Skip to content

Realty Income Aktie: Drastische Kursverluste – und die Ursachen

Analyst Team trader
Updated 26 Jan 2023
new-recommended-broker-banner

Realty Income Aktie kaufen – oder nicht?

Die Realty Income Aktie erlaubt Anlegern die Teilhabe an einer Fondsgesellschaft, die einen Immobilien-Investmentfonds verwaltet. Das bereits seit den frühen 1970er Jahren gilt inzwischen als eines der führenden der Branche.

Realty Income Aktie: Drastische Kursverluste – und die Ursachen

Ihr Kapital ist in Gefahr


Der Immobilienfonds der Realty Income, ursprünglich beschränkt auf US-Immobilien, hat in den letzten Jahren seine Aktivitäten auch auf europäische Märkte erweitert und gilt als einer der sechs größten Real Estate Investment Trusts, kurz REIT, in den Vereinigten Staaten.

Die Aktie Realty Income hat seit 2010 gute Kursgewinne vorzuweisen und hat sich auch vom Knick durch die Pandemie im März 2020 vergleichsweise rasch erholt.

Allerdings drückt zur Zeit die Inflation und damit die sinkende Kauflaune auf die Immobilienkunden des Trusts – und damit auch auf die Performance.

Sollte man zum derzeitigen Kurs die Realty Income Aktie kaufen – oder nicht? Wie bewerten Analysen das Realty Income Aktie Kursziel? Lohnt sich die Realty Income Aktie Dividende? AskTraders geht den wichtigsten Fragen nach.

Realty Income Aktie: Mit Einkaufszentren an die Börse

Kerngeschäft hinter der Realty Income Aktie ist die Investition in Einkaufszentren. Das lohnt sich offenbar – und schon seit Jahrzehnten. Der REIT, der von der börsennotierten Fondsgesellschaft verwaltet wird, läuft seit Anfang der 1970er Jahre.

Zu den Besonderheiten bei Realty Income gehört, dass der Fonds – anders als allgemein üblich – eine monatliche Dividende ausschüttet und damit Anlegern ein monatliches Nebeneinkommen ermöglicht.

Das Alleinstellungsmerkmal ließ sich das Unternehmen in Form der Alternativ-Bezeichnung „The Monthly Dividend Company“ schützen.

Anleger können nicht nur über Fondsanteile von der Strategie von Realty Income profitieren, sondern auch über Aktien des Unternehmens – denn das Unternehmen ist bereits seit 1994 börsennotiert.

Realty Income Aktie kaufen oder nicht?

Auf den Punkt gebracht:

  • Die Realty Income ist eine Fondsgesellschaft, die einen Immobilienfonds verwaltet
  • Schwerpunkt sind Investitionen in Gewerbeimmobilien, insbesondere Einkaufszentren
  • Durch den Börsengang in den 1990er Jahren wurde die Realty Income Aktie handelbar
  • Die Realty Income Aktie Prognose fällt trotz herausfordernder Marktlage relativ gut aus

Seit der ersten Investition vor fünf Jahrzehnten hat es die Realty Income Corporation weit gebracht. Das Unternehmen verwaltet einen REIT, der ursprünglich nur in den USA investierte, seine Aktivitäten dann aber ausdehnte – zunächst auf Puerto Rico, dann auch auf Europa.

Die Shopping Malls und ähnlichen Gewerbeimmobilien, die der Fonds ganz oder teilweise erwirbt, werden üblicherweise langfristig vermietet, was für verlässlich kalkulierbare Einnahmen sorgt. Bei Anlegern wurde Realty Income dank der monatlichen Dividenden rasch populär.

Investiertes Kapital wurde für zukunftsorientierte Strategien genutzt, oft für Immobilienkäufe im Wert von dreistelligen Millionen-Summen. Inzwischen hält der Fonds mehr als 11.000 hochkarätige Gewerbeobjekte, außerdem Weingüter im Napa Valley.

Einen Wettbewerber, den American Realty Capital Trust, übernahm Realty Income schon 2013 und ließ sich das fast 3 Mrd. US Dollar kosten. Ein weiterer Konkurrent, die Vereit Inc., kaufte Realty Income 2021 auf.

