Skip to content

AI ETF: Die besten Künstliche Intelligenz ETFs in der Zusammenfassung

Analyst Team trader
Updated 16 Jan 2023

AI ist die Abkürzung von Artificial Intelligence und kann mit Künstliche Intelligenz übersetzt werden. Die Maschinenintelligenz wird inzwischen kommerziell, aber auch in Privathaushalten verwendet. Die Anwendungen sind vielfältig. AI hilft dabei, mithilfe von Algorithmen große Datenbestände auszuwerten. Außerdem wird AI genutzt für die Automatisierung in der Industrie, für die Erkennung von Mustern, aber auch bei Filmen kommt die Künstliche Intelligenz zum Einsatz. Lernende Systeme spielen dabei eine große Rolle. Dadurch ist es möglich, autonom Autos zu fahren, Computerviren zu erkennen und Kriminalität zu bekämpfen. Auch bei Operationen kommt AI inzwischen zum Einsatz.

new-recommended-broker-banner

Ihr Kapital ist in Gefahr


AI ETF: Die besten Künstliche Intelligenz ETFs in der Zusammenfassung

Erst durch die Weiterentwicklung von Rechnern und Netzwerke, die immer schneller wurden, können die enormen Datenmengen bewältigt werden. Auch die immer preiswerter werdenden Rechner und Speicherlösungen sorgten dafür, dass Künstliche Intelligenz leistbar wurde. Wir stellen nachfolgend die besten AI ETFs näher vor

  • AI ist die Abkürzung vom englischen Wort Artificial Intelligence und wird mit Künstliche Intelligenz übersetzt.
  • Künstliche Intelligenz gewinnt auch in der Wirtschaft eine immer größere Bedeutung.
  • Bei einem ETF AI investiert der Anleger in einen Megatrend.
  • Die Anzahl der Unternehmen, die im Bereich Künstliche Intelligenz tätig sind, nimmt kontinuierlich zu.

AI ETF – was ist das überhaupt?

Artificial Intelligence ist heute aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken und gewinnt dementsprechend auch immer mehr an Bedeutung. In nahezu allen Bereichen ist mittlerweile Künstliche Intelligenz vertreten. In den letzten Jahren hat sich die Technik enorm weiterentwickelt. Zu den Einsätzen im Alltag gehören beispielsweise:

  • Spracherkennungssysteme für PCs und mobile Geräte.
  • Die Vernetzung von Haustechnik und Haushaltsgeräte mit einer steuerbaren App, dem sogenannten Smart Home.
  • Berührungslose Zahlungen und digitaler Zahlungsverkehr.

Doch auch in der Industrie und in der Medizin hat Künstliche Intelligenz Einzug gehalten. Zu den Einsatzbereichen in der Logistik und in der Industrie gehört die Robotik, auch die Industrie 4.0 und das Internet der Dinge zählen dazu. Bei Operationen werden mittlerweile Roboter eingesetzt, die teilweise ohne KI überhaupt nicht möglich wären. Computer analysieren dafür Daten und können dadurch eigenständig Probleme lösen. Gemäß Schätzungen von Wirtschaftsexperten wird in Deutschland bis zum Jahr 2030 die Künstliche Intelligenz um über 11 % wachsen.

Das wäre in Geld ausgedrückt ein Zuwachs in Höhe von 430 Milliarden EUR. Von diesem Trend profitieren die Gesundheitsbranche und auch die Automobilindustrie. In weiteren zahlreichen Industrienationen beeinflusst der Trend natürlich ebenfalls die Entwicklung der Wirtschaft. Weltweit wird von einem Wirtschaftswachstum in Höhe von 14 % durch Künstliche Intelligenz ausgegangen. Wer an diesen Megatrend und der großen Chance teilhaben möchte, kann dies, indem er sich für ein AI ETF und somit ein ETF Künstliche Intelligenz entscheidet.

Die besten AI ETFs

Investment in den Megatrend AI ETF

Natürlich ist die Entwicklung noch lange nicht an ihrem Ende angekommen. Vielmehr eröffnen sich laufend neue Möglichkeiten durch neue technische Innovationen. Die Branche gehört zu den Wachstumsmärkten und tatsächlich befindet sich Künstliche Intelligenz noch in den Kinderschuhen. Künftig werden vermutlich immer mehr Branchen von AI erfasst. So können Probleme gelöst oder Vorgänge gesteuert werden, ohne dass ein Mensch beteiligt ist. Auch wenn sich dies heute noch nach Zukunftsmusik anhört, wird dies vermutlich in einigen Jahren Standard sein.

Wie schnell dieses Zukunftsszenario erreicht wird, ist natürlich unbekannt, Fakt ist aber auch, dass sich diese Branche kontinuierlich weiter entwickeln wird. Einige Unternehmen stehen dem Thema Künstliche Intelligenz skeptisch gegenüber. Dennoch wird sich Artificial Intelligence recht sicher durchsetzen. Vielen Trends ist es ähnlich ergangen. So war es zum Beispiel vor rund 30 Jahren noch unvorstellbar, dass jemand in Sekundenschnelle aus dem Internet Informationen abruft. Oder dass Briefe durch E-Mails oder andere Internetlösungen ersetzt werden.

