Advanced Analysis Free Trading Signals Real Time Alerts

Connors RSI – Handelsindikator (Ratgeber 2020)

aktualisiert: 25 Jan 2021

Welcher Indikator übertrifft den traditionellen RSI (Relative Strength oder Relative Stärke Indikator) in allen Bereichen und weist ein günstiges Risiko-Ertrags-Verhältnis auf?

Ihre Suche ist beendet: der Connors RSI-Indikator (CRSI).

Dieser Indikator kann bei korrekter Anwendung ein unschätzbares Hilfsmittel für Trader sein. Er ermöglicht es Ihnen, nicht nur Intraday-Handelsstrategien mit hoher Erfolgswahrscheinlichkeit zu konstruieren, sondern reduziert auch Ihr Risikopotenzial.

In diesem Leitfaden werden wir einen Blick hierauf werfen:

  • Was ist der Connors RSI?
  • Warum er so erfolgreich ist.
  • Wir zeigen Ihnen ein Handelsbeispiel aus dem wirklichen Leben und
  • Wie man ihn berechnet sowie
  • Handelsstrategien für den CRSI.

Was ist der Connors RSI?

Der CRSI ist ein in der technischen Analyse verwendeter Indikator, der von Larry Connors entwickelt wurde. Er setzt sich aus drei Einzelkomponenten zusammen:

  • Relativer Stärke-Index (RSI)
  • Länge der Aufwärts- und Abwärtsbewegung (sogenannter Market Streak Value)
  • Änderungsrate (ROC oder Rate of Change)

All diese Komponenten bilden zusammen einen Momentum-Oszillator, der für kurzfristige Handelsentscheidungen genutzt werden kann.

Connors RSI-Strategie Beispiel Nr.1

Der Connors RSI kann verwendet werden, um sowohl Bullen- als auch Bärenchancen im Markt zu finden.

Als erstes Beispiel werden wir einen Bitcoin-Short Trade nehmen.

Die Chartsignale weisen auf die Gelegenheit hin, Bitcoin bei $8.080,90 zu verkaufen. Die technischen Werte des Connors RSI zeigen überkaufte Signale, was darauf hindeutet, dass sich die Preise wahrscheinlich nach unten bewegen werden.

Connors RSI-Strategie Beispiel

Für den Trade kann das Stopp-Loss-Level auf das vorherige Hoch von 8.120,50 $ gesetzt werden.

Gleichzeitig muss das Gewinnziel 7.860,50 USD sein, um unserem Handel ein günstiges Risiko-Ertrags-Verhältnis zu geben.

Connors RSI-Strategie Beispiel Nr. 2

In unserem zweiten Chartbeispiel sehen wir ein Kaufsignal bei $9.710,20, da der Connors RSI einen stark überverkauften Markt anzeigt.

Dies ermöglicht es uns, einen Stop-Loss von 9.600,50 USD mit einem Gewinnziel von 10.350,10 USD festzulegen und gleichzeitig ein günstiges Risiko-Ertrags-Verhältnis beizubehalten.

Connors RSI-Strategie 02

Im Ergebnis kann der Connors RSI ein wertvolles Instrument sein, mit dem sich Intraday-Strategien mit hoher Erfolgswahrscheinlichkeit konstruieren lassen.

Handelssignale werden auf der Grundlage von Indikatorwerten generiert, die zwischen 0 und 100 liegen.

Im Allgemeinen deuten Indikatorwerte unter 5 auf überverkaufte Assetpreise hin (Kaufsignal), Werte über 95 auf überkaufte (Verkaufssignal).

Allerdings können benutzerdefinierte Berechnungen verwendet werden, um die Standardparameter auf den meisten der populären Handelsplattformen zu ändern.

Connors RSI vs. RSI

In den untenstehenden Diagrammen sehen Sie einen visuellen Vergleich zwischen dem Connors RSI und dem traditionellen RSI:

Connors RSI-Chart

Connors RSI-Chart

Traditioneller RSI-Chart

Traditioneller RSI Chart

Auf den ersten Blick können wir sehen, dass der CRSI Signale zu liefern scheint, die sich schneller bewegen und volatiler sind.