Realty Income Corporation Aktie: Position im S&P 500

Die Realty Income Aktie ist seit fast dreißig Jahren handelbar. 1994 änderte die Geschäftsführung die Gesellschaftsform, um den Börsengang zu ermöglichen. Die Unternehmensstrategie hat den REIT zu einem der sechs größten Fonds dieser Art in den USA gemacht, seit 2015 ist Realty Income Teil des S&P 500.

Zu den Vorteilen, mit denen die Realty Income Aktie aufwarten kann, gehört die umsichtige Verwaltung und die soliden Bilanzen der Fondsgesellschaft, die eine beeindruckende Eigenkapitalquote vorweist – mehr als 50 % sind es.

Die Realty Income Aktie Prognose für das weitere Wachstum des Unternehmens ist gut. Bereits jetzt werden die Umsätze für das Jahr 2022 auf mehr als 807,3 Mio. US Dollar geschätzt, und die Fondsgesellschaft hat gerade erst begonnen, den europäischen Markt zu erschließen – zunächst mit dem Kauf einer Reihe von Sainsbury’s-Standorten, dann mit Erwerbungen von Carrefour-Immobilien in Spanien.

Das Geschäftsmodell: Die Realty Income Aktie lohnt sich

Wer sich fragt, ob man die Realty Income Aktie kaufen sollte oder besser nicht, muss auch das Geschäftsmodell in Betracht ziehen. Die Reality Income Corporation verfolgt eine langfristig für Investoren lohnende Strategie. Die von dem Immobilienfonds erworbenen Objekte, aber auch die zugehörigen Grundstücke steigen im Wert.

Mögliche Kosten für die Instandhaltung der Objekte wälzt das Unternehmen durch das sogenannte Triple Net Miet-Modell auf die Mieter ab, überdies werden entsprechende Verträge sehr langfristig geschlossen.

Aufwand oder Kosten entstehen der Fondsgesellschaft nur, wenn ein Vertrag ausläuft und eine Neuvermietung erforderlich wird. Das erklärt, warum der milliardenschwere Fonds mit weniger als 400 Beschäftigten auskommt.

Zugleich sorgt das Geschäftsmodell für erhebliche Planbarkeit, dank der Ausgestaltung als REIT, einer Sonderform des Immobilienfonds, ist Realty Income befreit von Unternehmenssteuern und kann sich die Ausschüttung der monatlichen Dividenden auf der Grundlage der hohen Eigenkapitalquote ohne weiteres leisten.

Realty Income Fonds und Aktie

Ihr Kapital ist in Gefahr


Nicht verwechseln: Realty Income Fonds und Aktie

Anleger, die sich für eine Investition in Realty Income interessieren, sollten allerdings deutlich unterscheiden zwischen REIT und Aktie. Denn sowohl hinsichtlich der Performance als auch bei der Dividende weichen beide erheblich voneinander ab.

Während der Immobilienfonds einen jährlichen Zuwachs von durchschnittlich +14,74 % vorweisen kann und die Dividendenrendite bei 4,68 % liegt, bewegt sich die Rendite der Realty Income Aktie derzeit bei 4,72 %. Eine Realty Income Aktie Dividende – nicht zu verwechseln mit dem Fonds – gibt es, sie wird allerdings jährlich ausgeschüttet und nicht monatlich – und ist nicht deckungsgleich mit der Fonds-Dividende.

Realty Income Aktie Kurs im Chart

Der REIT der Realty Income ist zweifellos einer der erfolgreichsten US-Immobilienfonds, doch wie sieht es aus mit den Realty Income Aktie News? Der Blick auf den Chart zeigt, dass der Anteilsschein schon am 28. November 2022 die 50-Tage-Linie nach unten kreuzte – mit einem Rücksetzer auf 60 US Dollar. Am 1. Dezember hat sich die Aktie mit einem aktuellen Kurs bei 63 US Dollar wieder leicht erholt, befindet sich jedoch mittel- und langfristig noch immer in Abwärtstrends.

Der langfristige Abwärtstrend, der sich schon seit Mitte September 2022 auswirkt, hat die Aktie Realty Income inzwischen fast sieben Prozent ihres Wertes gekostet. Die historische Performance ist jedoch gut, denn auf Zehn-Jahres-Sicht hat der Titel durchschnittlich um 7,5 % pro Jahr zugelegt – die ursprüngliche Investition hätte sich also mehr als verdoppelt.

