LCG Review

Demokonto eröffnen
Händler Bewertung
12 Minuten Lesedauer/aktualisiert: 07 Juli 2020

LCG zählt mit seiner 20-jährigen Erfahrung zu den ältesten Anbietern am Markt. Die beiden Tochterunternehmen der LCG Group, LCG (London) und LCG CY (Zypern), werden jeweils reguliert durch die Aufsichtsbehörden FCA und CySEC. LCG ermöglicht den Handel mit Forex und CFD und stellt dafür verschiedene Kontomodelle zur Verfügung. Das Basiskonto lässt sich ohne Mindesteinzahlung eröffnen, sodass auch Anfängern ein schneller Einstieg gelingt. Als Handelsplattformen stellt der Broker eine hauseigene Software und den MetaTrader 4 zur Verfügung. Erfahren Sie im LCG Test mehr über das vielfältige Angebot des britischen Brokers.

Stärken
  • Professionelle Handelsplattformen
  • Großer Bildungsbereich
  • Kostenfreies Demokonto
  • Deutschsprachiger Kundensupport
Schwächen
  • Handelsangebot noch ausbaubar

Was können Anleger bei LCG handeln?

Demokonto eröffnen

LCG Forex Erfahrungen

€1 Min. Einzahlung
Gut App Support
1:30 Max. Hebel

Der Forex-Markt ist der mit Abstand liquideste Markt, an ihm wird an fünf Tagen in der Woche rund um die Uhr gehandelt. Unsere LCG Forex Erfahrungen beziehen sich daher auf den Handel von Devisenpaaren. Den Zugang zum Markt erhalten Trader über die Handelsplattformen LCG Trader und MetaTrader 4, aber dazu später mehr. Zunächst werfen wir einen Blick auf das Forex-Portfolio des Brokers.

Der LCG Forex Handel ist mit allen Majors möglich. Dabei handelt es sich um Währungspaare, bei denen der US-Dollar Basis- oder Kurswährung ist. Weiterhin sind alle wichtigen Hauptwährungen (bspw. EUR, JPY oder CHF) vertreten.

Handelbar sind bei LCG:

  • EUR/USD
  • USD/JPY
  • GBP/USD
  • USD/CHF
  • AUD/USD
  • NZD/USD
  • USD/CAD

Abgerundet wird das Angebot durch einige Nebenwährungen und Exoten. Die London Capital Group kategorisiert ihr Portfolio folgendermaßen:

  • Hauptwährungen
  • Nebenwährungen
  • Australasien
  • Skandinavien
  • Exotische und Schwellenländer

Eine ähnliche übersichtliche Darstellung weist kaum ein anderer Anbieter in unserem Forex Broker Vergleich auf. Daraus ergeben sich insgesamt 64 handelbare Währungspaare und somit zahlreiche Möglichkeiten für Trader. Die beliebtesten Währungspaare (AUDUSD, EURUSD, GBPUSD und USDJPY) sind ab einem minimalen Spread von 1 Pip handelbar.

Demokonto eröffnen

LCG CFD Erfahrungen

€1 Min. Einzahlung
Gut App Support
1:30 Max. Hebel

Unsere CFD LCG Erfahrungen zum Handelsangebot: Die bei dem britischen Broker handelbaren Basiswerte beinhalten sowohl klassische Majors als auch zahlreiche seltene Währungspaare und CFDs, die bei anderen Brokern nicht getradet werden können.

