Skip to content

Fairr.de

Händler Bewertung
Analyst Team Updated 31 Okt 2020

ETFs als Altersvorsorge sind eine echte Alternative zum ETF-Handel. Fairr.de ETF Erfahrungen können Anleger bei dem in Berlin ansässigen Unternehmen ab Depotkosten von 2,25 Euro monatlich sammeln. Allerdings werden die ETF-Sparpläne nicht über Fairr.de, sondern durch die Sutor Bank abgeschlossen.

Das Hamburger Unternehmen gilt seit 1921 als „Privatbank für alle“, hat sich auch auf die ETF-Altersvorsorge spezialisiert. Möchten auch Sie Erfahrungen mit Fairr.de sammeln? Profitieren Sie vom Wegfall des Ausgabeaufschlages und der Transaktionskosten. Sichern Sie sich staatliche Zulagen und Steuervorteile!

Broker Themenübersicht

Fairr.de Niedrige Tradinggebühren

Händler Bewertung
Sieh selbst
😁 Das gefiel uns...
  • Lösung für Riester Produkte
  • Auch Rürup-Sparpläne vorhanden
  • Beitragsgarantie
😕 Könnte besser sein...
  • Keine freie Auswahl der ETFs
  • Nur auf Riester/Rürup-Basis
Website Fairr.de
Das kannst du handeln Fairr.de ETF Erfahrungen

Was kann man bei Fairr.de handeln?

#1 Fairr.de ETF Erfahrungen

Händler Bewertung
Min. Einzahlung Max. Hebel Gebühren
€1 1:1 Low

Im ETF Broker Vergleich darf das Angebot von fairr.de, wenngleich es hier nicht um den klassischen ETF-Handel geht. Zur Verfügung gestellt wird nicht etwa ein konventionelles Handelsdepot, sondern vielmehr eine private Altersvorsorge durch Investitionen in Indexfonds (ETFs). Wie die Fairr.de ETF Erfahrungen zeigen, können Anleger sich dadurch staatliche Zulagen und Steuervorteile sichern. Die Besonderheit: Es gibt keine Abschlussprovision. Fairr.de Erfahrungen lassen sich auf vielfältige Weise mit dem Portfolio sammeln.

Es wird ständig angepasst und umfasst unzählige Aktien weltweit. Angeboten werden drei verschiedene Sparmodelle. Wer möchte, kann seine ETF-Anlage auch als Zweitdepot nutzen und einen zusätzlichen Rentenbetrag ansparen. Als Junior Depot wird aber keines der Aktionen geführt, wenngleich natürlich auch junge Erwachsene solch einen ETF-Sparplan für ihre künftige Altersvorsorge abschließen können.

Sparen ab monatlich 10 Euro

Das Portfolio wird nach unseren Fairr.de ETF Erfahrungen fortlaufend angepasst. So wurden beispielsweise im Juli 2017 sämtliche Renten-ETFs mit Anleihen von einer Laufzeit über zehn Jahre zu gleichen Anteilen durch Renten-ETFs kürzerer Laufzeiten im fairriester Portfolio ersetzt. Anleger, die ihre Risikoklasse ändern möchten, können das nicht ohne Weiteres.

In dem festgelegten Portfolio gibt es festgeschriebene Chancen-Risiko-Klassen, welche durch die Produktinformationsstelle für Altersvorsorge (PIA) durchgeführt wird. „fairriester“ ist beispielsweise in die Chancen-Risiko-Klasse 3 integriert, wobei „fairrelax“ in die Chancen-Risiko-Klasse 2 fällt. Wer seine Risikoklasse erhöhen möchte, muss demzufolge das Portfolio wechseln.

Wie hat Fairr.de in den wichtigsten Kriterien abgeschnitten?

