Skip to content

Mit der Robomarkets App unterstützt der Broker seine mobilen Trader

Updated 9 Dez 2020
Broker guide

Robomarkets ist ein Broker, der im Jahr 2012 gegründet wurde und durch schnelles Wachstum auffällt. Ein Jahr nach der Gründung vertrauten knapp 600 Trader dem Anbieter, 2017 konnte Robomarkets bereits mehr als 185.000 Kunden verzeichnen. Der wesentliche Grund für den großen Zuspruch dürfte in der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Handelsuniversums, der Tradingplattformen und der Angebote für Weiterbildung liegen.

Bereits 2014 kam es zur Erweiterung der Handelsinstrumente, der Meta Trader 5 wurde eingeführt und Geldüberweisungen ohne Gebühren entgegen genommen. Seit 2013 ist Robomarkets von der zypriotischen Aufsichtsbehörde CySEC lizenziert. Von Anfang an optimiert der Broker die Handelsbedingungen seiner Trader. Und verbessert gleichzeitig die Sicherheit der ihm anvertrauten Gelder durch die Mitgliedschaft im Investment Compensation Fund of Cyprus (zypriotischer Investment Entschädigungsfonds). Zudem ist Robomarkets bei den Aufsichtsbehörden in 29 europäischen Nationen registriert, Trader aus der BRD können sich bei Schwierigkeiten an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin wenden.

new-recommended-broker-banner

Auch 2015 ist bei Robomarkets ein Jahr voller Innovationen. Kunden werden vor negativem Kontostand geschützt, die Plattform R Webtrader wird eingeführt. Seit 2015 können Kunden mit Differenzkontrakten handeln, sowie Handelskonten für Gold und chinesische Yuan eröffnen. Der damals noch als Roboforex firmierende Broker wird zum besten Anbieter für Privatkunden gekürt.

Seit 2016 steht eine mobile Version der Plattform R Webtrader zur Verfügung, die Robomarkets App kann kostenfrei im Apple Store und bei Google Play heruntergeladen werden. Gleichzeitig stellt der Broker seinen Kunden die Handelsplattformen RAMM und CopyFX sowie ein professionelles Analysezentrum bereit.

2018 wurde Robomarkets auf der Manchester Investment Show als führender mobiler Broker ausgezeichnet.

Acht Assetklassen mit mehr als 11.000 Handelsinstrumenten

Roboforex ermöglicht den Handel mit mehr als 35 Währungspaaren, darunter die weltweit etablierten Hauptwährungen und exotische Devisen. Das Trading ist über alle Plattformen, auch in mobiler Version, mit hoher Ausführungs-Geschwindigkeit zu vergleichsweise engen Spreads möglich.

Ratgeberbilder Artikel Trading-Apps

Der Handel mit über 3.000 Aktien von US-amerikanischen Unternehmen wird von Robomarkets ebenso in Option gestellt wie das Trading mit mehr als 8.000 CFDs auf Aktien von führenden Unternehmen aus den USA, der BRD und der Schweiz. Der Broker entspricht mit Hebeln, die auf 1:20 beschränkt sind, den neuesten Anforderungen der European Securities and Markets Authority ESMA. Seit dem 1. August 2018 müssen Broker bei Privatklienten den Hebel beim Trading mit CFDs auf 1:20 begrenzen. Zu Regeln, die auf der neuesten ESMA Richtlinie basieren, ist der CFD-Handel auf mehr als 10 international bekannte Indizes und über 1.000 Exchange Traded Funds (ETF) möglich.

Ebenfalls handelbar sind ETFs auf Rohstoffe aus dem Agrarbereich, mehr als 100 Instrumente stehen mit maximalem Hebel von 1:20 für Trader auf der neuesten R Plattform bereit.

Robomarkets ermöglicht den Handel mit Gold oder Silber gegen den US-Dollar sowie das Trading von Metallen in Form von ETFs mit geringen Spreads und schnellen Orderausführungen.

Für den Intraday-Handel stellt Robomarkets ETFs und CFDs auf Energierohstoffe wie Öl und Gas in Option. Auch hierbei überzeugt der Broker mit engen Spreads bei schneller Ausführung.

Differenzkontrakte auf die 7 bekanntesten Kryptowährungen bietet Roboforex mit Hebel von maximal 1:2 für den Handel rund um die Uhr an. Das Handelsuniversum des Brokers ist insbesondere für Neueinsteiger eher zu groß als zu klein, alle Assets sind zudem mobil über die Robomarkets Applikation handelbar.

