jetzt noch für Energien interessieren, sollten daher ihre Investition breiter aufstellen.

Dazu gehört eine Berücksichtigung von bekannten nachhaltigen Energieträgern und innovativen Konzepten, die dazu beitragen, Versorgung, Produktion und Mobilität umzugestalten, unter ihnen Photovoltaik und Windkraft ebenso wie der zunehmend interessante Wasserstoff.

Für den erhofften Anlageerfolg ist eine möglichst großflächige Verteilung des Kapitals auf unterschiedliche Segmente wünschenswert. Das kann in Form von Einzelaktien erfolgen, aber auch über Indexfonds.

Denn ETF zu wichtigen Themen und Trends wie „sauberen“ bzw. nachhaltigen Energien und zur Gestaltung zukünftiger Lösungen gibt es bereits. Sie haben den Vorteil, dass Anleger hier mit nur einem Fonds ihr Geld über die Werte im Basisindex streuen, die bei physisch replizierenden Fonds sogar tatsächlich gekauft werden.

Die Verwaltungskosten, aber auch die Handelskosten von Indexfonds sind deutlich günstiger als bei aktiv verwalteten Produkten. Zu den besonderen Vorteilen von ETF gehört außerdem, dass die algorithmisch verwalteten Fonds sparplanfähig sind und damit auch Kleinanlegern einen Weg zum Vermögensaufbau in Raten eröffnen.

Handel mit der Aktie Uniper

So steigen Sie in den Handel mit der Aktie Uniper ein: Die Schritt für Schritt Anleitung

1. Sammeln Sie so viele Informationen wie möglich über die Uniper Aktie

Ihre Investitionsreise starten Sie schon bevor Sie die Uniper Aktie kaufen, und zwar mit dem Sammeln von Informationen über Aktie und Unternehmen. Verlassen Sie sich hier nicht auf Empfehlungen, sondern verschaffen Sie sich einen Überblick über Tätigkeit und Bilanzen.

Die relevanten Informationen finden Sie unter anderem auf den Investorenseiten, die jeder börsennotierte Konzern auf seiner Website pflegt. Sie enthalten auch neueste Geschäftsberichte. Ergänzend können Sie externe Marktnachrichten und Analysen hinzuziehen.

Erst, wenn Sie das Gefühl haben, die Hintergründe der Uniper Aktie zu kennen, sind Sie bereit für den Kauf. AskTraders unterstützt Sie beim Zusammentragen der Informationen mit Inhalten und Tools, etwa für die Technische Analyse oder die Fundamentalanalyse der Uniper Aktie und vergleichbarer Anteilsscheine. Anhand der Kennzahlen und der Trends, die sich im Chart abzeichnen, kommen Sie zu Ihrer eigenen Uniper Aktie Prognose und fällen auf dieser Grundlage Ihre Kaufentscheidung.

2. Finden Sie einen seriösen Broker für Ihre Transaktionen

Damit Sie überhaupt Aktien und andere Assets kaufen und verkaufen können, benötigen Sie einen Finanzdienstleister, der Ihnen Zugang zu den Märkten gewährt. Der zweite Schritt zum Kauf der Uniper Aktie gilt daher der Suche nach einem seriösen Anbieter. Das Handelsangebot sollte die gewünschten Werte enthalten, und natürlich sollten Kosten und Konditionen stimmen, um Ihre Renditen nicht zu schmälern.

Online werben viele Banken und Broker um Neukunden – unter den zahlreichen Anbietern treffen Sie Ihre Wahl am besten anhand einiger wichtiger Qualitätskriterien. Neben den Handelskosten gehört dazu auch die Sicherheit der Handelsumgebung und der Einlagen, ein kompetenter Support und zusätzliche Services. Mit Bildungsressourcen und Handelstools erleichtern viele Broker ihren Kunden den Einstieg und die ersten Strategien.

3. Eröffnen Sie Ihr Handelskonto und führen Sie Ihre erste Einzahlung aus

Sobald Ihre Wahl auf einen geeigneten Broker gefallen ist, eröffnen Sie in einem dritten Schritt ein Handelskonto. Kein Neuland, wenn Sie schon Erfahrungen mit einer Direktbank haben – der gesamte Prozess läuft online ab und nimmt nicht viel Zeit in Anspruch.