Kosten

Händler Bewertung

In einigen klassischen Broker Vergleich können wir den Anbieter laut unserer Fairr.de Erfahrungen nicht einordnen, da es hier vor allem um die ETF-Sparpläne geht. Fairr.de bietet den konventionellen ETF-Handel gar nicht an. Danach möchten wir es nicht versäumen, im Fairr.de Test näher auf die angebotenen Fondssparpläne einzugehen:

  • Fairriester
  • Fairrürup
  • Fairrbav
  • fairrelax

Die Fairr.de Kosten sind abhängig vom Depot bestand. Der beispielsweise zwischen 0 Euro und 5.000 Euro in seinem Depot hat, muss 1,5 Prozent Fairr.de Gebühren p. a. zahlen. Bei einem Depotbestand zwischen 5.000 Euro und 10.000 Euro sind die Fairr.de Broker Kosten anders aus und betragen 1,0 Prozent. Ab einem Depotbestand von 10.000 Euro sind die Fairr.de Broker Gebühren mit 0,5 Prozent am geringsten. Hinzu kommt eine monatliche Pauschale für das Depot von 2,5 und 20 Euro.

Fairr.de ETF Erfahrungen: mindestens 12 Jahren Sparphase

Die Fairr.de Gebühren richten sich nach dem ausgewählten Portfolio. Die Ansparphase ist jedoch bei allen ETF-Sparplänen gleich und beträgt mindestens zwölf Jahre und maximal 40 Jahre. Beim Blick auf die Fairr.de Transaktionskosten waren wir positiv überrascht, da keine Gebühren beim Handel an den Börsen anfallen. Die Mindesteinzahlung liegt bei 10 Euro monatlich. Es gibt allerdings keinen festgelegten Startbetrag. Als monatliche Einlage werden 10 Prozent des Bruttoeinkommens empfohlen, das ist aber kein Muss. Die maximale Starteinlage liegt bei 100.000 Euro.

Konten & Accounts

Händler Bewertung

Im Fairr.de Test war es gar nicht so einfach, die verschiedenen Handelsplätze ausfindig zu machen. Die Guthabenbeträge werden in börsengehandelte Indexfonds angelegt, welche an verschiedenen Börsenplätzen gehandelt werden. Insgesamt gibt es mehrere Fondsportfolios und die Anzahl steigt stetig. Der maximale Aktienanteil beträgt bis zu 83 Prozent. Die Laufzeiten variieren jeweils zwischen 12 und maximal 40 Jahre. Entsprechend der Zusammenstellung des Portfolios variiert auch der Handelsplatz. Die Fonds werden direkt zum Nettoinventarwert direkt bei der Investmentgesellschaft gekauft.

Fairr.de ETF Erfahrungen: keine Gebühren, da Kauf bei Investmentgesellschaft

Die Erfahrungen mit Fairr.de zeigen, dass es die eigentlichen, wörtlichen Handelsplätze hier nicht gibt. Dadurch müssen sich die Anleger nicht mit der täglichen Börsenbeobachtung auseinandersetzen, um die Verwaltung von ihrem Fairr.de Depot kümmern, sondern dies wird automatisch durch das Portfolio-Management durchgeführt. Da sich um spezifische ETF-Sparpläne für die Altersvorsorge handelt, sind die Kosten entscheidend, denn wer will von seiner Einzahlung schon einen erheblichen Teil an Gebühren zahlen?!

Erfahrungsgemäß sind die Handelsgebühren internationaler Börsen deutlich höher als an nationalen Börsenplätzen. Bei den Fairr.de Erfahrungen waren wir positiv überrascht, da die Gebühren für Handelsplätze wegfallen. Auf diese Weise bleiben den Anlegern deutlich mehr Geldmittel, um tatsächlich in das Portfolio zu investieren und von den erzielten Gewinnen zu profitieren.

Handelsplattform

Händler Bewertung

Unsere Fairr.de App Erfahrungen fallen positiv aus, da das Depot auch unterwegs verwaltet und sogar Verträge abgeschlossen werden können. Eine eigene Fairr.de Plattform steht jedoch nicht zur Verfügung. Anstelle der Fairr.de Trading Software werden die Geschäfte über die Sutor Bank abgewickelt, zu der es auf der Website von Fairr.de auch einen eigenen Kunden-Login gibt.