Vielfalt auch bei den Konten

Beim Kontomodell Robo.Pro können Trader unter den Handelsplattformen Meta Trader 4, MT5 sowie dem modernen R Webtrader und dem R Mobile Trader wählen. Als Kontowährung stehen Dollar, Euro, Franken, Pfund und Gold in Option. Gehandelt werden kann mit allen bereits angeführten Assets, inklusive Kryptowährungen. Als Ersteinzahlung sind 100 Dollar, Euro oder britische Pfund erforderlich. Jede Order wird als Market Execution mit variablem Spread ausgeführt, die Anzahl der Positionen ist unbegrenzt. Forex Trading ist ab 0.01 Lot möglich, die maximale Order-Größe beträgt 100 Lot. 1-Klick-Trading ist möglich, die Kontohistorie wird für ein Jahr gespeichert.

Das Robo.Cent Kontomodell unterscheidet sich vom Robo.Pro Konto nur in einigen Punkten. Der Handel mit Kryptowährungen ist nicht möglich, die Anzahl der offenen Positionen wird auf 200 beschränkt und mit MT4 Konto beträgt die minimale Order-Größe 0.1 Lot.

Beim Kontomodell Robo.ECN ist bei identischen Konditionen wie im Robo.Pro Konto das volle Handelsuniversum verfügbar und der variable Spread beginnt bei 0 Punkten. Die maximal mögliche Order ist bei Währungen auf 50 Lot beschränkt, die Anzahl der offenen Positionen unterliegt hingegen keinerlei Beschränkung. ECN Konten laufen aktuell bei Robomarkets unter der Bezeichnung Robo.Prime und sind ideale Lösungen für erfahrene Trader.

Bei jedem Kontomodell wird der maximale Hebel bei der Registrierung des Kunden ermittelt. Die Obergrenzen richten sich nach der aktuellen ESMA Richtlinie. Als Grundlage dient nachgewiesene Erfahrung beziehungsweise angeeignetes Wissen. Jedes Konto kann auch ohne Registrierung für ein Live-Konto in der Demoversion ausprobiert werden. Möglich ist die Nutzung der Demoversion auch in der mobilen Variante.

Mobiles Handeln mit dem Meta Trader MetaQuotes

Robomarkets ermöglicht seinen Kunden den mobilen Handel mit Forex, CFDs sowie mit Rohstoffen über Smartphones und Tablets mit Android Betriebssystem. Als eine der weltweit beliebtesten Plattformen für das mobile Trading wird der Meta Trader MetaQuotes täglich millionenfach eingesetzt. Der auf MT4 und MT5 Konten ausgerichtete MetaQuotes ermöglicht Tradern die Marktüberwachung auf allen Android-basierten Endgeräten mit zahlreichen Vorteilen:

  • Live-Kurse bei allen Assets mit Unterstützung aller Ausführungsarten.
  • Handel direkt aus dem Echtzeit-Chart, drei Charttypen mit neun Zeitrahmen.
  • Etwa 30 technische Indikatoren verfügbar.
  • Offene Positionen, Kontostände sowie die komplette Historie jederzeit im Blickfeld.
  • Minimales Datenaufkommen, schnelle Eröffnung eines Demo-Accounts.

Der Meta Trader MetaQuotes kann für Konten auf MT4 und MT5 Basis auf das Mobilgerät heruntergeladen und installiert werden. Mindestanforderung: Android-Version OS 4.0.

Ratgeberbilder Artikel Trading-Software

Zum Start der mobilen Handelsplattform muss die Robomarkets App für den Meta Trader MetaQuest in der Android-Variante auf dem Endgerät aktiviert werden. Bei bereits registrierten Tradern sind anschließend folgende Schritte erforderlich:

  • Einloggen ins bestehende Konto.
  • Wahl des entsprechenden Trading Servers.
  • Eingabe von Kontonummer und Passwort.

Für noch nicht bei Robomarkets registrierte Kunden ist die Erstellung eines mobilen Demokontos wie nachfolgend möglich.

  • Im Kundenbereich auf der Webseite registrieren.
  • Ausgewähltes Demokonto eröffnen.
  • Über die mobile App ins Demokonto einloggen.
  • Per E-Mail erhaltene Kontozugangsdaten und Servernamen „Demo“ eingeben.

Hinweis: Es handelt sich dabei um ein allgemeines Demokonto zu Testzwecken, ein persönlicher Demo-Account kann erst nach vollständiger Registrierung eröffnet werden.

Die moderne mobile Lösung von Robomarkets

Der Broker hat für seinen innovativen Webtrader eine mobile Variante, den R Mobile Webtrader entwickelt. Beide Komponenten sind perfekt aufeinander abgestimmt und geben dem Trader ein optimales Maß an Freiheit. Mit dem Webtrader genießen Händler mit MT4 Konten die Vorzüge einer zuverlässigen zeitgemäßen Plattform, von der mobilen Variante des Webtraders aus traden sie wann und wo immer sie möchten.