An dieser Annahme ist etwas Wahres dran, denn die CRSI arbeitet auf der Grundlage von Inputs, die sich auf kurzfristige Preisänderungen auf dem Markt konzentrieren.

Es wäre jedoch falsch anzunehmen, dass die vom CRSI-Indikator gesendeten Signale daher erratischer seien.

Die Wahrheit ist, dass historische Backtesting-Ergebnisse zeigen, dass CRSI-Handelssignale eine höhere Erfolgsrate auf dem Markt haben.

Warum die Connors RSI-Strategie erfolgreicher ist

Herkömmliche RSI-Werte definieren einen mittleren Indikatorbereich von 30-70. Marktaktivität unter 30 bedeutet überverkaufte Bedingungen (ein Kaufsignal) und über 70 bedeutet überkaufte Bedingungen (Verkaufssignal).

Der CRSI verstärkt diesen Ansatz, indem er das Mittelfeld auf breitere Extreme ausdehnt, wobei Messwerte unter 5 auf überverkaufte Bedingungen und über 95 auf überkaufte hinweisen.

Dieser tiefere Indikatorbereich hilft dabei:

  • die Anzahl falscher Handelssignale zu verringern.
  • die Möglichkeit von Verlusten zu begrenzen, wenn im Lauf der Zeit aufeinanderfolgende Positionen initiiert werden.

Schauen wir uns näher an, wie der CRSI-Indikator den Markt im Vergleich zu seinen traditionelleren Pendants outperformt.

Connors RSI-Formel

Es gibt drei Hauptkomponenten, die Sie benötigen, um die Werte zu berechnen, die den angezeigten Connors RSI-Parametern zugrunde liegen.

  1. Relative Stärke Index (RSI)

Dargestellt als 3-Perioden-RSI (Kurzzeit-Indikatorwert).

  1. Länge Aufwärts-/Abwärts Bewegung (Up/Down Length)

Gemeint sind aufeinanderfolgende Diagrammintervalle, in denen der Kurs eines Vermögenswertes aufwärts (höher als das vorherige Zeitintervall) oder abwärts (niedriger als das vorherige Zeitintervall) geschlossen hat.

Positive Zahlen werden für aufwärts schließende Werte, negative für abwärts schließende verwendet.

Wenn das Asset während aufeinanderfolgender Chartintervalle zum gleichen Preis (keine Änderung) schließt, ist die Up/Down Länge 0.

Tag Schlusskurs Dauer des Streaks
1 $20.00
2 $20.50 1
3 $20.75 2
4 $19.75 -1
5 $19.50 -2
6 $19.35 -3
7 $19.35 0
8 $19.40 1

Der Connors RSI nimmt dann eine kurzfristige RSI-Ablesung des Aufwärts/Abwärts-Streakwertes vor.

In der Regel stellen Trader dies als einen 2-Perioden-RSI dar (was ein weiterer kurzfristiger Indikator ist).

  1. Veränderungsrate (Rate of Change – ROC)(

Die ROC definiert einen rückwärts gerichteten Zeitraum und verwendet seinen Wert, um einen Prozentsatz der Anzahl der Intervalle zu berechnen, die unter dem Preisänderungsprozentsatz des aktuellen Zeitintervalls liegen.

Schließlich ermittelt die CRSI-Berechnung den Durchschnittswert aller drei Indikatorkomponenten:

CRSI (3, 2, 100) =

[ RSI (3 Perioden) + RSI Aufwärts/Abwärts-Länge (2 Perioden) + ROC (100) ] / 3

Backtesting-Ergebnisse

Der Connors RSI kann beim Handel mit jeder Anlageklasse wie Aktien, Kryptos und Forex verwendet werden.

