new-recommended-broker-banner new-recommended-broker-banner

Die Top 10 Trader auf Twitter für 2020

aktualisiert: 25 Jan 2021

Twitter ist mit seinem typischen, prägnant-kurzen Stil ein ideales Medium für den Austausch dichter Informationen. Kein Wunder also, dass auch Trader den Kurznachrichtendienst für sich entdecken. Viele der besten Daytrader, aber auch bekannte Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik und die wichtigsten Portale teilen über Twitter relevante Informationen. Mit geschickter Auswahl der besten und informativsten Trader Accounts können Nutzer ständig auf dem Laufenden zu wichtigen Trends an den Märkten bleiben.

  • Twitter wird weltweit von Tradern zum Informationsaustausch genutzt.
  • Der Dienst erlaubt Einblicke in Handelsstrategien, Live-Nachrichten, Marktanalysen und Handelsideen.
  • Dank Hashtags fällt der Einstieg und das Durchsuchen leicht.
  • Auch in Deutschland entdecken Daytrader Twitter für sich.

Twitter für Trader

Twitter hebt sich aufgrund bestimmter Funktionen und der Kürze der geteilten Texte von anderen Plattformen und Social Media deutlich ab. Das macht den Dienst so besonders – und sorgt dafür, dass er mit ganz eigenen Vor- und Nachteilen einhergeht.

Zu den Vorteilen, jedenfalls aus der Sicht vieler Nutzer, gehört die Kürze der Texte. Wer auf Twitter postet, muss sich auf die Kernaussage beschränken. Wirklich relevante Info lässt sich über den Kurznachrichtendienst deshalb rasch und ohne Ablenkungen zusammentragen. Das Auffinden ist dank der Hashtags einfacher als etwa die Suche nach bestimmten Themen oder Diskussionen auf Facebook. Die Reichweite – aus denselben Gründen – ist enorm und erleichtert außerdem das Entdecken verwandter Themen.

Allerdings ist die Kürze der Texte auch ein Hindernis bei der Vermittlung komplexerer Inhalte – hier kommt man auf Twitter nicht weit und muss möglicherweise auf externe Seiten verlinken. Die Schnelllebigkeit des Mediums, die noch über den Speed von Facebook hinausgeht, macht es schwierig, bestimmte Beiträge (wieder) zu finden – allzu leicht geht Wichtiges hier in der schieren Fülle der Nachrichten unter.

Twitter mit seinen Pros und Contras ist ein Medium unter vielen. Für interessierte Trader bietet es allerdings die Möglichkeit, erfahrenen Vorbildern über die Schulter zu schauen.

Die Top 10 Trader und Accounts auf Twitter

In den USA sind weitaus mehr bekannte Daytrader und Stockbroker auf Twitter aktiv als in Europa oder im deutschen Sprachraum. Einige von ihnen sind natürlich auch für deutsche Trader absolut interessant – deshalb wollen wir die bekanntesten Accounts auf Twitter hier kurz vorstellen.

Josh Brown von „The Reformed Broker“

Auf Twitter unter @ReformedBroker

Der Trader Josh Brown ist ein erfahrener Finanzexperte, der sich als Kommentator bei CNBC einen Namen gemacht hat. Als Autor von Backstage Wall Street und mit seinem Blog „The Reformed Broker“ ist er Tradern weltweit ein Begriff. Josh Brown twittert vor allem zu makroökonomischen Trends, etwa auf den Immobilien- und Aktienmärkten, bespricht in seinem Blog aber ausführlicher auch politische oder kulturelle Themen mit charakteristisch satirischem Unterton.

Jim Cramer: Bekannt durch „Mad Money“

Auf Twitter unter @jimcramer

Der Bestsellerautor Jim Cramer wurde als Moderator von „Mad Money“ auf CNBC bekannt. Cramer gilt derzeit als einer der besten Daytrader überhaupt und kann auf jahrelange Erfahrung als Manager von Hedgefonds zurückblicken. Seine Inhalte bieten Do-it-yourself-Anlageberatung, die privaten Tradern und Anlegern bei der Verbesserung ihrer Strategien unterstützen soll.

Peter Brandt: Der Rohstoff- und Devisenhändler

Auf Twitter unter @PeterLBrandt

Auch Peter L. Brandt gilt als Trading-Veteran. Vor allem im Forexhandel und bei Rohstoffen ist Brandt ein Haushaltsname, von ihm verfasst sind zwei Bücher, nämlich „Handel mit Warentermingeschäften mit klassischen Chartmustern“ und „Tagebuch eines professionellen Rohstoffhändlers“.

