Bei RoboMarkets handelt es sich um einen international tätigen Broker, der seit 2012 am Markt ist. Das Handelsangebot des zypriotischen Brokers beinhaltet nicht nur Forex, sondern auch weitere gefragte Finanzinstrumente, darunter unter anderem auch Aktien sowie die Möglichkeit des Social Trading. RoboMarkets bietet verschiedene Handelskonten und Handelsplattformen für Kunden an. Nicht nur private Trader können über RoboMarkets handeln. Das Handelsangebot richtet sich auch an professionelle Trader.

Bereits ab einer verhältnismäßig niedrigen Mindesteinlage kann der Handel umgesetzt werden, sodass sich die Leistungen des Brokers nicht nur für kapitalstarke Kunden interessant erweisen können. Im nachfolgenden RoboMarkets Testbericht zum Angebot im Bereich CFD, Aktien und Devisen erfahren Sie alles rund um Handelsangebot, RoboMarkets Konditionen und Zusatzangebote.

Stärken
  • Verschiedene Kontomodelle
  • Mindesteinzahlung ab 100 Euro
  • gute Auswahl an Zahlungsoptionen
  • Sehr breites Handelsangebot
Schwächen
  • Im Forex Vergleich wenige Währungspaare

Was können Anleger bei RoboMarkets handeln?

Forex Konto eröffnen

RoboMarkets Forex Erfahrungen

€100 Min. Einzahlung
Gebühren
Gut App Support
1:30 Max. Hebel

Die Auswahl der handelbaren Währungspaare konnte in unserem RoboMarkets Test punkten. Neben häufig gehandelten Währungspaaren finden sich unter den Handelsmöglichkeiten auch Nebenwährungspaare wie EUR/GBP. Ebenso stellen sich durch exotische Währungspaare wie USD/MXN interessante Handelsmöglichkeiten dar. Mit welchem Hebel ein Finanzinstrument beim Broker gehandelt werden kann, hängt zunächst davon ab, ob es sich um einen privaten oder professionellen Trader handelt. Bereits bei der Registrierung erfolgt die Ermittlung des Hebels, der für den Handel verwendet werden kann. Für private Trader, die bei RoboMarkets Forex Erfahrungen machen wollen, liegt der Hebel auf die wichtigsten Währungspaare bei maximal 1:30.

Bei RoboMarkets finden sich unterschiedliche Handelskonten, die sich mitunter nicht nur durch die Höhe der Mindesteinzahlung, sondern auch in der Mindestlotgröße unterscheiden. Über das Robo.ECN-Konto kann der Forex-Handel ab 0.01 Lots umgesetzt werden. Für dieses Kontomodell beträgt die Mindesteinzahlung 100 Euro. Hingegen kann das Prime-Konto mit eine Mindesteinzahlung von 5.000 USD genutzt werden. Auf die Besonderheiten der verschiedenen Konten gehen wir an anderer Stelle detaillierter ein.

CFD Konto eröffnen

RoboMarkets CFD Erfahrungen

€100 Min. Einzahlung
Gebühren
Gut App Support
1:30 Max. Hebel

Wer sich für den Onlinehandel mit Aktien interessiert, hat durchaus gute Chancen, bei RoboMarkets die passende Investitionsmöglichkeit zu finden. Das RoboMarkets Aktien Handelsangebot kann als umfangreich beschrieben werden. Interessierte finden erhalten beim Broker Zugang zu über 8.000 CFDs auf Aktien. Hierfür gilt ein maximaler Hebel von 1:5.

Die mehr als 11.000 Handelsinstrumente, die über den R Trader zur Verfügung gestellt werden, unterteilen sich in folgende Kategorien:

  • US-Aktien
  • CFDs auf US-Aktien
  • CFDs auf deutsche Aktien
  • CFDs auf Schweizer Aktien

Wer bei RoboMarkets mit CFD Erfahrungen sammeln möchte, sollte zudem wissen: Der US-amerikanische Markt ist zweifelsohne der größte, der bei RoboMarkets angeboten wird. Anleger haben Zugriff rund 8.400 CFDs auf US-Aktien. Zudem wird die Handelsmöglichkeit „US-Aktien Pro“ zur Verfügung gestellt, die ab einer Mindesteinzahlung von 10.000 USD niedrigere Spreads und Provisionen zur Verfügung stellt. Handelsanfragen können beim Broker rund um die Uhr gestellt werden, zur Ausführung kommt es jedoch nur zu den Handelszeiten zwischen 13:30 und 20:00 Uhr (UTC).