Realty Income Aktie Dividende und Kursziel

Anders als der Fonds schüttet die Aktie Realty Income keine monatliche Dividende aus. Die Gewinnbeteiligung für die Aktionäre wird einmal jährlich gezahlt. Der Realty Income Aktie Dividende Auszahlungstermin ist jeweils im Dezember, zum Ende des Geschäftsjahres, die Dividendenrendite liegt nur selten unter vier Prozent, häufig wesentlich höher – ein Aspekt, der dafür spricht, dass sich die Realty Income Aktie lohnt.

Optimistisch sind die beobachtenden Analysten auch beim Realty Income Aktie Kursziel. An die zwanzig Experten haben den Anteilsschein auf dem Schirm, ihre Realty Income Aktie Prognose fällt beim gegenwärtigen Kurs von 63,00 US Dollar folgendermaßen aus:

  • Niedrigstes Kursziel 61,00 US Dollar
  • Mittleres Kursziel 69,59 US Dollar
  • Höchstes Kursziel 78,00 US Dollar

Leichte Verluste sind möglich, beim höchsten Kursziel ist aber noch deutlich Luft nach oben. Daher gehen die Empfehlungen mindestens zum Halten, aber auch zum Aufstocken oder zum Kauf der Aktie.

Realty Income Aktie Kurs im Chart

Ihr Kapital ist in Gefahr


Realty Income Corporation Aktie: Problemlos handelbar an allen deutschen Börsen

Die Realty Income Aktie erweist sich also bei näherer Betrachtung als interessante Zugabe zum eigenen Portfolio, auch wenn die Performance des Anteilsscheins nicht mit der Wertentwicklung des Immobilienfonds gleichzusetzen ist.

Wer die Aktie Realty Income kaufen möchten, kann dies auch als deutscher Anleger problemlos tun. Der Titel ist über alle deutschen Börsen handelbar – neben den Parkettbörsen auch über die elektronischen Handelssysteme wie Xetra oder Tradegate.

Mit ETF investieren in Immobilien-Aktien und REIT

Der Griff zur Einzelaktie ist allerdings nicht die einzige Option, die Anleger haben – es gibt weitere Wege, um von der Wertentwicklung hochkarätiger Immobilienfonds zu profitieren. Neben dem Kauf der in Frage kommenden Fonds eigenen sich dafür auch ETF auf Immobilien-Indizes.

Hier werden die besten Performer in einem Benchmark zusammengefasst – je nach Schwerpunkt mit weltweiter Abdeckung oder spezialisiert auf Regionen wie Europa, Nordamerika oder Asien. Der Indexfonds folgt dem Index algorithmisch und bildet dessen Entwicklung eins zu eins ab – ohne dass dafür hochbezahlte Fondsmanager nötig wären.

Das erklärt die günstigeren Verwaltungskosten der passiven Anlageprodukte, durch die sich Indexfonds steigender Beliebtheit erfreuen. Die unkomplizierte Handelbarkeit und die Möglichkeit, ohne vertragliche Bindung auch Sparpläne auf ETF einzurichten, sind weitere Pluspunkt, die einen Vermögensaufbau mit überschaubaren Raten auch für Kleinanleger in Reichweite rücken.

Warum in die Realty Income Corporation Aktie investieren?

Die Realty Income Corp und auch die Aktie Realty Income stehen für einen Sektor, der zu den stabileren Anlagemöglichkeiten gehört. Denn die Investition in Immobilien, wie sie Realty Income tätigt, kann sich für das Unternehmen nur gewinnbringend auswirken.

Dazu trägt die Zusammensetzung des Fonds bei – überwiegend Gewerbe-Objekte in besten Lagen – aber auch die Weitergabe eines großen Teils der Kosten an die Mieter. Die Verträge der Realty Income verpflichten die Mieter zur Instandhaltung, so dass für die Fondsgesellschaft kaum entsprechende Kosten anfallen.