Wer sein Fairr.de Depot verwalten möchte, kann das ganz bequem nach dem Login. Eine Fairr.de Software wird jedoch nicht genutzt, da sie auch gar nicht notwendig ist. Die Portfolios sind bereits mit vorher ausgewählten Werten bestückt und werden durch die Sutor Bank gehandelt. Eine aktive Handelsteilnahme der Anleger ist daher nicht erforderlich.

App Erfahrungen: auch mobiler Vertragsabschluss möglich

Im Vergleich mit anderen Anbietern waren wir natürlich auch mobile Handelsmöglichkeiten gewohnt. Eine App deutsch- oder englischsprachig gibt es hier ebenfalls, wenngleich sie ein wenig anders aufgebaut ist, als eine konventionelle brokereigene App. Es gibt die Anwendung als App iPhone / Android zum Download im jeweiligen Store.

Mobiles nicht nur die Verwaltung vom Fairr.de Depot möglich, sondern noch viel mehr. Anleger können beispielsweise einen neuen Riester-Vertrag ganz bequem über das Smartphone oder Tablet abschließen. Außerdem stehen auch mobil sämtliche Neuheiten Thema Riester zur Verfügung.

fairr.de erfahrungen

Usability

Händler Bewertung

Die Erfahrungen mit Fairr.de bezüglich der Benutzerfreundlichkeit fallen positiv aus, denn der Anbieter stellt alles Wissenswerte gut strukturiert zur Verfügung. Auf der Startseite finden Anleger einzelne Kategorien, in denen sie stöbern können. Neben den Gebühren werden auch Informationen zu den Themen Sicherheit, Zahlungen, Zulagen oder rund um das ETF-Portfolio gegeben. Außerdem erfahren Anleger, wie sie ein Konto eröffnen oder ein Konto übertragen können. Der gesamte Seiteninhalt steht aber nicht nur in deutscher, sondern auch in englischer Sprache zur Verfügung.

Altersvorsorge im Überblick als Highlight

Neben den gängigen Informationen, wie beispielsweise ein Konto löschen oder öffnen, konnten wir im Test noch weitere Vorzüge feststellen. Fairr.de informiert umfangreich über die Altersvorsorge mit dem ETF-Portfolio und gibt nützliche Tipps. Diese beschränken sich nicht nur auf Zuschüsse, sondern auch steuerliche Vorteile. Außerdem können die Anleger sehen, wie viel sie mit ihrem Investment verdienen können.

Mithilfe von einem Altersvorsorge-Rechner lassen sich so fast realistische Fairr.de ETF Erfahrungen sammeln und die mögliche, künftige Zusatzrente anzeigen. Anhand verschiedener, individueller Parameter, können die Anleger dann schauen, wie sie ihre Rente gegebenenfalls erhöhen können. So beispielsweise der Monatsbeitrag oder die Stadtanlage erhöht werden?

Kundensupport

Händler Bewertung

Wie sehen die Fairr.de Erfahrungen aus dem Test aus? Der Kundenservice ist über eine zentrale Rufnummer von montags bis freitags zwischen 9:30 Uhr und 18:00 Uhr erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten steht kein telefonischer Service zur Verfügung. Alternativ dazu können die Anleger den Kundensupport via E-Mail kontaktieren. Die Beantwortung kann jedoch vor allem außerhalb der Servicezeiten ein wenig länger dauern.

Erfahrungen mit Fairr.de: individuelle Beratung für ETF-Portfolio möglich

Wer noch keine eigenen Fairr.de ETF Erfahrungen gesammelt hat und sich bei der ETF-Anlage unsicher ist, kann sich individuell beraten lassen. Dafür steht im unteren weiten Bereich der Button „Ich brauche Beratung“ zur Verfügung.

Hierüber können die künftigen Anleger einen Honorarberater finden. Notwendig dazu ist die Eingabe des Namens sowie der E-Mail-Adresse und der Postleitzahl. Auf freiwilliger Basis kann auch die Telefonnummer eingetragen werden. Eine individuelle kostenlose Beratung gibt es nicht, denn damit möchte Fairr.de Kosten sparen.