Aktiendepot eröffnen

RoboMarkets Aktien Erfahrungen

$ Min. Einzahlung
Gebühren
Gut App Support

Neben Aktien-CFD hält RoboMarkets auch „echte“ Aktien bereit. Zugriff haben Investoren auf über 3.000 Aktien amerikanischer Unternehmen. Zu den Top 5 Aktien, die bei RoboMarkets – auch als CFD – handelbar sind, zählen die Wertpapiere der Unternehmen Apple, Amazon, Facebook, Google und Netflix.

Dafür steht Anlegern ein Hebel von 1:2 zur Verfügung. Als Besonderheit muss beim Handel mit Aktien zusätzlich erwähnt werden, dass ein Hebel von maximal 1:20 anwendbar ist. Dies erweitert den Handlungsspielraum von Trader, die anschließend auch mit verhältnismäßig kleinem Kapital große Positionen bewegen können. Dieser hohe Hebel wird jedoch erst ab einer Einzahlung von mindestens 10.000 USD aktiviert.

Social Trading Konto eröffnen

RoboMarkets Social Trading Erfahrungen

€100 Min. Einzahlung
Gebühren
Gut App Support

Mit dem RoboMarkets Social Trading können Anleger auf der Handelsplattform und diverse Vermögenswerte an globalen Handelsplätzen handeln. Dazu zählen:

  • Devisen
  • Wertpapiere
  • Indizes
  • ETFs
  • Rohstoffe
  • Kryptowährungen

Allein das Angebot für den Forex-Handel umfasst mehr als 30 Währungspaare. Die Auswahl der handelbaren Wertpapiere ist deutlich höher. Angeboten werden über 8.000 CFDs auf Wertpapiere der großen Unternehmen aus den USA, der Schweiz. Hinzu kommen Aktien amerikanischer Unternehmen. Damit ist die Auswahl für das RoboMarkets Social Trading enorm. Trader können auch in Indizes investieren. Zusätzlich stehen ETFs zur Auswahl, sodass die Trader auf einfache Weise in verschiedenen Marktsegmenten investieren können. Der Handel mit Rohstoffen wird ebenfalls zur Verfügung gestellt.

Hierbei können die Anleger ETFs auf Agrarrohstoffe oder Metalle traden. Als neue Handelsmöglichkeit gehören auch die Kryptowährungen bei RoboMarkets dazu. Anleger können sie 24/7 handeln und in die wichtigsten digitalen Währungen investieren: Bitcoin, Dash, Litecoin, Ripple, EOS, Bitcoin Cash oder Ethereum und EOS. Allerdings handelt es sich dabei nicht um ein direktes Investment, welches ein Wallet benötigt. Stattdessen investieren die Trader in den Kursverlauf und partizipieren mit Krypto-CFDs von fallenden und steigenden Kursen.

Wie sehen unsere Experten RoboMarkets in den einzelnen Kategorien?

Kosten

Wer mit RoboMarkets Forex Erfahrungen sammeln oder über den Broker CFD oder Aktien handeln möchte, sollte sich im Vorfeld natürlich auch mit den Handelskosten vertraut machen. In welcher Höhe beispielsweise der Spread beim Forex- oder CFD-Handel ausfällt, ist unter anderem abhängig vom gehandelten Finanzinstrument. Beim Blick auf die Konditionen, die für die einzelnen Handelskonten gelten, wird deutlich, dass die Spreads zudem abhängig vom Kontomodell sind. Für das Prime-Konto wird ein variabler Spread aufgeführt, der ab 0 Punkte betragen kann. Mit dem Robo.ECN-Konto stellt der Broker eine weitere Kontovariante zur Verfügung, die einen Spread ab 0 Punkte ermöglicht. Bei beiden Kontomodellen ist jedoch noch eine Kommission miteinzukalkulieren.

