Skip to content

Deutsche Bank maxblue

Händler Bewertung
Ruben Wunderlich Updated 31 Okt 2020

Bei maxblue – über den der Handel einiger der nachfolgend erläuterten Finanzprodukte erfolgt – handelt es sich um eine Online-Investment-Plattform der Deutschen Bank, die 2001 gegründet wurde und sich hauptsächlich an Privatanlegern orientiert. Die Deutsche Bank mit Sitz in Frankfurt zählt mit mehr als 22.000 Mitarbeitern in Deutschland zu einer der größten Banken und besteht bereits seit 1870. Durch den Broker maxblue ist es möglich, Wertpapiere selbstständig zu handeln und sich umfangreiches Wissen über die Finanzmärkte anzueignen. Auf der übersichtlichen Website das Brokers sind daher nicht nur die neuesten Trends zur Kategorie Wertpapiere zu finden, auch wichtige Analysen der Deutschen Bank und der Profis an der Börse sowie Investmenttrends helfen den Kunden, wichtige Entscheidungen zu treffen. Im Folgenden gehen wir näher auf das Aktien-, ETF- und Robo-Advisor-Angebot der Deutschen Bank ein.

Broker Themenübersicht

Deutsche Bank maxblue Niedrige Tradinggebühren

Händler Bewertung
Sieh selbst
😁 Das gefiel uns...
  • Transparente Preise
  • Große Auswahl bei den Handelsprodukten
  • Kostenloses Demokonto
  • Kundenservice rund um die Uhr
😕 Könnte besser sein...
  • Einzahlung ausschließlich per Überweisung
Website Deutsche Bank maxblue
Das kannst du handeln maxblue Aktien Erfahrungen , maxblue ETF Erfahrungen

Was können Anleger bei maxblue handeln?

#1 maxblue Aktien Erfahrungen

Händler Bewertung
Min. Einzahlung App Support Max. Hebel Gebühren
€1 Gut 1:1 Mid

Über das maxblue Depot ist der Handel an nahezu allen Märkten möglich. Abgesehen von allen deutschen Börsen kann auch an zahlreichen ausländischen Börsen gehandelt werden. Zudem ist über den DirectTrader der außerbörsliche Direkthandel möglich – dies zeigen unsere Deutsche Bank maxblue Aktiendepot Erfahrungen.

Entsprechend sind alle namhaften Unternehmen vertreten, sodass Trader unter anderem in Firmenanteile von Branchenriesen wie Daimler, Merck, Tesla oder Fresenius investieren können. Besonders interessant dürfte für einige Investoren sein, dass es für den eben erwähnten außerbörslichen Direkthandel rund 20 Handelspartner gibt – wer sich für diese Option entscheidet, kann sich die sonst üblichen Börsengebühren sparen.

#2 maxblue ETF Erfahrungen

Händler Bewertung
Min. Einzahlung App Support Max. Hebel Gebühren
€1 127 1:1 Mid

Die Deutsche Bank maxblue ETF Erfahrungen zeigen, dass insgesamt 127 ETFs verfügbar sind, davon mehr als 100 gebührenfrei. Der größte Teil entfällt auf Aktien-ETFs mit über 90.

Zusätzlich werden

  • Online-ETFs
  • Rohstoff-ETFs
  • Geldmarkt-ETFs
  • Immobilien-ETFs sowie
  • Portfoliokonzepte-ETFs

angeboten. Auch hier finden sich gebührenfreie ETFs.

Natürlich hält die Deutsche Bank als namhaftes Institut bei ETFs mit anderen Brokern mit, daher gibt es auch einen Sparplan, welcher ab 50 Euro angeboten wird. Hierfür stehen über 100 kostenlose Sparplan-ETFs von ComStage sowie Xtrackers zur Verfügung.

Was denken unsere Experten über maxblue?

Kosten

Händler Bewertung

Sowohl das Deutsche Bank maxblue Depot als auch das Verrechnungskonto sind kostenlos, was als Pluspunkt bei den maxblue Kosten gewertet werden kann.