Historische Backtesting-Ergebnisse aus dem Aktienmarkt zeigen jedoch, wie die Messwerte des Indikators künftige Kursbewegungen vorhersagen können:

Connors RSl (3,2,100) 5-Tages Rendite
0 2.15%
5 1.16%
10 0.65%
15 0.54%
20 0.37%
25 0.27%
30 0.29%
35 0.25%
40 0.21%
45 0.16%
50 0.33%
55 0.36%
60 0.24%
65 0.22%
70 0.15%
75 0.08%
80 0,07%
85 -0,06%
90 -0.28%
95 -0.94%

Wenn der Wert des Connors RSI unter 20 fällt, können wir sehen, dass die durchschnittlichen Marktrenditen in den nächsten fünf Tagen erheblich zu steigen beginnen.

Aktien, die in den 0-Bereich fielen (mit einem CRSI-Indikatorwert von 0 bis 5), verzeichneten während der folgenden fünf Handelssitzungen durchschnittliche Kursgewinne von 2,15%.

Inverses Preisverhalten trat am oberen Ende der CRSI-Indikatorbandbreite auf (Bedingungen mit Indikatorwerten über 80).

Aktien dieser Kategorie erlitten Verluste mit Rückgängen in dem 95er-Korb um durchschnittlich 0,94% während der nächsten fünf Handelssitzungen.

Um einen visuellen Eindruck davon zu erhalten, wie diese Zahlen über das gesamte CRSI-Spektrum verteilt sind, betrachten Sie den nachstehenden Chart:

CRSI Zahlen Spektrum

Im Wesentlichen sagt uns dies, dass die Messwerte des CRSI-Indikators sehr gut geeignet sein können, potenzielle Umkehrungen im Markt zu erkennen.

Sobald die Kursbewertungen relative Extreme erreichen (mit Werten unter 5 oder über 95), werden Handelssignale ausgelöst, die zur Strukturierung einer kurzfristigen Positionierung im Markt genutzt werden können.

Connors RSI-Tradingstrategie

Um die Basishandelssignale zu verstehen, die vom Connors RSI gesendet werden, können wir strategische Lehren aus der Verwendung des traditionellen RSI-Indikators ziehen.

In der Praxis stellen wir fest, dass tendenziell die gleichen Regeln gelten, da die grundlegenden Hinweise auf „überkaufte“ und „überverkaufte“ Handelsaktivitäten weiterhin vorhanden sind.

Es gibt jedoch Abweichungen in der Anzahl der Signale, die gesendet werden, und in der Stärke (oder Intensität) der Messwerte, die durch den Indikator erzeugt werden.

Der zentrale Unterschied liegt in den „überkauften“ und „überverkauften“ Parametern selbst, die auf extremere Niveaus ausgedehnt werden.

Letztendlich bedeutet dies, dass der CRSI-Indikator im Vergleich zum traditionellen RSI-Indikator weniger Handelssignale senden wird.

Allerdings werden die Vorhersagen dieser Signale auch mit höherer Wahrscheinlichkeit genau sein.

Connors RSI-Tradingstrategie Verkaussignal

In der oben gezeigten Grafik sehen Sie eine Reihe von Verkaufssignalen, die durch den Connors RSI generiert werden.

Bei drei verschiedenen Gelegenheiten führen Preissteigerungen des Assets dazu, dass sich der CRSI-Wert über die 95er-Marke bewegt.

Dies deutet darauf hin, dass die Anleger zu optimistisch geworden sind und dass die Märkte mit größerer Wahrscheinlichkeit beginnen, sich nach unten umzukehren.

In jedem dieser Fälle erreichte der Vermögenswert ein Hoch und begann dann entsprechend den Prognosen des CRSI zu fallen.

Wir können auch sehen, dass die Abwärtstendenz im ersten und dritten Beispiel am größten war und im zweiten Beispiel begrenzt.

Infolgedessen ist klar, dass Trader bei der Verwendung der CRSI-Indikatorstrategie relativ aggressiv vorgehen sollten, wenn sie ihre Stop-Losses nachziehen – was angesichts der kurzfristigen Natur der CRSI-Berechnungen nicht überraschen dürfte.