Bei LCG haben Kunden die Möglichkeit, rund 7.000 Instrumente als CFDs aus dem Forex-Bereich und den folgenden Kategorien zu handeln:

  • Aktien (internationale Aktien, Fonds ETFs): Es können CFDs auf über 4.000 internationale Aktien gehandelt werden (deutsche Aktien ab 0,1 % Spread, US-Aktien ab 2 Cent pro Aktie, Hebel bis zu 1:5).
  • Indizes: Für Trader, die es vorziehen, breite Marktsegmente anstatt Einzelaktien zu traden, empfehlen sich die Index-CFDs (Spot- und Futurekontrakte) des Brokers. Handelbar sind Indizes aus Europa, Großbritannien, USA und Asien.
  • Anleihen & Zinsen: Bei LCG können Trader darüber hinaus CFDs auf die 10- und 30-jährigen US-Staatsanleihen handeln, sowie auch drei deutsche Staatsanleihen, britische Anleihen, Euriborsätze, schweizer Euroswiss Kontrakte und Short Sterling.
  • Rohstoffe (Metalle, Agrarrohstoffe, Energiewerte): Eine weitere Kategorie sind Rohstoffe inklusive Gold, Silber, US Öl und Brent.
  • Vanilla Optionen: Bei Optionen handelt es sich um wirksame und vielseitige Instrumente. Bei LCG ist es möglich, europäische, britische und amerikanische Aktienoptionen, Germany 30 sowie Wall Street Indexoptionen als CFDs zu handeln.

Wie denken unsere Experten über LCG?

Kosten

Nach unseren LCG Erfahrungen setzt der Broker keine Mindesteinlage voraus. Das „Basiskonto“ von LCG ist vor allem für Kleinanleger interessant, da diese das Konto ohne spezielle Anforderungen eröffnen und bereits von guten Konditionen profitieren können. Für die Nutzung des ECN-Kontos ist wiederum eine Mindesteinlage von 10.000 Euro erforderlich. Es eignet sich deshalb eher für professionelle und institutionelle Trader, weil die LCG Gebühren für Kleinanleger möglicherweise zu hoch sind.

Das Basiskonto kann auf Wunsch in ein ECN-Konto umgewandelt werden. Somit erhalten auch Trader mit einem geringeren Budget und weniger Erfahrung die Möglichkeit, sich zu einem Profi-Trader zu entwickeln. Über die entsprechenden LCG Kosten können sich die Nutzer beim Kundensupport informieren. Gleiches gilt im Übrigen für den Premium-Service von LCG, für den eine Mindesteinzahlung von 25.000 Euro vorausgesetzt wird.

Bei LCG werden die Handelskosten ausschließlich in Form von Spreads berechnet. Auf der Webseite des Brokers sind die Spreads zu den einzelnen Basiswerten in einer Übersicht dargestellt, so dass sich die Trader umfassend über die Trading-Kosten informieren können.

Konten & Accounts

Der LCG Handel erfolgt über das Basiskonto des Brokers. Wer bei LCG ein Firmenkonto, ein Gemeinschaftskonto oder ein Fremdwährungskonto eröffnen möchte, kann sich hierfür an das Sales Team wenden.

Kunden können bei LCG ein Konto registrieren, indem sie sich über die Webseite anmelden. Die Registrierung dauert nach Angaben des Brokers nicht mehr als 3 Minuten. Aus Sicherheitsgründen müssen im Verlauf des Anmeldeprozesses die Anschrift und Identität des neuen Kunden verifiziert werden. Dies wirkt sich auf die Kreditwürdigkeit des Traders nicht aus. Das Basiskonto von LCG kann ohne Mindesteinzahlung genutzt werden.

Es ist jedoch erforderlich, ausreichend Kapital auf das Nutzerkonto einzuzahlen, um die Margin-Anforderung für die einzelnen Positionen zu decken, die gehandelt werden sollen. Um diese zu errechnen, können die Nutzer auf der Marktinformationsseite für den jeweiligen Markt die minimale Margin-Anforderung errechnen.

Besonderheiten des LCG Live-Kontos

Trader können bei LCG einen Freund, einen Geschäftspartner oder ein Familienmitglied unter Vorlage einer Vollmacht beauftragen, im eigenen Namen zu handeln. Dies bezieht sich jedoch ausschließlich auf den Handel. Nur dem Trader selbst obliegt es, Geld auf sein Handelskonto ein- oder auszuzahlen. Um eine Vollmacht hinzuzufügen, können Kunden das Trading Services Team kontaktieren.