In Unternehmen, aber auch in fast allen Privathaushalten, hat sich das Internet etabliert. Sollte sich AI durchsetzen, könnte es sein, dass es künftig verschiedene Berufsfelder nicht mehr geben wird. Dafür werden aber andere Tätigkeiten geschaffen, die sich mit dem Thema Künstliche Intelligenz beschäftigen.


Ihr Kapital ist in Gefahr


Auswahl an ETFs auf Artificial Intelligence

Inzwischen gibt es eine ganze Reihe von AI ETFs. Diese werden zukünftig vermutlich auch noch wachsen, sodass eine noch größere Auswahl gegeben ist. Eine kleine Auswahl möchten wir nachfolgend einmal näher vorstellen.

Wisdom Tree AI ETF

Mit dem Wisdom Tree AI ETF investiert der Anleger in verschiedene Unternehmen, die an der Nasdaq gelistet sind und aus dem Sektor Künstliche Intelligenz stammen. Eingestuft werden die dort gelisteten Unternehmen in die Bereiche Entwickler, Ermöglicher und Erweiterer. Der Emittent wählt für sein Portfolio ausschließlich die liquidesten AI Aktien aus. Das bedeutet, dass der AI ETF physisch repliziert mit einem optimierten Sampling. Aufgelegt wurde der AI ETF im Dezember 2018. Dieser ETF ist thesaurierend und sparplanfähig, das bedeutet, dass die Dividende wieder reinvestiert wird.

  • Das Volumen des Fonds beträgt 76 Millionen EUR.
  • Die Rendite liegt bei sehr guten 22,42 %.
  • Die Gesamtkostenquote beträgt 0,40 %.
Investment in den Megatrend AI ETF

iShares AI ETF

Der AI ETF iShares Automation & Robotics zielt darauf ab, an der Wertentwicklung einer Gruppe von Aktienwerten zu partizipieren und aus dem Stoxx Global Total Market Index nachzubilden. Dieser Hauptindex zeichnet sich durch signifikante Erträge aus den Bereichen Robotik und Automatisierung aus. Die Wertpapiere sind im Referenzindex gleichgewichtet und die Erträge werden gemäß der STOXX Factset Revere Hierarchy Methode erzielt. Mit einem Investment in die Automatisierung und Robotik wird in innovative Firmen investiert, die in diesem Bereich Technologien entwickeln. Damit hat profitiert der Investor von einem langfristigen Wachstumspotenzial, denn diese Technologien werden sowohl von Unternehmen, als auch von Verbrauchern verwendet. Der iShares AI ETF gehört zur Kategorie Aktien.

  • Der Umsatz im STU-Handel betrug zuletzt 22.505 AI ETF Anteilsscheine.
  • Der iShares AI ETF notierte zuletzt sein bisheriges Tageshoch bei 9,25 EUR.

Ihr Kapital ist in Gefahr


Xtrackers AI Big Data ETF

Mit dem Xtrackers AI Big Data ETF wird weltweit in Unternehmen investiert, die sich mit dem Thema Künstliche Intelligenz, Datensicherheit und Datenverarbeitung beschäftigen. Sämtliche Komponenten werden bei diesem ETF gleich gewichtet. Herausgebracht wurde dieser AI ETF im Januar 2019. Der Fonds thesauriert und ist sparplanfähig.

  • Das Volumen beträgt 61 Millionen EUR.
  • Die Gesamtkostenquote bei diesem AI ETF liegt bei 0,35 %.
  • Die Rendite betrug 7,03 %.

Qraft AI-Enhanced U.S. Large Cap Momentum ETF

Der Qraft AI-Enhanced U.S. Large Cap Momentum ETF strebt Kapitalzuwachs an, es handelt sich hierbei um einen aktiv verwalteten ETF. Dieser ist versucht, durch den Einsatz einer Anlagestrategie sein Anlageziel zu erreichen. Diese wird durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz verbessert. Mindestens 80 % des Nettovermögens zuzüglich etwaig aufgenommener Kredite dienen für Anlagen in Unternehmen, die in der USA an der Börse notiert sind und sich durch eine besonders hohe Marktkapitalisierung auszeichnen. Hierfür wird eine Datenbank genutzt, die von dem von Qraft entwickelten AI Quantitative Investment System analysiert wird. Dieses System wertet Daten nach Parametern automatisch aus und filtert diese auf Grundlage einer zuvor erstellten Anlagethese. Dieser AI ETF ist nicht diversifiziert.