Weitere Handelskonten finden sich durch das Robo.Cent-Konto und das Robo.Pro-Konto. Der Spread zeigt sich auch für diese beiden Kontomodelle variabel. Die Höhe des Spreads liegt bei ab 1.3 Punkten. Im Leistungsumfang der genannten Kontomodelle ist der One-Click-Handel enthalten.

Damit sich interessierte Trader ausführlich über die Handelskosten informieren können, erfolgt eine transparente Darstellung des durchschnittlichen Spreads. Zu den handelbaren Finanzinstrumenten werden zudem Details wie Broker-Einnahmen, Hebelwirkung, Pip-Größe und Limit und Stop geliefert. Dass RoboMarkets Informationen zu den Handelsbedingungen übersichtlich aufführt, erwies sich in unserem Test positiv.

Wer bei RoboMarkets Aktien handeln möchte, sollte beachten, dass eine Provision fällig wird, die je nach Aktienart (Aktien-CFD, US-Aktie Pro, US-Aktie) mindestens 0.25 USD beträgt:

  • US-Aktien Pro: 0.25 USD Mindestprovision
  • US-Aktien: 1.5 USD Mindestprovision
  • CFDs auf US-Aktien: 1.5 USD Mindestprovision

Die Provision für US-Aktien beträgt pro Aktie 0.0045 USD, für US-Aktien 0.02 USD pro Aktie und beim Aktien-CFD-Handel 0.015 USD pro Aktie.

Das Mindestordervolumen beträgt jeweils eine Aktie und beim Aktien-Handel mit Hebel muss bei RoboMarkets zudem eine Finanzierungsgebühr (-7%) einkalkuliert werden.

Konten & Accounts

Die Ansprüche von Tradern können sich mitunter deutlich voneinander unterscheiden. Um einer breiten Zielgruppe gerecht werden zu können, bietet RoboMarkets mehrere Kontomodelle zur Auswahl an.

Um über RoboMarkets Forex handeln zu können, muss zunächst ein Live-Konto eröffnet werden. Das Online-Formular zur Kontoeröffnung kann über die Schaltfläche „ein Konto eröffnen“ aufgerufen werden. Im ersten Schritt der Registrierung sind E-Mail, Name und Handynummer einzugeben, bevor es mit der Eröffnung des Kontos weiter geht. Das Konto kann in einer der folgenden Basiswährungen geführt werden:

  • USD
  • EUR
  • Gold
  • CHF
  • GBP

Eine spätere Änderung der Basiswährung ist nicht möglich. Jedoch kann ein neues Konto eröffnet und eine andere Basiswährung dafür ausgewählt werden. Die Verifizierung ist natürlich auch bei RoboMarkets Bestandteil der Registrierung. Über die Verifizierung werden die persönlichen Daten des Kunden bestätigt. Im Rahmen des Verfahrens ist die Identität durch ein Ausweisdokument wie den Reisepass zu bestätigen. Darüber hinaus muss auch ein Adressnachweise erfolgen. Wenn keine erfolgreiche Verifizierung vorliegt, beträgt die maximale Einzahlungssumme 2.000 Euro.

Zu beachten ist jedoch für Aktienhändler, dass nicht alle Kontotypen des Brokers Zugang zu allen Wertpapieren gewähren. Zunächst einmal muss zwischen diesen Kontomodellen beim Broker unterschieden werden:

  • Pro-Standard
  • ECN-Pro
  • Prime
  • R Trader

„Pro-Standard“ wird als beliebtester Kontotyp des Brokers ausgewiesen. Er bietet Spreads ab 1,3 Pips, eine Ersteinzahlung von 100 Euro und Zugriff über die Handelsplattformen MetaTrader 4 und 5. Die Wahl des Profis fällt laut RoboMarkets auf den Kontotyp ECN-Pro. Dieser bietet vergleichbare Eigenschaften, allerdings bereits Spreads ab 0 Pips. Dieser besonders enge Spread wir auch über den Kontotypen „Prime“ zur Verfügung gestellt, der sich ebenfalls an erfahrene Trader richtet und auch über den WebTrader zur Verfügung steht.