Weitere Highlights:

  • Wertpapierdepot kostenlos
  • Verrechnungskonto kostenlos
  • 50-100 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag

Die maxblue Transaktionskosten können sich ebenfalls sehen lassen. Eine Order kann bei maxblue ab 7,90 € getätigt werden. Hier wird eine oder Provision von 0,25 % aufgeschlagen. Die maximale Gebühr für eine Order liegt bei 39,90 €. Die Ordergebühr ist abhängig von dem Transaktionsvolumen. Eine Mindesteinlage ist bei dem maxblue Depot nicht vorgesehen und Kunden haben die Möglichkeit eines Dispokredit es. Wird jedoch ein Auftrag gestrichen oder geändert, fällt eine Gebühr von 4,90 € an.

Maxblue gehört mit den anfallenden Gebühren nicht zu den kostengünstigsten Brokern, macht aber diesen Makel mit der großen Auswahl an Handelsplätzen und Finanzprodukten wett. Das Handelsplatzentgelt bei Xetra beträgt zwei Euro, für Parkettbörsen im Inland 3,50 € und für die USA 15 €. Andere Auslandshandelsplatzentgelte liegen bei 29 €. Es fallen zudem 9,90 Euro bei telefonischen Orders an.

Nicht alle Broker bieten einen ETF-Sparplan, aber maxblue gehört nicht dazu. Somit konnten wir beim Deutsche Bank maxblue Test auch die Kosten für dieses Angebot unter die Lupe nehmen. Die Sparplanausführung kostet 2,50 Euro zzgl. 40 Prozent des Wertes. Der ETF-Sparplan mit 50 Euro kostet Anleger 2,70 Euro, der Sparplan mit 100 Euro 2,90 Euro. Angelegt werden können im ETF-Sparplan auch 300 Euro bei Kosten von 3,70 Euro. Die maximale Sparrate liegt bei 50.000 Euro. Angesichts der Kosten wird der Sparplan laut der Deutsche Bank maxblue ETF Erfahrungen ab einer Sparrate von 200 Euro interessant.

Angebot von „ROBIN“ – Robo Advisor der Deutschen Bank

Mit seiner digitalen Vermögensverwaltung ROBIN bietet die Deutsche Bank Anlegern die Möglichkeit, über ein breit diversifiziertes Wertpapierportfolio in globale Märkte zu investieren, wobei das Investment ausschließlich in ETFs erfolgt, die wiederum zum Beispiel in Aktien, Rohstoffe und Anleihen investieren. Unsere Deutsche Bank Robo Advisor Erfahrungen zeigen: Der Robo Advisor überwacht den Kapitalmarkt und reagiert wie erwartet selbstständig auf Veränderungen – so müssen Anleger ihre Investmententscheidungen nicht mehr zwingend selbst treffen.

Deutsche Bank Erfahrungen

Konten & Accounts

Händler Bewertung

Im maxblue Test fiel insbesondere die große Auswahl an Handelsmöglichkeiten positiv auf. Der Handel über maxblue kann an allen deutschen Börsen getätigt werden. Kunden stehen zudem noch 34 Auslandsbörsen zur Verfügung. Zusätzlich können Orders bei rund 20 Direkt-Handelspartnern platziert werden. Damit bietet maxblue eine größere Auswahl als viele andere Broker und erzielt damit einen großen Pluspunkt in unserem Deutsche Bank maxblue Test.

Handelsplattform

Händler Bewertung

Der Handel über Deutsche Bank maxblue ist für Kunden über die Online-Handelsplattform möglich. Die maxblue Plattform ist sehr übersichtlich und leicht zu bedienen. Direkt über das Depot kann an deutschen und ausländischen Börsen gehandelt werden. Zudem ist es möglich, über den DirectTrader den außerbörslichen Direkt-Handel durchzuführen.

Unsere Erfahrungen mit maxblue haben gezeigt, dass über die Handelsplattform der Transaktionsmanager genutzt werden kann und sämtliche Transaktionen problemlos ausgeführt werden. Zusätzlich zu den Realtime-Kursen und den vorhandenen Analyse-Tools besteht die Möglichkeit, sich umfassend über mögliche Anlageentscheidungen zu informieren. Hier macht es sich bezahlt, dass maxblue zur Deutschen Bank gehört und somit auch die Einsicht in Research-Expertisen möglich ist.