Das ist durchaus üblich und wird von den Klienten auch nicht als unbotmäßig empfunden, denn über 90 Prozent der Verträge mit Realty werden immer wieder verlängert. Für die so erzielten Einnahmen zahlt die Fondsgesellschaft aufgrund der Rechtsform der Investition überdies keine Unternehmenssteuer.

Die langjährige Performance der Aktie, die seit fast dreißig Jahren handelbar ist, zeigt zwar keine Höhenflüge, aber immerhin eine Verdoppelung des Kapitals über zehn Jahre. Wer sich für das Unternehmen interessiert, sollte lediglich unterscheiden zwischen Fondsanteilen und Aktie Realty Income – denn die Renditen und Dividenden sind nicht deckungsgleich.

Eine Alternative zur Einzelinvestition bieten ETF auf Werte aus dem Immobiliensektor – neben Indizes auf Unternehmensaktien auch solche auf REIT.

Realty Income Aktie Dividende und Kursziel

Ihr Kapital ist in Gefahr


Das sollten Sie als Anleger vor dem Kauf der Realty Income Aktie wissen

Der Immobilienfonds, den das Ehepaar Clarke vor fünfzig Jahren ins Leben rief, ist dank cleverer Strategien und steuerbegünstigtem Status heute einer der größten REITs der USA. Der Fonds punktet bei Investoren außerdem mit der monatlich ausgeschütteten Dividende, die das Unternehmen als Alleinstellungsmerkmal vermarktet.

Dennoch gilt – für Fonds und Aktie Realty Income – dass auch hier Renditen nicht garantiert sind. Die derzeitige herausfordernde wirtschaftliche Situation, nämlich Inflation und nachlassende Kauflaune, treffen die Klienten des Fonds, der überwiegend in Shopping Malls und Retail-Objekte investiert.

Zwar sind die Bilanzen der Fondsgesellschaft insgesamt ausgesprochen überzeugend, und das Eigenkapital liegt bei über 60 Prozent – dennoch lässt sich nicht ausschließen, dass Fonds und Aktie im folgenden Jahr stärker unter Druck geraten.

Eine sofortige und sensationelle Rendite lässt sich daher wie derzeit überall auf den Kapitalmärkten beim Kauf der Realty Income Aktie nicht erwarten. Wer mit einer realistischen Erwartungshaltung an die Investition herangeht, erwirbt immerhin Anteilsscheine, die sich bei moderatem Risiko über einige Jahre bislang ausgezahlt haben.

So beginnen Sie den Handel mit der Realty Income Aktie aufnehmen: Die genaue Anleitung Schritt für Schritt

1. Informieren Sie sich gründlich über die Hintergründe der Realty Income Aktie

Mit möglichst eingehenden Informationen zu den in Frage kommenden Unternehmen und der Aktie haben Sie selbst wesentlichen Einfluss auf den späteren Erfolg Ihrer Investition. Lassen Sie sich nicht von den Tipps anderer leiten, sondern bilden Sie sich selbst ein Urteil und kaufen Sie nur, was Sie verstehen.

Die notwendigen Informationen finden Sie zum größten Teil beim Unternehmen selbst, und zwar im Investoren-Bereich auf dessen Website. Zusätzlich helfen Ihnen aktuelle Marktnachrichten, Finanz-Analysen von Experten, aber auch die Tools und Ressourcen, mit denen Ihnen AskTraders die eigene Bewertung und Handelsentscheidung erleichtern will.

2. Finden Sie einen geeigneten Broker für Ihr Vorhaben

Nach der Information zur möglichen Anlage ist der nächste Schritt einem ebenso wichtigen Punkt gewidmet – der Auswahl eines geeigneten und seriösen Finanzdienstleisters. Denn für den Wertpapierhandel wollen Sie eine vertrauenswürdige Bank oder einen Broker an Ihrer Seite haben. Mögliche Anbieter müssen zunächst mit einem abwechslungsreichen Handelsangebot überzeugen, auch die Konditionen sollten fair und transparent sein.

Um die Auswahl weiter einzuengen, legen Sie zusätzliche Qualitätskriterien an. Dazu gehört die Regulierung durch eine namhafte Finanzbehörde, der zuverlässige Schutz der Einlagen und eine gute Kundenbetreuung durch den Support. Punkten kann ein Broker außerdem mit leistungsstarker Software, Handelstools, Bildungsangeboten und einem Demokonto.