Diese drei Kontotypen bieten jedoch nur Zugang zu rund 50 CFDs auf Aktien und sind für Trader, die hauptsächlich in diese investieren wollen, wenig geeignet. Einen weitaus besseren Zugang zu den Märkten bietet das R Trader Konto, hier haben Anleger die Wahl zwischen allen CFDs auf Aktien und Aktien beim Broker.

Neben den Live-Konten präsentiert RoboMarkets noch zwei kostenlose Demokonten, und zwar zu den Kontomodellen Robo.Pro und Robo.ECN. Über das Demokonto können unverbindlich Erfahrungen mit den Funktionen der Handelsplattform und dem Ablauf des Handels gesammelt werden. Der Handel über das Demokonto erfolgt mit virtuellen Beträgen und kann daher ohne Risiko umgesetzt werden. Bei RoboMarkets können Trader auch mehrere Demokonten eröffnen, um sich mit den unterschiedlichen Handelsplattformen vertraut zu machen.

Handelsplattform

Der Handel bei RoboMarkets kann über verschiedene Handelsplattformen erfolgen. Neben den bekannten Plattformen MetaTrader 4 und MetaTrader 5, die insbesondere füre Forex- und CFD-Händler relevant sind, kann der Handel auch über den WebTrader umgesetzt werden. Darüber hinaus gehört auch die Multi-Asset-Plattform R Trader zu den Möglichkeiten.

Ein Blick auf die Eigenschaften des R Traders kann sich gerade dann lohnen, wenn der Handel mit Aktien-CFDs erfolgen soll. Der R Trader kann über den Desktop verwendet werden. Zudem bietet RoboMarkets noch mobile Lösungen, über die der Zugriff auf die Handelsplattform erfolgen kann. Mit dem R WebTrader und dem R MobileTrader finden sich attraktive Optionen von unterwegs über ein mobiles Endgerät zu handeln.

Der R MobileTrader  ist für Smartphones und Tablets erhältlich, die über ein iOS- oder Android-Betriebssystem verfügen. Hilfreich zeigt sich, dass Nutzer exklusive Analysen erhalten, die von RoboMarkets ausgegeben werden. Weiter beinhaltet der Funktionsumfang 13 Indikatoren und mehrere Tools, die zur grafischen Analyse verwendet werden können. Die Bedienoberfläche der mobilen Anwendung präsentiert sich nutzerfreundlich aufgebaut.

  • R Trader
  • R WebTrader
  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 5

Die Plattformen können im RoboMarkets DownloadCenter kostenfrei heruntergeladen werden.

Für Anleger, die bei RoboMarkets Aktien handeln möchten, dürfte der R Trader die Handelsplattform der Wahl darstellen. Dieser bietet Zugriff auf das Gesamtangebot der CFDs auf Aktien und auf US-Aktien. Ein Vorteil des R Traders ist ohne Zweifel, dass die Handelsplattform keine Installation erfordert, sondern im Browser gestartet werden kann. So haben Trader auch unterwegs Zugriff auf ihr Handelskonto und können von jedem Ort der Welt Vermögenswerte handeln.

Automatisierter Handel

Der automatische Handel hat gegenüber dem manuellen Trading viele Vorzüge. Die Geschwindigkeit bei der Ausführung ist bei der automatischen Strategieanwendung deutlich schneller. Es gibt keine Verzögerungen bei der Ausführung, sodass sich Anleger damit Transaktionskosten sparen. Außerdem können die Trader zu viele Strategien entwickeln und implementieren, wie sie möchten. Auf Basis des automatisierten Handels lässt sich das Risikomanagement erweitern und die Investments mehr diversifizieren. Ein weiterer Vorteil: Die Trader können den Roboter für das RoboMarkets Social Trading ganz bequem von überall aus nutzen. Es besteht nicht die Notwendigkeit, eine Software herunterzuladen, sodass nicht nur Platz, sondern auch vermeintliche VPS-Zahlungen vermieden werden.