  • Trading direkt über den Depot-Zugang
  • Handel über Direct-Trader
  • zahlreiche Funktionen und Tools

maxblue bietet seinen Kunden für die Software eine App, über die der mobile Handel möglich ist. Dadurch können Kunden über den Web-Browser und zusätzlich auch über Smartphones wie iPhone, Android oder Windows Phone handeln. Unsere maxblue App Erfahrungen haben gezeigt, dass hierzu ein geprüftes Verschlüsselungsverfahren angewendet wird, das dem Schutz der Trader dient.

Die Trading App ist mit vielen Funktionen und Anwendungen ausgestattet. Dazu gehören beispielsweise die Abfrage der Vermögenswerte und des Orderbuchs, aktuelle Marktinformationen und die Möglichkeit, Wertpapiere zu kaufen und zu verkaufen. Über die App können Überweisungen durchgeführt werden, was ein klarer Pluspunkt für maxblue ist, da diese Funktion nicht immer gegeben ist.

Wissenswertes zum Robo Advisor der Deutschen Bank

Der Deutsche Bank Robo Advisor ROBIN nutzt für die Anlagestrategien die Kapitalmarktprognosen der Deutschen Bank, die im Rahmen ihrer Vermögensverwaltung bereits seit Jahren Erfahrungen hat. Die Assets werden zusätzlich in mehrere Unterklassen eingeteilt und über ETFs, also börsengehandelte Indexfonds, abgebildet.

Damit ROBIN mit der Risikobereitschaft des Anlegers konforme Anlageentscheidungen treffen kann, muss der Robo Advisor zunächst das Anlegerprofil ermitteln. Dafür muss der Robo Advisor unter anderem wissen, welche Wertpapierkenntnisse und Wertpapiererfahrungen bereits bestehen, wie hoch die Risikobereitschaft ist und welchen Anlagehorizont die Vermögensverwaltung besitzen soll. Anhand dieser Informationen – die Beantwortung der Fragen nimmt laut Angaben der Deutschen Bank maximal 15 Minuten in Anspruch – erstellt ROBIN anschließend eine Anlagestrategie.

Usability

Händler Bewertung

Die Website von maxblue ist sehr übersichtlich gestaltet. Kunden haben hier die Möglichkeit, sich umfangreich über den Wertpapierhandel zu informieren. Optionen wie Depotwechsel, Depot-Kredit oder eine Übersicht für Preise und Leistungen sind schnell abrufbar und ausreichend Informationen vorhanden. An dieser Stelle sei auch der Vieltrader-Rabatt erwähnt, dem eine eigene Sparte gewidmet ist.

Trader erhalten zudem einen genauen Überblick über Börsen, Märkte und Analysen. Neben den allgemeinen Informationen zum Unternehmen kann über die Website leicht Kontakt hergestellt werden. Zudem ist es möglich, wichtige Formulare direkt von der Webseite herunterzuladen. Der FAQ-Bereich des Anbieters ist übersichtlich und sehr informativ.

Bei der Deutschen Bank bzw. maxblue können sich Interessierte regelmäßig über aktuelle Angebote und Aktionen informieren. Da es sich um einen deutschen Anbieter handelt, ist die gesamte Website auf Deutsch verfügbar und es sind keine Fremdsprachenkenntnisse notwendig.
Auch die Frage, ob maxblue seriös ist, kann schnell beantwortet werden, wenn man sich die ausführlichen Informationen auf der Webseite ansieht, die unter anderem die Einlagen der Kunden sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen und rechtliche Informationen betrifft. Unsere Deutsche Bank maxblue Erfahrungen fallen daher in diesem Punkt sehr positiv aus.

Kundensupport

Händler Bewertung

Der Kundenservice der Deutschen Bank kann sich durchaus sehen lassen, denn im Gegensatz zu vielen anderen Brokern ist der Anbieter rund um die Uhr von 0 bis 24 Uhr erreichbar. Somit können auch am Wochenende und an Feiertagen Anfragen zum Deutsche Bank maxblue Depot gestellt und Fragen vom Kundendienst beantwortet werden.

Hierzu können Kunden sowohl die Servicehotline für allgemeine Fragen anrufen oder sich bei technischen Problemen direkt an die technische Hotline wenden, was ebenfalls positiv zu werten ist, da durch die Trennung der beide Anliegen auch die Wartezeiten verkürzt werden.