Handelsplattformen

Bei einem Broker Vergleich spielt die Handelsplattform eine wichtige Rolle, da diese auf die Effektivität beim Handel großen Einfluss nimmt. Bei dem britischen Broker können Trader entweder über die hauseigene LCG Plattform oder über den bewährten MetaTrader 4 handeln. Beide Handelsplattformen bieten unterschiedliche Funktionen, wie zum Beispiel auch das One-Click-Trading. Für den MetaTrader steht außerdem eine kostenlose App iPhone / Android zur Verfügung.

Trader wissen bei dem „MetaTrader“ vor allem die Möglichkeit zu schätzen, die Handelsplattform individuell an die eigenen Bedürfnisse anzupassen, diverse Tools anzufügen sowie mit Expert Advisors die eigenen Handelsstrategien zu automatisieren.

Auch die hauseigene LCG Trading Software „LCG Trader“ bietet verschiedene nützliche Funktionen und Handelsalarme. Es handelt sich um eine webbasierte LCG Software der nächsten Generation, mit der tausende von Vermögenswerten gleichzeitig gehandelt werden können. Es ist möglich, jeden bei verfügbaren Vermögenswert mit dem LCG Trader zu handeln, von jedem Ort aus und mit beinahe jedem Gerät.

Auf der Webseite werden beide Handelsplattformen mit ihren Funktionen und Möglichkeiten in verschiedenen Tutorials vorgestellt. Auf diese Weise können sich die Kunden bereits im Vorfeld gut über die Plattformen informieren. Überdies können Trader natürlich auch über die LCG App Erfahrungen sammeln.

Usability

Die Webseite des Brokers LCG zeigt sich in einem modernen, klassischen Design und bereitet die Trader gut auf den LCG Handel vor. Alle Menüs und News sind klar und übersichtlich angeordnet, sodass auch Einsteiger schnell die gewünschten Informationen finden. Die handelbaren Märkte werden in einer Übersicht auf der Startseite dargestellt. Darüber hinaus sind die Button „Live-Konto eröffnen“ und „Demo Plattform“ an mehreren Stellen zu finden. Weiterhin sind die neun Anlageklassen mit nur einem Klick aufrufbar. Ferner stellt der Broker die beiden Handelsplattformen, LCG Trader und MetaTrader 4, unter „Erfahren Sie mehr“ vor. Neben zahlreichen Videos finden Seitenbesucher im unteren Seitenbereich schließlich auch rechtliche Unterlagen und eine Risikoaufklärung vor.

Die Kontoeröffnung kann über ein Online-Registrierungsformular auf der LCG Webseite durchgeführt werden. Ein LCG Konto eröffnen in drei Schritten:

  • Zunächst ist es notwendig, einige persönliche Daten einzugeben.
  • In den nächsten Schritten werden Fragen zu den Trading-Erfahrungen des Antragstellers und dem Finanzstatus gestellt.
  • Nach der Registrierung muss sich der Trader zusätzlich verifizieren. Es ist hierzu erforderlich, ein Foto oder eine Kopie des Personalausweises oder des Reisepasses an den Kundensupport zu schicken. Ferner wird ein Wohnsitznachweis benö Dabei kann es sich um einen aktuellen Kontoauszug oder auch eine Verbraucherrechnung handeln.

 

Kundensupport

Der Kundenservice von LCG ist von Montag bis Freitag rund um die Uhr erreichbar. So kommt es bei kurzfristigen Anfragen nicht zu langen Wartezeiten. Über folgende Kommunikationskanäle können die Mitarbeiter des Serviceteams erreicht werden:

  • Telefon
  • E-Mail
  • Live Chat
  • Kontaktformular

Unsere Erfahrungen mit LCG haben gezeigt, dass es auch auf den anderen Kanälen nicht zu verzögerten Antworten kommt. Der Kundensupport ist stets bemüht, schnellstmöglich kompetent auf sämtliche Anfragen der Trader zu antworten. Außerhalb der Sprechzeiten haben die Kunden die Möglichkeit, im Live Chat eine Nachricht zu hinterlassen. Sobald ein freier Mitarbeiter zur Verfügung steht, wird dieser die Anfrage entsprechend beantworten.