Usability

Damit sich Trader bequem einen guten Überblick über das gesamte Angebot verschaffen können, ist eine entsprechend übersichtliche Informationsbereitstellung erforderlich. Zur besseren Übersicht stellt der Broker Tabellen bereit. So können nicht nur die wichtigsten Informationen zu den Handelskonten auf einen Blick eingesehen werden. Darüber hinaus sind die Tabellen so aufgebaut, dass die verschiedenen Kontomodelle einfach miteinander verglichen werden können. Über die Menüführung finden sich Informationen zu den handelbaren Produkten, den Plattformen und mehr. Darüber hinaus bietet RoboMarkets über die Website einen hilfreichen FAQ-Bereich an.

Dass der Broker international tätig ist, lässt sich auch an der Sprachenauswahl für die Website erkennen. Wer bereit ist etwas Zeit zu investieren, kann sich durch die einzelnen Bereiche klicken. Dabei finden sich neben RoboMarkets News auch ein Forex Community Forum und ein Wirtschaftskalender. Über den Wirtschaftskalender können Trader wichtige Indikatoren für den Handel ausfindig machen.
Die Sicherheit ist ein relevanter Aspekt für den Handel. Wie die RoboMarkets Erfahrungen zeigen, bietet der Broker über die Website detaillierte Informationen zur Zwei-Faktor-Authentifizierung. Durch die Nutzung der zweistufigen Authentifizierung kann der Login vor dem unbefugten Zugriff geschützt werden. Nach Eingabe der Zugangsdaten erhalten Kunden zunächst einen SMS-Code auf das Handy. Die Anmeldung erfolgt erst nach Eingabe des erhaltenen 5-stelligen-Bestätigungscodes.

Kundensupport

Wer die gesuchten Informationen nicht über die Website findet, kann sich mit offenen Fragen an den Kundenservice wenden. Der Kundenservice kann über verschiedene Kanäle erreicht werden. Unter den Kontaktmöglichkeiten findet sich ein Live-Support, der rund um die Uhr kontaktiert werden kann. Der Kundensupport ist insgesamt überzeugend aufgestellt. Für den deutschen Kundenservice ist die RoboMarkets Deutschland GmbH zuständig. Wer das Gespräch mit einem Mitarbeiter sucht, kann den Kontakt telefonisch herstellen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit den Rückruf-Service zu nutzen.

Fragen können auch über den Online-Chat angebracht werden. Daneben kann auch der aufgeführte E-Mail-Kontakt genutzt werden, um ein Anliegen vorzubringen. Zu den Kontaktwegen zählen zudem Fax und Postanschrift. Über die Website wird die Postanschrift der RoboMarktes Deutschland GmbH bereitgestellt. Zudem findet sich die Anschrift der Geschäftsstelle in Zypern. Neben den genannten Kontaktwegen ist auch ein Kontaktformular verfügbar.

Die Kontaktmöglichkeiten werden übersichtlich bereitgestellt. Trader, die bei RoboMarkets Forex, CFD oder Aktien handeln möchten, sollten im Vorfeld alle offenen Fragen abklären. Der Kundenservice ist gut erreichbar und beantwortet Fragen zeitnah. Um die Anliegen der Kunden bestmöglich bearbeiten zu können, präsentiert der Broker einen mehrsprachigen Kundensupport. Über die Website wird nicht nur eine deutsche Rufnummer zur Verfügung gestellt, sondern auch verschiedene internationale Rufnummern.

Robomarkets Erfahrungen

Zahlungsmethoden

RoboMarkets gehört zu den Brokern, die eine Mindesteinzahlung fordern. Diese variiert mitunter je nach gehandeltem Produkt wobei der geringste Betrag lediglich 100 Euro beträgt – dies dürfte daher auch für Kleinanleger eine gut überwindbare Hürde darstellen. Im RoboMarkets Test fiel die großzügige Auswahl an Zahlungsmethoden auf, mit denen das Handelskonto kapitalisiert werden kann. Einzahlungen sind bei RoboMarkets kostenfrei. Dabei spielt es keine Rolle, welche Zahlungsoption verwendet wird. Die Auswahl an RoboMarkets Zahlungsmethoden beinhaltet etwa 20 Zahlungswege.