Zudem ist es möglich, bei Fragen eine E-Mail zu schreiben oder ein Fax an die angegebene Nummer zu senden. Wer den Postweg bevorzugt, kann seine Anfragen direkt an die Deutsche Bank in Leipzig senden. Zusätzlich bietet der Broker auch eine kostenfreie Hotline für Fragen zur Online-Sicherheit, was als großer Pluspunkt gesehen wird. Hier können auch sicherheitsrelevante Vorfälle gemeldet werden.

Wie bei den meisten Anbietern üblich kann der Support auch über das Kontaktformular auf der Webseite erreicht werden. Unsere Erfahrungen mit der Deutschen Bank bzw. maxblue sind in diesem Bereich durchgängig positiv.

Deutsche Bank Erfahrungen

Zahlungsmethoden

Händler Bewertung

Einzahlungen bei der Deutschen Bank bzw. maxblue sind über das interne Verrechnungskonto möglich. Es ist keine Mindesteinlage erforderlich, um ein Depot bei dem Broker zu eröffnen. Hierbei sei erwähnt, dass sowohl die Depotführung als auch die Führung des internen Verrechnungskontos kostenlos sind. Die kostenlose Depotführung Ist insbesondere für Einsteiger mit wenig Transaktionen interessant.

Um eine Einzahlung auf das Konto zu tätigen, muss der Trader sich an die Anti-Geldwäsche-Richtlinien halten und auch der Depotinhaber sein. Auch Deutsche Bank Auszahlungen werden nur an den Depotinhaber getätigt und können nicht an Dritte übertragen werden. Nach Zahlungseingang erfolgt die Handelsfreigabe und die Gutschrift der Überweisung. Die Auszahlung ist ebenfalls gebührenfrei und kann elektronisch auf das eigene Girokonto transferiert werden.

Bei dem Anbieter wird die Abgeltungssteuer auf Kapitalerträge automatisch an die zuständige Steuerbehörde abgeführt.

Kunden können telefonisch auf das Depot zugreifen und mittels mehrerer TAN Verfahren agieren. Es ist zudem möglich, sowohl das Depot als auch das Verrechnungskonto als Unterkonto zu führen, wenn bereits ein Girokonto bei der Deutschen Bank vorhanden ist. Die Kontoeröffnung erfolgt einfach und schnell. Kunden haben die Möglichkeit, zur Legitimation zwischen dem Post-ident-Verfahren und dem Video-ident-Verfahren zu wählen.

Wir noch nicht sofort ein Konto eröffnen möchte, kann sich zunächst auch über das Demokonto mit der Plattform vertraut machen und verschiedene Strategien testen.

Zusatzangebote

Händler Bewertung

Die Deutsche Bank bietet ihren Kunden einiges an Zusatzleistungen. Besonders der Kundenservice hat in unserem Deutsche Bank maxblue Test sehr gut abgeschnitten. Die Trader können sich bei Fragen nicht nur rund um die Uhr an die Kundenbetreuung wenden, sondern auch auf der gut strukturierten Website ausreichend informieren. Die wichtigsten Formulare stehen zum Download auf der Internetseite bereit und erleichtern somit Anliegen wie Depotwechsel und andere Formalitäten. Auf das maxblue Depot können jedoch nur Wertpapiere übertragen werden, die auch im Handelsangebot des Anbieters enthalten sind – dies dürfe angesichts des umfangreichen Portfolios jedoch kein Problem sein.

Als positive Zusatzleistung wird auch das maxblue Demokonto gewertet. Hierbei ist es möglich, die Handelsplattform kennenzulernen und mittels virtuellem Guthaben die eigenen Handelsstrategien umzusetzen und zu testen. Dieser Zusatz wird nicht nur gerne von Einsteigern genutzt, auch erfahrene Trader nutzen gerne dieses Feature, um die eigene Strategie zu optimieren, ohne ein Risiko einzugehen.

Das Schulungsangebot des Brokers kann sich ebenfalls sehen lassen. So kann nicht nur ein Börsenlexikon genutzt werden, auch Webinare und verschiedene Tutorials klären über den Handel am Finanzmarkt auf.