Trader, die nicht viel Zeit haben oder auf der Suche nach Antworten auf allgemeine Fragen sind, werden in der Regel im Frage-Antworten-Bereich auf der Webseite fündig. Somit entfällt zunächst ein Anruf beim Kundenservice oder die Kontaktaufnahme per E-Mail. Darüber hinaus werden nach unseren Erfahrungen mit LCG viele Fragen auch bereits auf der Webseite beantwortet, da der Broker bemüht ist, alle wichtigen Informationen und News auf der Startseite bereitzustellen. Rechtliche Fragen, unter anderem auch zum Datenschutz oder zur Einlagensicherung, finden die Nutzer unter den entsprechenden Menüpunkten.

lCG Erfahrungen

Zahlungsmethoden

Einzahlungen auf das Livekonto können bei LCG zum Beispiel per

  • Überweisung
  • Kreditkarte
  • Skrill oder
  • Neteller

erfolgen. Eine LCG Auszahlung muss aus rechtlichen Gründen dann mit derselben Zahlungsmethode durchgeführt werden, die auch für eine Einzahlung gewählt wurde. Eine Mindesteinlage ist für das LCG Basiskonto nicht notwendig, so dass die Trader auch kleinere Beträge auf ihr Handelskonto einzahlen können.

Wie lange es dauert, bis die angewiesene Summe auf dem Nutzerkonto gutgeschrieben wird, hängt nach unseren Erfahrungen maßgeblich von der gewählten LCG Zahlungsmethode ab. Während bei den E-Wallets Neteller und Skrill sowie bei einer Kreditkartenzahlung die Gutschriften bereits nach wenigen Minuten erfolgen können, kann eine Banküberweisung mehrere Tage in Anspruch nehmen.

Auszahlungen werden von LCG im Normalfall innerhalb von 24 Stunden bearbeitet. Aber auch hier hängt die Gutschrift auf dem Konto davon ab, welche Zahlungsmethode zuvor gewählt wurde. Der Broker erhebt keine LCG Auszahlung Gebühren. Kunden sollten jedoch beachten, dass die Kreditinstitute möglicherweise gesonderte Gebühren für die durchgeführten Transaktionen verlangen können.

Zusatzangebote

Bei dem Broker wird offiziell das Demokonto LCG kostenlos zur Verfügung gestellt, damit neue Trader das Angebot und die Handelsplattformen mit virtuellem Guthaben testen können.

Unsere Erfahrungen mit LCG haben gezeigt, dass sich interessierte Trader aber auch ohne Demokonto gut mit dem Serviceangebot des Brokers vertraut machen können. Denn für die Eröffnung des LCG Basiskontos ist keine Mindesteinlage erforderlich. Sowohl das LCG Demokonto als auch das Basiskonto werden vor allem von Einsteigern genutzt, um den Broker und die Funktionen der Handelsplattformen kennenzulernen. Für Trader ist es hierfür wichtig zu wissen, dass sie sowohl die LCG Demo als auch das Live Konto jederzeit wieder kündigen können. Wer sich zunächst nicht dazu entschließen kann, ein LCG Demokonto oder ein Echtgeldkonto zu eröffnen, findet auf der Webseite des Brokers auch verschiedene Video-Tutorials, die den Umgang mit den Handelsplattformen ausführlich erklären.

Nach unseren LCG Erfahrungen bietet der Broker seinen Kunden zahlreiche Informationen zu den Themen Trading und Analysen. Die regelmäßig stattfindenden Webinare richten sich an Einsteiger und erfahrene Trader. In den Veranstaltungen ist es möglich, per Chat mit den Experten zu kommunizieren und gezielte Fragen zu stellen. Mit dem LCG Wirtschaftskalender erhalten die Kunden einen Überblick über sämtliche wichtige Termine in der Finanzwelt.

