Skip to content

DIVERGENZ TRADING: BULLISCHE UND BÄRISCHE DIVERGENZ

Updated 13 Aug 2021
Bullish and Bearish Divergence

Die Divergenz ist ein besonders nützliches Tool, das es Tradern ermöglicht, Trendwenden oder gleichbleibende Trends zu erkennen. Die Fähigkeit, solche Arten von Pattern zu erkennen ist von großem Vorteil, da Sie so neue Handelsmöglichkeiten identifizieren können und auf neue Ideen für zukünftige Trades kommen.

In diesem Guide behandeln wir alle relevanten Themen über Divergenz, darunter, was genau sie ist, ihre verschiedenen Arten und wie Sie sie erkennen und effektiv für Ihre Zwecke nutzen.

Sind Sie bereit? Dann kann es losgehen.

Was ist Divergenz?

Bevor wir beginnen, sollten Sie unbedingt verstehen, was Divergenz bedeutet und wie wir sie in unseren praktischen Trading Strategien einsetzen.

new-recommended-broker-banner

Der Begriff Divergenz bedeutet beim Trading, dass ein Oszillator oder ein Momentum Indikator die Richtung der aktuellen Preisbewegung nicht bestätigt. Der Kurs kann entweder bullisch oder bärisch sein.

Sie trifft auf, wenn der Preis ein höheres Hoch oder ein niedrigeres Tief markiert und der Momentum Indikator oder Oszillator das Gegenteil davon macht (ein höheres Hoch markieren, wenn der Preis ein tieferes Tief vollzieht und umgekehrt).

Es gibt zwei Arten von Divergenz:

  • Regulär
  • Versteckt

Innerhalb dieser Arten gibt es zwei Unterarten:

  • Bullisch
  • Bärisch

Insgesamt sind vier Kombinationen möglich:

  1. Regulär bullisch
  2. Regulär bärisch
  3. Versteckt bullisch
  4. Versteckt bärisch

Noch komplizierter wird das Thema, da es noch die „milde“ Divergenz gibt, bei der eine Disparität existiert, die allerdings nicht sehr hoch ausfällt.

Was ist eine Divergenz

Versteckte Divergenz vs. reguläre Divergenz

Der Hauptunterschied zwischen den beiden ist, dass die versteckte Divergenz ein Anzeichen eines gleichbleibenden Trends ist, während die reguläre Divergenz für eine Trendumkehrung spricht.

Zu einer versteckten Divergenz kommt es, wenn ein Oszillator oder ein Momentum Indikator ein höheres Hoch oder niedrigeres Tief anzeigt, aber die Preise das nicht bestätigen. Sie tritt für gewöhnlich bei einer Kursfestigung oder Kurskorrektur auf und kann als Pattern oder Muster für einen gleichbleibenden Trend eingesetzt werden.

Wie nutzt man die Divergenz?

Mit der Divergenz lassen sich mögliche Trendumkehrungen identifizieren oder Sie können mit ihr gleichbleibende Trends ausmachen, sofern Sie nach einer versteckten Divergenz suchen.

Einige der Indikatoren, die Ihnen dabei helfen, Divergenzen zu erkennen, sind:

Relative Strength Index (RSI)

Ein Momentum Oszillator, der die Richtung und Reichweite der Preisbewegungen misst. Er wird häufig als Maß für „überkauft“ oder „zu viel verkauft“ verwendet. Der RSI basiert auf dem Preis auf der Kerze. Daher geht man von der Kerze selbst aus, um die Divergenz zu bestimmen – und nicht etwa von ihrem Docht.

On-Balance-Volume (OBV)

Ein weiterer Indikator für das Momentum: Er misst den Fluss des bullischen und bärischen Volumens, um Einblicke in die Stärken und Schwächen des zugrunde liegenden Wertpapiers zu gewähren. Das OBV gibt mehr oder weniger Aufschluss darüber, ob die Menschen die Aktien massenweise kaufen oder abstoßen. Und wie der RSI basiert das OBV auf dem Preis auf der Kerze. Um die Divergenz zu bestimmen, verwendet man daher die Kerze selbst und nicht ihren Docht.

Was ist bärische Divergenz?