Mohamed A. El-Erian: Der Top-Wirtschaftsberater der Allianz

Auf Twitter unter @elerianm

In Deutschland sehr bekannt ist Mohamed A. El-Erian. Der ägyptisch-amerikanische Geschäftsmann kann auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken, unter anderem als Vorsitzender von Präsident Obamas Global Development Council und als Chefberater des Großversicherers Allianz. Erian gibt auf Twitter vor allem Einblicke in wirtschaftliche Probleme und mögliche daraus resultierende Handelsstrategien.

Twitter unter deutschen Tradern: Noch kaum genutzt

Anders als internationale Größen verwenden nicht viele deutsche Trader regelmäßig Twitter, wie es ihre US-amerikanischen Kollegen tun. Ein Grund dafür mag die steigende Beliebtheit des Social Trading in Europa sein. Wer erfolgreichen Vorbildern folgen will, kann das über diese Plattformen effektiver tun – und dabei gleich Strategien oder Portfolios kopieren.

Dennoch ist Twitter auch für Nutzer in Deutschland durchaus empfehlenswert. Orientieren kann man sich an vereinzelten Daytradern, die hier unterwegs sind, aber auch an den Accounts von Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik. Außerdem sollte man einschlägige Seiten wie beispielsweise Godmode auch auf Twitter unbedingt im Blick behalten.

Wem man folgen kann? Hier eine kleine Auswahl!

Rocco Gräfe: Top-Trader bei Godmode

Auf Twitter unter @RoccoGraefe

Rocco Gräfe handelt bereits seit 1999 mit Aktien, vor allem im Intraday-Trading. Bei GodmodeTrader ist er zuständig für die Bereich CFD Index Trader, das FDAX Tracking und den Knockout Trader Service. Seine Spezialität: Indexhandel innerhalb sehr eng begrenzter Zeiträume. Bekannt ist sein Tagesausblick auf den DAX im Chart, der von mehr als 50.000 Anlegern gelesen wird.

Christine Lagarde: Die EZB-Lenkerin

Auf Twitter unter @Lagarde

Die französische Juristin und Politikerin ist seit dem 1. November 2019 die vierte Präsidentin der EZB – und hat in ihrer Position Einfluss nicht nur auf den Euro, sondern auf die Devisenmärkte und damit die Wirtschaft weltweit.

Olaf Scholz: Der Bundesfinanzminister

Auf Twitter unter @OlafScholz

Der deutsche Finanzminister steht für einen wichtigen Bestandteil europäischer Wirtschaftspolitik. Deutschland als Produktions- und Exportschwergewicht und damit auch die Entscheidungen des Bundesministeriums der Finanzen haben Einflüsse auf die Kurse von Werten aller Anlageklassen.

Harald Weygand

Auf Twitter unter @weygand_gmt

Harald Weygand ist einer der Mitgründer der BörseGo AG. Der begeisterte Analyst ist eigentlich Mediziner, nunmehr aber seit mehr als 20 Jahren aktiv am Markt. Sein Spezialgebiet ist die Technische Analyse von Aktien, Anleihen, Indizes, Rohstoffen und Devisen. Den Direktkontakt mit interessierten Zuhörern sucht der Experte immer wieder mit Live-Analysen auf Messen und anderen Fachveranstaltungen – und auf Twitter.

Birger Schäfermeier: Der Trading-Coach

Auf Twitter unter @atradestar

Birger Schäfermeier ist gelernter Volkswirt und war unter den ersten Tradern an der deutschen Terminbörse. Seine Erfahrungen in nahezu 30 Jahren vermittelt der Coach in zwei Büchern über das Trading, teilt aber auch tagesaktuelle Einblicke auf Twitter.

GodmodeTrader.de und Guidants

Godmode ist auf Twitter unter @godmodetrader

Das bekannte Tradingportal Godmode twittert Chartanalysen und relevante News Wirtschaft, Börse und Finanzen – immer auf dem neuesten Stand.

Guidants ist auf Twitter unter @guidants

Guidants ist das Pendant zu Godmode und ebenfalls auf Twitter zu finden. Hier lassen sich prägnante News zu Börse, Trading, Charts, Echtzeitkursen und Analysen verfolgen.

Fazit: Twitter ist eine unerschöpfliche Informationsquelle für Trader

Der Kurznachrichtendienst Twitter wird längst in verschiedenen Branchen für einen regen Informationsaustausch genutzt. Auch Trader verwenden die Plattform, um Einblicke und Strategien zu teilen. Einsteiger können auf Twitter ihr Wissen vergrößern und den besten Tradern bei ihren Aktivitäten über die Schulter schauen, um von ihnen zu lernen. Die zusätzlichen Erfahrungen erleichtern die Umsetzung erster eigener Strategien. Ergänzend möchten wir unseren Lesern unsere Ratgeber und Reviews ans Herz legen.

CFDs are complex instruments and come with a high risk of losing money rapidly due to leverage . 75 % of retail investor accounts lose money when trading CFDs with this provider . You should consider whether you understand how CFDs work, and whether you can afford to take the high risk of losing your money .