Regulierung & Einlagensicherung

Bei der London Capital Group Holdings AG (LCGH AG) handelt es sich um ein Unternehmen, das in Wales und England unter der Firmennummer 05497744 registriert und Mitglied der NEX Exchange ist. Die London Capital Group GmbH (LCG) ist in Wales und England unter der Firmennummer 3218125 registriert. Autorisiert und reguliert wird LCG durch die FCA (Financial Conduct Authority) unter der Firmennummer 182110. Die London Capital Group (CYPRUS) Limited (LCG CY) ist ein Unternehmen mit Sitz in Limassol, das unter der Firmennummer 356430 in Zypern registriert ist. Die LCG CY wird durch die zypriotische Behörde CySEC unter der Lizenznummer 341/17 überwacht und reguliert. Die LCG (London) und die LCG CY (Zypern) sind hundertprozentige Tochterunternehmen der LCG Group.

Gute Erfahrungen mit LCG auch in Bezug auf die Sicherheit der Kundengelder: Gemäß den Regulierungsvorschriften muss das Kundenkapital getrennt vom Firmenkapital verwaltet werden. Somit kann der Broker die Gelder nicht für eigene Ausgaben verwenden.

Die Einlagensicherung bietet einen zusätzlichen Schutz. Aufgrund der Mitgliedschaft des Brokers im FSCS (Financial Services Compensation Scheme) werden Kunden bis zu einem Betrag von 50.000 GBP entschädigt, wenn die Bank nicht zu einer Auszahlung fähig sein sollte. Aus diesem Grund ist ein LCG Betrug nicht zu erwarten.

Auszeichnungen

Der Broker bietet neben dem Handel mit Forex auch den LCG Handel für Trader aus der ganzen Welt an. Dabei blickt das Unternehmen auf eine Erfahrung von mehr als 20 Jahre zurück. Im Laufe der Jahre konnte sich der Broker bereits zahlreiche Auszeichnungen für Dienstleistungen, Technologie und Innovation sichern. Auf der Webseite können sich Interessierte die erworbenen Awards ansehen.

Ein kleiner Auszug aus den Auszeichnungen:

  • City of London Wealth Management Awards 2017: Bester Spread-Betting Anbieter
  • Shares Awards 2016: Beste Mobile/Tablet Application
  • UK Forex Awards 2016: Bester Forex Anbieter für Fundamentalanalysen
  • Online Personal Wealth Awards 2016: Optimale Nutzung von Social Media
  • UK Forex Awards 2015: Forex Innovator des Jahres
  • Online Personal Wealth Awards 2014: Beste Plattform – Capital Spreads 2014
  • Money am Awards 2013: Beste Mobile/Tablet Application – Capital Spreads

Auch in den Jahren zuvor erhielt der Broker in verschiedenen Kategorien zahlreiche Auszeichnungen. Kunden können dementsprechend davon ausgehen, dass der Broker LCG seriös und kundenorientiert arbeitet.

Fazit

Wer einen Broker Vergleich durchführt, wird feststellen, dass es sich bei dem britischen Broker LCG um einen sehr erfahrenen Anbieter handelt. Bereits seit mehr als 20 Jahren stellt LCG sein umfangreiches Angebot an handelbaren Märkten zur Verfügung. Der Broker richtet dieses sowohl an private Kleinanleger als auch an institutionelle Trader. Mit den beiden professionellen LCG Handelsplattformen haben Trader die Möglichkeit, ihre Handelsstrategien komfortabel und effektiv umzusetzen. Neben der großen Auswahl an Basiswerten steht bei LCG auch ein großes Bildungsangebot mit Tutorials, Videos und Webinaren zur Verfügung. Zusätzlich zu dem großen FAQ-Bereich auf der Webseite können sich Kunden bei LCG auch rund um die Uhr an deutschsprachigen Kundenservice wenden. Unsere LCG Erfahrungen: Sehr großes Handelsangebot zu guten Konditionen bei sehr guter Beratung!

71% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten die Funktionsweise von CFDs verstehen und nur mit Kapital handeln, dessen Verlust Sie sich leisten können.