Was ist bärische Divergenz

Bei einer bärischen Divergenz erzielen die Kurse eines Assets höhere Hochs, aber der Momentum Indikator oder Oszillator zeigt niedrigere Hochs an. Der Widerspruch zwischen der Kursentwicklung und dem Momentum Indikator weist darauf hin, dass das Momentum des aktuellen Kurstrends nachlässt und die Preise in absehbarer Zukunft fallen könnten.

Was ist bärische versteckte Divergenz?

Zu einer versteckten bärischen Divergenz kommt es, wenn der Oszillator weiterhin niedrigere Tiefs markiert, die Kursentwicklung dem aber widerspricht und sich stattdessen festigt.

Wie weiter oben erwähnt weist die versteckte Divergenz auf einen gleichbleibenden Trend hin. Also ist es möglich, dass der Kurs fällt und so seinen momentanen Trend beibehält.

Im Folgenden ein Beispiel für eine bärische versteckte Divergenz:

bärisch versteckete divergenz

Im oberen Beispiel sehen wir den Kurs von $XRP #Ripple vom Juli 2019 in einem zwölfstündigen Chart. Dabei markiert der Preis ein niedrigeres Hoch, während der RSI ein höheres Hoch anzeigt.

Warum ist das problematisch? Wenn die Bullen es irgendwie schaffen, die Blutung zu stillen, ist Ihr RSI bereits überkauft und das beendet den Lauf vorzeitig. Das war ein eindeutiges Indiz dafür, dass die Kurse fallen.

Wie Sie bärische Divergenz erkennen

Im folgenden ein Beispiel einer bärischen Divergenz mit On-Balance-Volume:

bärisch divergenz

Im oberen Beispiel sehen Sie den Kurs von $ETH #Ethereum vom Oktober 2019 in einem zwölfstündigen Chart, wobei die Preise einem bärischen Trend folgen.

Wie Sie sehen können, markiert der Kurs höhere Hochs, während das OBV niedrigere Hochs anzeigt. Ein Beleg dafür, dass der Kurs ohne ausreichendes Volumen steigt und eine bärische Entwicklung zu erwarten ist.

Was ist bullische Divergenz?

was ist bullische divergenz

Bullische Divergenz ist das Gegenteil der bärischen Divergenz. Bullische Divergenz bedeutet, dass die Kurse ein niedrigeres Tief markieren, der Momentum Indikator aber höhere Tiefs anzeigt, ein Anzeichen für eine Schwächung des Trends und eine mögliche Wende.

Was ist bullische versteckte Divergenz?

Auch hier gilt: Sie ist das Gegenteil einer versteckten bärischen Divergenz. Wenn der Kurs steigt und sich festigt und keine höheren Hochs markiert, aber der Oszillator weiterhin höhere Hochs anzeigt, spricht man von bullischer Divergenz.

Das ist ein Anzeichen dafür, dass der Kurs ansteigt und der Trend weiterhin bullisch bleibt.

Im Folgenden ein Beispiel einer versteckten bullischen Divergenz:

bullische versteckte Divergenz

Im Beispiel oben sehen Sie den Verlauf von Bitcoin anhand eines vierstündigen Charts von Anfang Februar. Der Kurs verzeichnet höhere Tiefs, während der RSI abkühlt – die perfekte Ausgangslage für eine bullische Entwicklung.

Wie Sie eine bullische Divergenz erkennen

Unten finden Sie ein Musterbeispiel einer bullischen Divergenz mit OBV:

bullische Divergenz mit OBV

Hier sehen Sie Litecoin auf dem Tages-Chart aus dem Dezember 2019. Der Kurs markiert niedrigere Tiefs, während der OBV höhere Tiefs anzeigt. Das legt nahe, dass die Trader die Aktie vermehrt kauften, während sie fiel, was die Umkehrung des Trends ankündigt.

Das Fazit

Allgemein formuliert sind Kerzen- und Chartsignale dann besonders aussagekräftig, wenn sie über einen längeren Zeitraum ausgewertet werden.

Daher sollten Sie die bärische und bullische Divergenz bei kürzeren Zeitintervallen wie einer Stunde oder 4 Stunden nur mit Bedacht einsetzen.

Die Divergenz eignet sich bestens dafür, Trendumkehrungen oder gleichbleibende Trends zu identifizieren. Und sofern Sie sie korrekt einsetzen, ist sie Bestandteil einer enorm profitablen Strategie.