Als allgemeine Regel sollten Trader Positionen mit einem ziemlich engen Stop-Loss-Parameter eröffnen (30-60 Pips, abhängig von den historischen Unterstützungs-/Widerstandsniveaus in ihrem Preischart).

Trader können dann ihre Stopp-Loss Marken auf den „Break-even“-Punkt verschieben, sobald die Position Gewinne von mindestens 30 Pips aufweist.

In Fällen, in denen es eine ausgedehnte Tendenz (Follow-Through) gibt (d.h. die Bärenmarkt CRSI-Handelsbeispiele eins und drei oben), wird dieser Ansatz wahrscheinlich zu erheblichen Gewinnen auf der Position führen.

Handelsbeispiele mit begrenztem Follow-Through (d.h. Handelsbeispiel Nummer zwei) werden möglicherweise dazu führen, dass die Position am Break-even-Punkt gestoppt wird (keine Gewinne / keine Verluste).

Alles in allem zeigt dies, dass die CRSI hochpräzise Verkaufssignale mit begrenztem Verlustpotenzial bietet.

Connors RSI-Tradingstrategie Kaufsignal

Auf der anderen Seite können wir oben sehen, dass der CRSI ein Kaufsignal erzeugt, sobald der Indikator tiefer als der untere Schwellenwert fällt.

Da der CRSI-Wert unter 5 sinkt, sind die Anleger wahrscheinlich zu pessimistisch in Bezug auf die Aussichten für den Vermögenswert geworden, und die Märkte sind vermutlich bereit für eine Preisumkehr nach oben.

Hier können wir sehen, dass sich die Preise letztlich in die von der CRSI prognostizierte Richtung (nach oben) bewegen.

Trader könnten schon bald die Stopp-Losses bis zum Break-even-Punkt verschoben haben und bis zum nächsten Handelssignal des CRSI investiert bleiben.

Das war schließlich der Fall, als die Bewertungen einen Durchbruch des oberen CRSI-Parameters (oberhalb der 95er Marke) erzwangen.

Dies warnt Trader vor überkauften Bedingungen und lässt vermuten, dass es ein guter Zeitpunkt ist, Long-Positionen zu schließen (da sich die Märkte womöglich auf eine Umkehr vorbereiten).

Mit dieser Strategie hätten Trader beträchtliche Gewinne bei gleichzeitig nur sehr wenig Wertverlust (Drawdown) erzielen können.

Zusammenfassung

  • Connors RSI (CRSI) ist ein Momentum-Oszillator, der die Mittelwerte von drei verschiedenen Indikatoren in seinen Berechnungen verwendet.
  • Der zusammengesetzte Wert spiegelt die Durchschnittswerte des Relative Strength Index (RSI), des Up/Down Length (Market Streak Value) und der Rate of Change (ROC) wider.
  • Werte über 95 weisen auf überkaufte Bedingungen hin (Verkaufssignal), während Werte unter 5 auf überverkaufte Bedingungen hinweisen (Kaufsignal).
  • Handelsstrategien, die Trailing-Stops verwenden, können Händlern helfen, das Risiko zu begrenzen und gleichzeitig die Rentabilität bei jedem Trade zu maximieren.
  • Backtesting-Ergebnisse zeigen, dass der gemischte CRSI-Indikator im Vergleich zu Strategien, die den von J. Welles Wilder entwickelten, traditionellen RSI-Indikator verwenden, tendenziell besser abschneidet.
  • Insgesamt ist der Connors RSI ein wertvolles Instrument, das zur Formulierung von Intraday-Strategien mit günstigem Risiko/Ertrags-Verhältnis und hoher Erfolgswahrscheinlichkeit verwendet werden kann.

CFDs are complex instruments and come with a high risk of losing money rapidly due to leverage . 75 % of retail investor accounts lose money when trading CFDs with this provider . You should consider whether you understand how CFDs work, and whether you can afford to take the high risk of losing your money .