  • Der Preis von diesem AI ETF liegt aktuell bei 26,84 USD.
  • Die Differenz zum Vortageskurs liegt bei 0,28 USD, dies bedeutet eine Steigerung von 1,05 %.
  • Das 52 Wochen hoch lag bei 33,68 USD und wurde am 12. Januar 2022 erreicht.
  • Beim 52 Wochen tief betrug der Kurs 23,33 USD.
Auswahl an der ETFs auf Artificial Intelligence

Amundi STOXX Global AI ETF

Mit dem Amundi STOXX Global AI ETF haben Anleger den Zugang zu Unternehmen, die sich gut positioniert haben und dem Thema Künstliche Intelligenz gegenüber aufgeschlossen sind. Die in diesem Fonds gelisteten Unternehmen profitieren selber von dem Trend der Künstlichen Intelligenz und nutzen diese für die Automatisierung. Der AI ETF ist sparplanfähig und wurde im September 2018 aufgelegt. Die Replikation ist synthetisch.

  • Das Volumen von diesem AI ETF beträgt 178 Millionen EUR.
  • Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,35 %.
  • Zuletzt wurde eine Rendite in Höhe von 5,1 % erzielt.

Ihr Kapital ist in Gefahr


Lyxor Robotics & AI ETF.

In diesem Lyxor Robotics AI ETF sind Aktiengesellschaften enthalten, die entweder selber an der Entwicklung von KI beteiligt sind oder von Entwicklungen profitieren. Auch dieser AI ETF ist sparplanfähig und die Auflage erfolgte im September 2018.

  • Das vom Volumen liegt bei 157 Millionen EUR.
  • Die Rendite betrug zuletzt 19,5 %.
  • Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,40 %.

AI ETF – diese verschiedenen Anlagetypen gibt es

Wer in einem AI ETF investiert, wird sich vermutlich fragen, was für Auswirkungen es bei Wirtschaftskrisen gibt. Normalerweise werden Startups und kleinere Unternehmen in Krisenzeiten besonders stark gebeutelt. Allerdings sind solche kleinen Unternehmen in der Regel nicht an der Börse notiert und daher auch kaum in einem AI ETF enthalten. Doch auch größere Konzerne, die sich mit dem Thema Künstliche Intelligenz beschäftigen, können durchaus stark betroffen sein.

Trotzdem ist die Künstliche Intelligenz nicht aufzuhalten. Wer in einem AI ETF investiert, hat in einem Sektor investiert, der viele Chancen hat und sehr zukunftsträchtig ist. Aus diesem Grund werden sich auch Unternehmen aus diesem Bereich wieder schnell erholen. Voraussetzung ist natürlich, es handelt sich um ein solides Unternehmen. Der Artificial Intelligence Sektor ist ein Wachstumssektor, der sich zwar in Zeiten von wirtschaftlichen Krisen verlangsamen könnte, aber sich auch genauso schnell wieder erholen kann. Aus diesen Sektor gibt es verschiedene ETFs, diese können in drei Grundtypen unterteilt werden:

  1. AI ETF mit indirekter Künstlicher Intelligenz: Mindestens 25 % des Portfolios von solch einem AI ETF besteht aus Unternehmen, die selber Künstliche Intelligenz anwenden. Dazu gehören zum Beispiel Amazon, Apple, Google und Tesla.
  2. AI ETF in Form von fokussierten ETFs: Ein fokussierter AI ETF ist eine Anlageform, die in Unternehmen investiert, Leistungen oder Produkte mit Künstlicher Intelligenz anbieten. Meistens investiert solch ein AI ETF zu 100 % in Aktien, die aus dem Sektor Künstliche Intelligenz stammen.
  3. AI ETF in Form von verwalteten ETFs: Bei einem verwalteten AI ETF gibt es kein Investment in Artificial Intelligence Aktien. Stattdessen nutzt der Emittent des ETFs bei der Auswahl der Wertpapiere die Künstliche Intelligenz.
AI ETF - was ist das überhaupt?

Zusammenfassung AI ETF: Investment in einen Zukunftstrend

Artificial Intelligence ist ein Zukunftstrend, in den Anleger mithilfe von ETFs investieren können. Dennoch gibt es enorme Unterschiede. So gibt es verschiedene Grundtypen und natürlich auch Unterschiede in dem AI ETF selber. Das Thema Künstliche Intelligenz gehört zu den Wachstumsmärkten und ist ein Megatrend, der hohe Wachstumsaussichten verspricht. Inzwischen gibt es auf dem Sektor der Künstlichen Industrie eine ganze Reihe an interessante Aktiengesellschaften.

Dementsprechend wächst auch das Angebot an Themen ETFs und somit an einem AI ETF kontinuierlich. Bei einem ETF handelt es sich um einen Fonds, der die Aktien von verschiedenen Unternehmen aus diesem Sektor bündelt und so für Anleger interessant macht. Um solch ein AI ETF handeln zu können, wird natürlich ein Konto bei einem Broker benötigt. In unserem Vergleich stellen wir die besten Broker mit ihren individuellen Vor- und Nachteilen vor.

Das Analystenteam von AskTraders besteht aus Experten für technische und fundamentale Analysen sowie aus Händlern, die auf Aktien, Forex und Kryptowährungen spezialisiert sind.