Einzahlungen können per Kreditkarte umgesetzt werden. Dazu können VISA oder MasterCard verwendet werden. Sicherlich zählt auch die Banküberweisung zu den möglichen Einzahlungswegen. Hier sollte jedoch die Dauer bis zur Gutschrift beachtet werden. Wenn das Handelskonto schnell kapitalisiert werden soll, können sich mitunter andere Zahlungsmethoden als geeigneter erweisen. Neben den aufgeführten Zahlungswegen finden sich unter anderem die nachfolgenden Optionen:

  • Skrill
  • Neteller
  • SOFORT
  • Giropay
  • UnionPay
  • WebMoney

Auszahlungen können bei RoboMarkets zweimal im Monat kostenlos durchgeführt werden. Allerdings sind hier bestimmte Termine einzuhalten. Die Auszahlungen sind nur dann gebührenfrei, wenn diese am ersten und dritten Dienstag eines Kalendermonats getätigt werden. An den aufgeführten Terminen ist nur eine Auszahlung täglich frei von Kosten.

Zusatzangebote

Das Handelsangebot von RoboMarkets richtet sich sowohl an erfahrene Trader als auch an Anfänger. Damit unerfahrene Trader erste Schritte ohne Risiko umsetzen können, bietet der Broker die bereits erwähnten kostenlose Demokonten an. Über ein Demokonto können die Fertigkeiten erweitert werden.

Damit Trader die Kenntnisse erweitern können, präsentiert der Broker ein ansprechendes RoboMarkets Weiterbildungsangebot. Die Lerninhalte werden dabei über verschiedene Wege vermittelt. Neben kostenfreien Webinaren gehören auch Schulungsvideos zu den Services des Brokers. Nicht nur Grundlagen werden über die Video-Tutorials vermittelt, sondern auch Wissenswertes zur technischen und fundamentalen Analyse. Auch die Video-Tutorials gehören zu den kostenlosen Leistungen von RoboMarkets.

Der automatisierte Handel wird von so manchem Trader dazu genutzt, um die Anlagestrategie umzusetzen. Eine störungsfreie Verbindung zu den Servern ist gerade für den automatisierten Handel von Interesse. Daher bietet RoboMarkets einen VPS-Server an. VPS kann von Kunden in Anspruch genommen werden, die sich erfolgreich verifiziert und mindestens 10 USD auf dem Handelskonto vorweisen können. Die monatliche Gebühr für die Nutzung des VPS-Servers beläuft sich auf 10 USD.

Das vielfältige Angebot des Brokers spricht eine breite Zielgruppe an, die sich nicht nur auf erfahrene Trader beschränkt. Wer als professioneller Kunde über RoboMarkets handeln möchte, muss jedoch zunächst den Qualifikationstest erfolgreich bestehen.

REGULIERUNG & EINLAGENSICHERUNG

Die RoboMarkets Bewertung beinhaltet auch die Leistungen des Brokers bezüglich des Sicherungsumfeldes. Zunächst ist festzustellen, dass der zypriotische Broker von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) reguliert wird. Die zugehörige Lizenznummer lautet 191/13. Die CySEC ist für die Kontrolle von Broker verantwortlich, die auf Zypern ansässig sind. Das Angebot des Brokers ist auch für Kunden aus Deutschland verfügbar. Daher möchten wir nicht unerwähnt lassen, dass das Unternehmen bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) registriert.

Es besteht eine Mitgliedschaft im Investor Compensation Fund (ICF). Über den ICF erhalten Kunden eine Entschädigungszahlung von bis zu 20.000 Euro, falls der Broker selbst, diese nicht in der Lage ist zu zahlen. Auch bei RoboMarkets kommen segregierten Konten zum Einsatz. Der Broker führt die Kundengelder getrennt von den Firmengeldern. Die Kundengelder werden nicht mit den Firmengeldern vermischt.