Zur Verfügung stehen neben 13 Indikatoren 9 innovative Tools, um jederzeit grafische Analysen durchzuführen. Robomarkets versorgt jeden mobilen Trader zudem täglich mit exklusiven Analysen von renommierten Spezialisten. Außerdem kann das Konto mobil sehr einfach verwaltet werden.

Der mobile Webtrader zeigt mit zeitnahen Berichten und Nachrichten das aktuelle Marktgeschehen an. Er ermöglicht Einzahlungen aufs Konto per Formular im Dialogfenster, umständliches Einloggen ist dazu nicht erforderlich. Mit dem mobilen Webtrader können alle Konten auf MT4 Basis verwaltet werden, die Eröffnung eines neuen Kontos nimmt weniger als 5 Minuten in Anspruch.

Der Webtrader in mobiler Version kann für die Kontomodelle Robo.Pro, Robo.Prime und Robo.Cent genutzt werden und er steht für die Betriebssysteme Android und iOS in Option.

[info_box]Hinweis: Die mobile App kann im Apple Store und bei Google Play heruntergeladen werden. Wichtig ist, auf die Verfügbarkeit in bestimmten Ländern zu achten. Potenzielle Nutzer, die in einem Land leben, das nicht auf der Liste im Untermenü Fragen und Antworten angezeigt ist, müssen beim Download so wie dort beschrieben vorgehen.[/info_box]

Ein weiterer Vorteil des mobilen Webtraders ist die schnelle Erreichbarkeit des Supports im Bedarfsfall. Wer bereits Erfahrungen mit dem Webtrader von Robomarkets machen konnte, wird mit der mobilen Variante keinerlei Probleme haben.

Aktien handeln mit dem mobilen Webtrader?

Bei Robomarkets können echte Aktien ausschließlich über den R Webtrader gehandelt werden. Allerdings ist dabei zu berücksichtigen, dass Aktien nur sehr langfristig lukrative Renditen abwerfen und daher einen Anlagehorizont von 10 Jahren oder mehr erfordern. Der mobile Handel mit echten Aktien ist auch aus einem anderen Grund wenig attraktiv. Gewinne sind nur bei steigenden Kursen realisierbar, denen stehen jedoch Spreads und Provisionen gegenüber. Gleichzeitig reagieren Aktienkurse auf wirtschaftliche und politische Vorkommnisse äußerst sensibel, teilsweise sogar sehr volatil.

Wer in Aktien investiert, muss vieles berücksichtigen, immer über aktuelle Geschehnisse informiert sein und gelassen reagieren. Es lohnt nicht, bei kleineren Rückschlägen emotional aus dem Investment auszusteigen. In den letzten 50 Jahren haben sich die Aktienkurse von jeder Talfahrt schnell wieder erholt und sind auf neue Höchstwerte gestiegen. Gleiches gilt für Aktienindizes wie DAX und S&P500, deren Historie ist im Internet für mehrere Jahrzehnte ersichtlich.

Ratgeberbilder Artikel Trading-Apps

Für den Handel mit Aktien ist die Roboforex App nicht erforderlich, wohl aber für aktuelle Informationen zur Marktlage. Bei den Wertpapieren sollte immer zum möglichst tiefen Kurs eingestiegen werden. Je niedriger der Einstiegswert, umso attraktiver die Chancen. Die mobile App auf ein Endgerät zu laden und immer informiert zu sein, bedeutet, Chancen erkennen und wahrhaben. Selbst an ruhigen Tagen ermöglicht der mobile Webtrader die Überwachung bereits getätigter Käufe und die Inanspruchnahme der vielseitigen Schulungsangebote. Jeder Trader entwickelt sich durch regelmäßige Fortbildung weiter und steigert seine Fähigkeiten.

Die Robomarkets App zum Forex Trading

Der Devisenhandel erfordert vom Trader die Entscheidung für eine Strategie, die seiner Persönlichkeit entspricht. In der Regel werden Währungspaare sehr kurzfristig gehandelt, weil die Kurse im ständigen Auf und Ab jeden Tag neue Chancen bieten.

Mithilfe des mobilen Webtraders kann das Forex Trading an jedem beliebigen Ort stattfinden, sofern die Internetverbindung ausreichend stabil und schnell ist. Dank der perfekten Benutzeroberfläche sind wichtige Funktionen bequem nutzbar und Positionen schnell aktiviert oder aufgelöst. Vorteilhaft ist beim Devisenhandel, dass sowohl bei fallenden als auch bei steigenden Kursen Gewinne erwirtschaftet werden können.