Handel mit der Realty Income Aktie

Ihr Kapital ist in Gefahr


3. Eröffnen Sie das Handelskonto und nehmen Sie die erste Zahlung vor

Sobald Sie einen seriösen Broker für den Handel ermittelt haben, können Sie nun ein Handelskonto eröffnen. Wenn Sie bereits Erfahrungen im Direktbanking mitbringen, birgt der Ablauf wenig Neues und ist in kurzer Zeit erledigt.

Ein Formular für die Kontoeröffnung finden Sie meist über eine deutlich sichtbar platzierte Schaltfläche auf der Website des Brokers. Füllen Sie es vollständig aus mit den gewünschten Angaben – dazu gehört Ihr Name, der Wohnsitz, aber auch Ihre Handynummer und die E-Mail. Die Steuernummer und eventuell die Handelserfahrung werden gleichfalls erfragt.

Damit der Broker diese Angabe überprüfen kann, sind Sie gebeten, anschließend Scans oder Fotos einiger Dokumente hochzuladen, darunter ein gültiger Ausweis und eine aktuelle Versorgerrechnung zum Nachweis des Wohnsitzes.

Sobald alle Informationen verifiziert wurden, wird Ihr neues Handelskonto freigeschaltet – meist noch am selben Tag. Um nun die Realty Income Aktie und andere Werte handeln zu können, müssen Sie erst noch Kapital bereitstellen.

Die Höhe der Ersteinzahlung legt der Broker fest. Es gibt hier deutliche Unterschied je nach Anbieter, prüfen Sie deshalb im Vorfeld, ob die verlangte Mindesteinzahlung für Sie in Ordnung geht und ob der Broker außerdem Ihren bevorzugten Zahlungsweg möglichst ohne zusätzliche Gebühren anbietet.

4. Verwenden Sie Orderarten für intelligente Strategien

Nachdem nun das Kapital bereit liegt, könnten Sie sofort Ihre Strategien auf die Realty Income Aktie umsetzen. Der aktuelle Kurs muss aber nicht der beste sein – die Chartanalyse eröffnet Ihnen eventuell bessere Gelegenheiten schon in naher Zukunft. In diesem Fall können Sie Orderzusätze nutzen, um sich weniger Mühe zu machen und intelligenter zu handeln.

Orderarten sind Zusätze wie Stopp und Limit, die in der Ordermaske eingetragen werden. Mit ihnen können Sie genau festlegen, wie weit Sie bei Käufen und Verkäufen gehen würden. Einmal definiert, nehmen Ihnen Orderzusätze die konstante Beobachtung der Kurse ab.

Außerdem erlauben Ihnen Stopps und Limits, Gewinne mitzunehmen und Verluste so gering wie möglich zu halten. Sie sind also wichtige Komponenten in einem effektiven Risikomanagement.

Aus diesem Grund ermöglichen Ihnen viele seriöse Broker auch, sich mit diesen Facetten des Handels zunächst vertraut zu machen. Ein Demokonto bietet eine realistisch anmutende Simulation des Handels, mit sämtlichen Funktionen, aber mit virtuellem Kapital. Da Sie keine Risiken eingehen, können Sie in der Demo also nach Herzenslust üben, bis Sie sich sicher fühlen.

5. Kaufen Sie die Realty Income Corporation Aktie und andere Assets

Anhand der hier beschriebenen Schritte haben Sie sich im besten Fall gut vorbereitet und können nun wirklich darangehen, die Realty Income Aktie und ähnliche Assets auszuwählen und zu handeln. Bleiben Sie bei Ihren ersten Strategien besonnen und heben Sie das Kapital auf Ihre Orders nur schrittweise an – mit zunehmender Handelserfahrung.

Nutzen Sie bei Ihrem Einstieg die Unterstützung, die Ihr Broker und AskTraders.com Ihnen anbieten, in Form von Tools und Inhalten, die dazu entwickelt wurden, Sie auf Ihrer Handelsreise zu begleiten und Sie zu einem besseren Trader zu machen.

Das Analystenteam von AskTraders besteht aus Experten für technische und fundamentale Analysen sowie aus Händlern, die auf Aktien, Forex und Kryptowährungen spezialisiert sind.