Mit der Barclays Bank PLC findet sich eine international tätige Bank, mit der RoboMarkets zusammenarbeitet. Die Partnerbank hat Niederlassungen in etwa 50 Ländern. Darüber hinaus arbeitet der Broker mit noch weiteren großen Banken zusammen. Das Sicherungsumfeld konnten in unserem Test punkten und das nicht nur aufgrund der Regulierung innerhalb der EU. Auch der Schutz der Kundengelder nimmt bei RoboMarkets einen wichtigen Stellenwert ein.

Auszeichnungen

Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2012 erhielt der Broker mehrere Auszeichnungen. Zu den Auszeichnungen im Jahr 2018 zählt die als „Bester MT5 Broker“. Nachfolgend eine Übersicht einiger weiterer Auszeichnungen:

  • London Investor Show: Bester Broker für Aktienhandel 2018
  • Global Brands Magazine Awards: Sicherster europäischer Broker 2018
  • London Forex Show: Innovativster Multi-Asset-Broker 2018
  • London Forex Show: Beste Anlageprodukte 2017
  • IAFT Awards: Der beste ECN Broker 2015

Es handelt sich hierbei jedoch nicht um die vollständige Auflistung aller Preise. Diese soll lediglich eine Übersicht über bisher gewonnene Awards darstellen. Auffallend ist, dass der Broker in unterschiedlichen Kategorien überzeugte. Sowohl das Brokerage-Angebot an sich als auch die Bereiche Sicherheit und Handelsplattformen wurden in der Vergangenheit bedacht. Da diese Auszeichnungen durch professionelle Händler, Webseiten-Besucher und unabhängige Finanzexperten gleichermaßen vergeben werden, zeugt dies von der Gesamtqualität des Angebots. Auch die Meinungen anderer Nutzer, die beispielsweise auch auf Bewertungsportalen abgerufen werden können, sollten in einem Broker Vergleich berücksichtigt werden.

Zudem findet der Broker häufig Erwähnung in der Presse. Es finden sich Presseberichte über RoboMarkets bei Bitcoin.com und Finance Magnates. Wer sich über Neuigkeiten informieren möchte, kann dies auch über Facebook und Twitter. Bei den genannten sozialen Netzwerken ist RoboMarkets vertreten. RoboMarkets ist auch im Sponsoring tätig.

Dass sich RoboMarkets seit der Gründung stark weiterentwickelt hat, ist unverkennbar. Es kann wohl auch künftig mit neuen Auszeichnungen gerechnet werden.

Fazit

Neben den Live-Konten können bei RoboMarkets mehrere Demokonten kostenlos genutzt werden, um sich mit den Handelsplattformen vertraut zu machen was insbesondere wichtig ist, wenn Trader noch nicht sicher sind, ob sie mit Echtgeld bei einem Broker handeln möchten.

Das RoboMarkets Forex-Handelsangebot beinhaltet neben Majors auch exotische Währungspaare. Die Höhe des Spreads ist abhängig vom gewählten Kontomodell. Unter den Möglichkeiten findet sich auch ein ECN-Konto. Erst seit einigen Jahren ist RoboMarkets auch im Aktienhandel aktiv, kann hier jedoch bereits einige Vorteile aufweisen. Unbedingt zu nennen ist die große Auswahl handelbarer Basiswerte. Das Angebot richtet sich an Anfänger und Profis gleichermaßen, so dass der Broker in jedem Aktien Broker Vergleich eine Rolle spielen sollte.

Bei Fragen kann der Kundenservice über verschiedene Wege gut erreicht werden. Die Servicezeiten sind kundenorientiert ausgelegt. RoboMarkets konnte zudem bei unabhängigen Institutionen punkten, was mit mehreren Auszeichnungen belohnt wurde.

71% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten die Funktionsweise von CFDs verstehen und nur mit Kapital handeln, dessen Verlust Sie sich leisten können.