Bevor Sie durch den Klick auf die entsprechende Schaltfläche mit der Kontoeröffnung beginnen, sollten Sie sich die dafür notwendigen Dokumente herauslegen, nämlich einen gültigen Ausweis und eine aktuelle Rechnung eines Versorgers.

Dann beginnen Sie damit, das Online-Formular auszufüllen, dass der Broker zu diesem Zweck bereitstellt. In der Regel sind Angaben wie der vollständige Name, die Adresse, Handynummer und E-Mail erforderlich, oft auch die Steuernummer und manchmal Angaben zur bisherigen Handelserfahrung.

Damit Ihr neuer Broker diese Informationen abgleichen kann, laden Sie ein Foto oder einen Scan Ihrer Dokumente hoch. Die sogenannte Legitimierung oder Verifizierung ist ein Teil der Kontoeröffnung und für den Broker verbindlich. Sobald alle Daten zu seiner Zufriedenheit bestätigt sind, wird Ihr neues Konto für die Nutzung freigeschaltet.

Um nun die Uniper Aktie kaufen zu können, müssen Sie eine Einzahlung tätigen. Wie hoch diese Ersteinzahlung ausfällt, hängt von den Konditionen des Brokers ab. Prüfen Sie deshalb schon vorher die geforderte Mindesteinzahlung, um sicherzugehen, dass sich diese mit Ihren Vorstellungen deckt. Außerdem sollte der Broker Ihre präferierte Zahlungsmethode anbieten – am besten ohne zusätzliche Gebühren.

4. Nutzen Sie Orderarten um Risiken zu begrenzen

Sie könnten nun eine Order auf die Aktie Uniper platzieren – besser wäre aber, Sie beschäftigen sich zunächst ein wenig mit den sogenannten Orderzusätzen. Denn neben der unmittelbaren Ausführung eines Kaufs oder Verkaufs zum aktuellen Kurs haben Sie die Möglichkeit, genauer festzulegen, wie viel Sie maximal zahlen wollen bzw. welcher Verkaufspreis für Sie akzeptabel ist.

So können Sie Gewinne mitnehmen und Risiken begrenzen, sogar ohne dafür die Kurse ständig im Auge zu behalten – Ihre Order wird in diesem Fall ausgeführt, wenn die eingegebenen Parameter eintreffen. Nutzen Sie deshalb Stopp-Orders und Limit-Orders bei Ihren Transaktionen.

Wie Sie mit Orderarten umgehen, können Sie bei manchen Brokern sogar ohne Risiken üben – wenn nämlich ein Demokonto bereitsteht. Die Demo bietet alle Funktionen und Tools des echten Handels, ist aber mit virtuellem Kapital ausgestattet. Hier steht das Lernen im Vordergrund, Ihr Geld ist nicht in Gefahr, wenn Sie die Auswirkung und Vorteile von Orderzusätzen kennenlernen.

5. Kaufen Sie die Uniper SE Aktie

Mit den vorhergehenden Schritten haben Sie eine gute Grundlage geschaffen und sind nun darauf vorbereitet, Ihre ersten Aktienkäufe zu tätigen – sei es die Uniper Aktie oder andere Werte. Gehen Sie bei der Entwicklung und Umsetzung Ihrer Strategien zunächst besonnen vor, indem Sie das eingesetzte Kapital stufenweise erhöhen. Hilfe und Begleitung bei Ihren ersten Investitionen bieten Ihnen entsprechende Angebote Ihres Brokers, aber auch die Ressourcen und Tools, die AskTraders.com just zu diesem Zweck für Sie bereithält. Nutzen Sie alle Informationen und Werkzeuge, die darauf ausgelegt sind, Sie graduell zu einem erfolgreichen Trader zu machen.

Das Analystenteam von AskTraders besteht aus Experten für technische und fundamentale Analysen sowie aus Händlern, die auf Aktien, Forex und Kryptowährungen spezialisiert sind.