Diese Ersparnis wird dann an die Anleger weitergeleitet und daraus ergeben sich die günstigen Konditionen. Wer möchte, kann den Kundensupport auch im Live-Chat kontaktieren. Auch hier steht der Kundensupport in deutscher Sprache zur Verfügung.

Fairr.de Erfahrungen

Zahlungsmethoden

Händler Bewertung

Bei den Einzahlungen sind die Anleger flexibel und nicht festgelegt. Es gibt laut unserer Fairr.de ETF Erfahrungen keinen monatlichen Mindestbetrag, wenngleich er laut dem Sparplan-Rechner 10 Euro nicht unterschreiten sollte. Auch Sonderzahlungen sind jederzeit möglich und können überwiesen werden. Als allgemeingültiges Zahlungsmittel steht der Banktransfer zur Verfügung. Bei den ETF-Sparplänen können nur Einzahlungen von demjenigen vorgenommen werden, der Inhaber des Sparplans ist.

Fairr.de Auszahlung bei Verrentung

Mit einem konventionellen ETF-Investment haben die Angebote von Fairr.de nicht zu tun. Aus dem Grund findet auch keine regelmäßige Auszahlung statt. Die Erträge werden erst nach dem Ablauf der Frist (mindestens 12 und maximal 40 Jahre) ausgezahlt.

Zu Beginn der Rentenphase können sich die Anleger 30 Prozent des ersparten entnehmen. Das verbleibende Kapital wird als lebenslange Rente ausgezahlt. Dafür arbeitet das Unternehmen mit dem Partner myLife zusammen und bringt Planungssicherheit.

Auszahlungen vor Rentenbeginn

Wer sich vor Rentenbeginn sein Kapital aus ungefördertem Vermögen auszahlen lassen möchte, kann das ebenfalls. Wer sein ETF-Portfolio kündigen möchte, kann dies jederzeit. Zusätzliche Fairr.de Auszahlung Gebühren entstehen dadurch nicht. Gleiches gilt auch für den Wechsel zu einem anderen Anbieter.

Hinweis: Die Auszahlungen sind nur auf das vom Anleger hinterlegte Referenzkonto möglich. Die Auszahlung des Guthabens an andere Personen kann nicht erfolgen.

Zusatzangebote

Händler Bewertung

Wer ein Fairr.de Depot eröffnet, erhält keinen Bonus. Im Vergleich der Broker haben wir bei anderen Anbietern festgestellt, dass es beispielsweise Prämien für das Werben von Freunden gibt. Das ist hier nicht der Fall. Allerdings gibt es laut der Fairr.de ETF Erfahrungen einem Bonus für Berufseinsteiger. Er beträgt 200 Euro und wird einmalig ausgezahlt.

Berufseinsteiger, die eine Riester-Rente mit mindestens 4 Prozent des Vorjahreseinkommens abzüglich der Zulagen in den Riester-Vertrag einzahlen, können von diesem Bonus profitieren. Wer beispielsweise im Vorjahr 12.000 Euro brutto verdient hat und davon mindestens 480 Euro einzahlt, erhält die 200 Euro und muss somit lediglich 105 Euro zahlen. Im Servicebereich von Fairr.de wird darauf hingewiesen, sodass die Anleger vielleicht auch weniger bekannte Bonusangebote durch staatliche Förderung nutzen können.

Der Wechsel von einem anderen Depot zu Fairr.de kann sich jedoch auszahlen und bringt bis zu 150 Euro. Zusätzlich werden wechselnde Aktionen, wie beispielsweise ein Osterbonus bis 30 Euro angeboten.

Viele Informationen zur Altersvorsorge

Positive Erfahrungen mit Fairr.de konnten wir im Test auch mit dem Informationsangebot machen. Anleger erfahren hier alles Wissenswerte, was es zur Altersvorsorge zu wissen gibt. So wird beispielsweise detailliert erklärt, wie die Riester-Rente genutzt werden kann und für wen sie infrage kommt. Gleiches gilt für die Rürup-Rente. Gerade für unerfahrene Anleger bietet dieser umfangreiche Wissensschatz eine gute Informationsgrundlage für ihre spätere Altersvorsorge.