Auch erwähnenswert ist der Vieltrader-Rabatt. Die Deutsche Bank gewährt Rabatte von bis zu 20% auf die regulären Orderprovisionen.

Regulierung & Einlagensicherung

Händler Bewertung

maxblue gehört zur Deutschen Bank mit Sitz in Frankfurt und fällt damit unter die Zuständigkeit der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht).

Damit gilt auch die gesetzlich vorgegebene Einlagensicherung in Deutschland. Der Broker muss somit hohe Sicherheitsanforderungen erfüllen und die Gelder der Kunden sind bis zu einer Höhe von 100.000 € pro Kunde geschützt. Zudem gibt es weitere Sicherheitsmaßnahmen, die dem Schutz der Trader dienen. Hierzu gehört die Verifizierung bei der Kontoeröffnung, die dazu dienen soll, Geldwäsche zu verhindern und einem maxblue Betrug entgegenzuwirken. Die Deutsche Bank unterliegt zudem dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken, womit die Gelder der Kunden in einer Höhe bis zu mehreren Milliarden Euro geschützt sind.

Damit ist gewährleistet, dass die Kunden im Falle der Insolvenz des Anbieters entschädigt werden und Gläubiger nicht an das Guthaben der Kunden gelangen.

Auch beim Thema Datenschutz steht die Deutsche Bank bzw. maxblue der Konkurrenz in nichts nach und garantiert für verschlüsselte Datenübertragung sowie strenge Datenschutzbestimmungen in den allgemeinen Geschäftsbedingungen. Damit sind auch die Kundendaten sicher und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Auszeichnungen

Händler Bewertung

Die Deutsche Bank ist eine der bekanntesten Banken in Deutschland und damit ist es nicht verwunderlich, dass auch maxblue sich zu einem renommierten Broker entwickelt hat. Somit konnte das Unternehmen bereits einige Auszeichnungen verzeichnen. 2012 erreicht maxblue beispielsweise als Testsieger in der Kategorie bester Broker den ersten Platz beim PASS Online Banking Award.

Auch die FMH Finanzberatung hat 16 Broker bezüglich ihrer Konditionen getestet und die Ergebnisse im Handelsblatt online veröffentlicht. Dabei konnte maxblue die Auszeichnung Top Online Broker erreichen und insbesondere in den Kategorien „aktive Kleinanleger“, „durchschnittliche Kunden“ und „Börsenspekulanten“ überzeugen. Auch das bekannte Magazin €uro am Sonntag nahm maxblue 2011 genauer unter die Lupe und verglich in der Ausgabe 32/2011 das Leistungsangebot von zehn großen Direktbanken und Online Brokern in Deutschland. Hier erreichte maxblue ebenfalls den ersten Platz.

Weiterhin wurde 2012 das Schulungsangebot des Brokers ausgezeichnet, das insbesondere für Einsteiger interessant ist, aber auch viele Informationen für fortgeschrittene Trader bereithält. Damit decken sich die Auszeichnungen mit unseren eigenen Deutsche Bank maxblue Erfahrungen.

Fazit

Händler Bewertung

Das Angebot von maxblue kann sich durchaus sehen lassen. Hier sei noch einmal der gute Kundenservice an sieben Tagen die Woche und 24 Stunden am Tag erwähnt. Auch die übersichtliche Website und das umfangreiche Schulungsangebot erleichtern den Einstieg für Anfänger und bieten zahlreiche Informationen für Fortgeschrittene Trader. Das Handelsangebot des Brokers kann sich mit zahlreichen Aktien, ETFs und dem Robo Advisor durchaus sehen lassen und überzeugt zudem mit bis zu 100 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Der Handel kann an allen deutschen und zahlreichen ausländischen Handelsplätzen betrieben werden. Zahlreiche Zusatzleistungen wie das Demokonto oder das umfangreiche Schulungsangebot sowie der Vieltrader-Rabatt machen maxblue zu einem attraktiven Broker, der durchaus mit der Konkurrenz mithalten kann. Dies zeigen auch zahlreiche Auszeichnungen, die der Anbieter bereits für sich verzeichnen konnte. Wer sich selbst überzeugen und mit Deutsche Bank maxblue Erfahrungen machen möchte, kann sich in wenigen Schritten beim Broker anmelden.

Maxblue FAQs