Indes ist der Handel mit Währungspaaren eine Tätigkeit, die für mehrere Stunden täglich Konzentration und Disziplin voraussetzt. Diese Voraussetzungen sind beim Trading unterwegs nicht immer gegeben, erfahrene Trader tendieren daher eher zum Handeln in den eigenen vier Wänden und mit größerem Bildschirm.

Sinnvoll und risikolos wäre, den mobilen Devisenhandel zunächst im Demokonto auszuprobieren. Obwohl es sich beim Meta Trader 4 und beim Webtrader um weitgehend identische Mobilversionen handelt, sind einige praktische Funktionen doch gewöhnungsbedürftig. Mit den mobilen Varianten ist beispielsweise schnelles Eingreifen in den Markt oder Scalping nicht möglich, weil die 1-Klick-Option fehlt. Klassische Day-Trader dürften hingegen mit der App voll auf ihre Kosten kommen.

Gold und Silber mobil handeln

Der Handel mit Edelmetallen verläuft oft ähnlich volatil wie das Trading mit Währungspaaren. Trader sollten in jedem Fall mithilfe von Demokonten Erfahrungen sammeln, bevor sie in den mobilen Handel einsteigen. Auch hierbei sind die immer verfügbaren Informationen zu aktuellen Geschehnissen vorteilhaft, gleichwohl ist das Trading mit Gold & Co. mit speziellen Risiken behaftet.

Die Kurse beeinflussende Investoren steigen immer dann in den Goldhandel ein, wenn der US-Dollar schlechte Performance zeigt und seiner Rolle als Leitwährung nicht gerecht wird. In dem Fall neigt der Goldkurs zu oft unerwartet extremem Verhalten. Ratsam ist, das Gold-Trading mit kleinen Einsätzen zu beginnen und möglichst enge Verlustbegrenzungen (Stop-Loss) zu setzen.

Der mobile Handel mit Differenzkontrakten

Das Trading mit CFDs ist von hochgradig spekulativem Charakter geprägt, gegen das mit dem Handel einhergehende Verlustrisiko hilft auch viel Übung und Sachkenntnis nur eingeschränkt. Nicht umsonst begrenzt die EMSA Richtlinie den Hebel für private Trader rigoros. Allerdings wird dadurch das Risiko nicht beseitigt, nur etwas reduziert.

Die Aufsichtsbehörden in den Vereinigten Staaten erlauben bereits seit Jahren kein Trading mit Differenzkontrakten mehr. Es ändert auch nicht viel am Risiko, dass die Nachschusspflicht für sogenannte Retail Trader aufgehoben ist. Wer mit CFDs handelt, kann seinen gesamten Einsatz verlieren. Generell gilt bei jeder Geldanlage, dass die Risiken bei lukrativen Renditen immer außerordentlich hoch sind.

Ratgeberbilder Artikel Junge Menschen

Fachleute empfehlen, an den Handel mit Differenzkontrakten mit Besonnenheit und kleinen Beträgen heranzugehen. Indes eignet sich die Robomarkets App beim Trading mit CFDs perfekt zum Beobachten des Marktes und für die Generierung von Informationen. Zudem bietet sich die Demoversion der mobilen Handelsplattform zum risikolosen Üben an. Der Broker warnt auf jeder Seite seiner Homepage vor den außerordentlichen Risiken beim Trading mit Differenzkontakten, gleichzeitig ermöglicht er nachweislich erfahrenen Marktteilnehmern den Handel mit höheren Hebeln.

Fazit

Robomarkets ist ein Broker, der sich durch kontinuierliches Wachstum und Innovationskraft auszeichnet. Der Anbieter verfügt über erstklassige und vielseitige Assets und bietet seinen Kunden hochwertige Plattformen für den stationären sowie mobilen Handel. Robomarkets setzt die Erfahrung aus sechs Jahren Aktivität bei der Entwicklung von bedarfsgerechten Handelsplattformen um. Durch die Robomarkets App ermöglicht der Anbieter seinen Tradern den mobilen Handel mit mehr als 11.000 Instrumenten. Günstige Konditionen, einfache Registrierung und problemlose Auszahlungen sind weitere positive Merkmale für einen aufstrebenden Brokerageanbieter. Robomarkets möchte aus Anfängern möglichst schnell erfolgreiche Trader machen und bietet dazu ein vielseitig aufgestelltes Schulungsprogramm. Letztlich überzeugt der freundliche und kompetente Support, welcher auch in deutscher Sprache erteilt wird.