Regulierung & Einlagensicherung

Händler Bewertung

Das Unternehmen firmiert in Berlin und ist an die gesetzliche Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro gebunden. Abgewickelt werden die Transaktionen über den Partner, die Sutor Bank, welche ein Wertpapierdepot im Auftrag der Portfolio-Inhaber führt. Gemäß dem „Gesetz über die Verwahrung und Anschaffung von Wertpapieren“ (Depotgesetz) werden die Fondsanteile nicht zum Vermögensbestandteil des Kreditinstitutes gezählt. Auch im Insolvenzfall sind die Einlagen der Portfolio-Inhaber daher sicher und gehören nicht in die Insolvenzmasse. Eine zuständige Finanzaufsichtsbehörde ist die Bafin – Bundesamt für Steuern wg. Zertifizierung Rürup / Riester.

Riester-Zertifizierung und Beitragsgarantie

„fairriester“ erhielt am 28.10.2016 die Riester-Zertifizierung unter dem Namen „Sutor fairriester 2.0″. Dieser Prozess wurde von der Zertifizierungsstelle des Bundeszentralamtes für Steuern vorgenommen. Damit sind die gesetzlichen Vorgaben für Riester-Produkte erfüllt.

Außerdem gibt es eine Beitragsgarantie. Die Sutor Bank garantiert, dass mit Eintritt in die Rente die geleisteten Beiträge der Portfolio-Inhaber sowie Sonderzahlungen und staatliche Zulagen in voller Höhe abrufbar sind. Auch die Fairr.de hat zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf das Geld der Anleger. Alle Transaktionen werden direkt über die eigene IBAN bei der Sutor Bank vorgenommen. Auszahlungen sind zudem nur auf das hinterlegte Referenzkonto der Anleger möglich.

Geprüfte Datenschutz durch TÜV Saarland

Der TÜV Saarland hat Fairr.de einen geprüften Datenschutz bescheinigt. Die Prüfung umfasst die Einhaltung der grundsätzlichen IT-Sicherheit sowie die gesetzlichen Anforderungen zum Datenschutz. Auch dieses Zertifikat haben wir im ETF Anbieter Vergleich nicht mehr allen Brokern gefunden.

Auszeichnungen

Händler Bewertung

Das Berliner Unternehmen tritt bereits seit 2014 medial häufig in Erscheinung. So wurden bereits mehrfach Fairr.de ETF Erfahrungen in großen Medien, wie beispielsweise FAZ.net, Bild. N-tv, DIE WELT und viele mehr geteilt. Dabei ging es nicht primär um die Frage, ob Fairr.de seriös arbeitet, sondern um die ETF-Sparpläne. Auch Stiftung Warentest urteilte 2015 mit dem Testurteil „attraktiv, insbesondere für junge Sparer“. Im gleichen Jahr gewann Fairr.de sogar den Award als „Bestes FinTech 2015“-Unternehmen. Die Erwähnungen in der Fachpresse sind aber auch aktueller Natur. Das Deutsche Institut für Altersvorsorge oder die WirtschaftsWoche berichten beispielsweise über den Riester-Vertrag mit ETF-Sparen. „DAS INVESTMENT“ berichtete beispielsweise unlängst darüber, dass „Insurtech“ die betriebliche Altersvorsorge mit dem Partner Fairr.de beginnt; ein weiterer Meilenstein in der Erweiterung des Produktportfolios.

2017 mit vielen positiven medialen Erwähnungen

Vor allem 2017 war ein wichtiges, mediales Jahr für Fairr.de Zeitschriften, wie die WirtschaftsWoche oder DIE WELT betitelten über die Riester-Fondssparpläne und auch €uro am Sonntag widmete sich den ETF-Sparplänen für die Altersvorsorge. Von Fairr.de Betrug sprach aber keines der Medien. Stattdessen wurden die Vorteile vom ETF-Sparen in den Fokus gerückt.

Fazit

Händler Bewertung

Fairr.de FAQs