Skip to content

Interactive Brokers

Händler Bewertung
Analyst Team Updated 23 Feb 2021

Das US-Amerikanische Unternehmen Interactive Brokers hat sich darauf spezialisiert, professionellen Anlegern und Unternehmen Zugang zu einer Vielzahl von Handelsprodukten zu günstigen Preisen zu bieten. Das Angebot richtet sich zwar in erste Linie an Profis, aber auch private Anleger können ein Konto bei dem Broker eröffnen. Hierfür ist allerdings eine relativ hohe Mindesteinzahlung im Wert von 10.000 US-Dollar Voraussetzung. Dafür erhalten die Trader professionelle Software, umfangreiches Lehrmaterial und Preise, welche deutlich unter den Kosten bei der Konkurrenz liegen.

Wir haben das Interactive Brokers Depot für Sie getestet und zeigen, wo die Stärken und Schwächen dieses Anbieters liegen.

Broker Themenübersicht

Interactive Brokers Niedrige Tradinggebühren

Händler Bewertung
Sieh selbst
😁 Das gefiel uns...
  • Großhandelskonditionen auch für Privatkunden
  • professionelle Trading Software
  • umfangreiches Bildungs- und Nachrichtenangebot
  • Handel auch per App
  • besonders große Auswahl
😕 Könnte besser sein...
  • hohe Mindesteinzahlung (10.000 USD)
  • kein Kundenservice auf Deutsch
  • keine Sparpläne verfügbar
  • für Einsteiger ungeeignet
Website Interactive Brokers
Das kannst du handeln Interactive Brokers Aktien Erfahrungen

Was kann man bei Interactive Brokers handeln?

#1 Interactive Brokers Aktien Erfahrungen

Händler Bewertung
Min. Einzahlung App Support Max. Hebel Gebühren
€10000 Gut 1:1 Low

Interactive Brokers gehört zu den Anbietern mit der größten Auswahl. Alle angebotenen Produkte können über ein zentrales Konto gehandelt werden, so dass die Nutzer kein Zweitdepot eröffnen müssen, wenn sie beispielsweise gleichzeitig mit Aktien und gehebelten CFDs handeln möchten.

Folgende Finanzprodukte können bei Interactive Brokers gehandelt werden:

  • Aktien
  • Optionen
  • Futures
  • Indizes
  • Devisen
  • ETFs
  • Anleihen
  • CFDs
  • Investmentfonds
  • Hedgefonds
  • Metalle

Sparpläne sind im Gegensatz zu vielen anderen Brokern aus unserem Aktienbroker-Vergleich nicht verfügbar, was einer der wenigen Nachteile ist, welche wir bei unseren Erfahrungen mit Interactive Brokers gefunden haben.

Vor dem Hintergrund dieser Testerfahrung muss Interactive Brokers in der Bewertung leider einen Punktabzug verkraften. Sparpläne sind gerade im Retail-Segment für eher konservativ eingestellte Anleger interessant. Sofern sich der Broker in Zukunft entscheidet, Sparpläne ins Portfolio aufzunehmen, kann natürlich eine Neubewertung erfolgen. Es besteht die Chance, dass Interactive Brokers auf diesem Weg zu einer besseren Punktzahl kommt.

Trotz dieses offensichtlichen Nachteils hat Interactive Brokers sehr viel Potenzial anzubieten. Insgesamt 135 Märkte, 23 Währungen und 33 Länder sind ein Assetportfolio, das sich im direkten Vergleich gegen die Konkurrenz durchsetzen kann. Der Aktienhandel ist beim Broker unter anderem an Handelsplätzen wie der:

  • Wiener Börse
  • Warsaw Stock Exchange
  • Stuttgarter Börse
  • Börse Frankfurt
  • NYSE American

möglich.

Neben dem regulären Kauf und Verkauf von Wertpapieren an der Börse wird auch der gehebelte Handel angeboten. Dadurch kann sich die Risikoklasse erhöhen, weshalb die Trader dem Broker bestätigen müssen, dass sie mit dem Handelsrisiko beim Trading mit einem Hebel vertraut sind.

Zu den gehebelten Produkten gehören beispielsweise CFDs auf:

  • Aktien
  • Indizes
  • Währungen.

Parallel ist der Futures-Handel auf Agrarrohstoffe oder:

  • Zinssätze
  • Metalle
  • Aktienindizes
  • Energie

bei Interactive Brokers realisierbar.

Alle angebotenen Finanzprodukte werden auf der Website von Interactive Brokers ausführlich vorgestellt. So können sich Trader, welche vorwiegend mit einem bestimmten Produkt handeln, auch über alle anderen Angebote informieren und sich im Weiterbildungsbereich fortbilden. Dadurch besteht die Möglichkeit, das eigene Portfolio weiter zu diversifizieren und neue Anlagechancen wahrzunehmen.

Wie hat Interactive Brokers in den wichtigsten Kriterien abgeschnitten?

Kosten

Händler Bewertung

Laut eigenen Angaben auf der Website ist Interactive Brokers 83 % günstiger als die Konkurrenz. Auch unsere eigenen Interactive Brokers Erfahrungen haben gezeigt, dass die Kunden hier besonders günstig mit Wertpapieren und anderen Finanzprodukten handeln können. Besonders übersichtlich ist die Gebührenstruktur allerdings nicht, denn das Unternehmen bemüht sich, seinen Kunden die bestmöglichen Konditionen zu bieten und berechnet daher je nach genutztem Handelsplatz unterschiedliche Preise. Diese werden entweder als Festpreis oder in Form von Provisionen erhoben.

Nicht nur bei den Wertpapieren, sondern auch beim CFD-Trading und anderen Handelsvarianten haben sich die Gebühren im Interactive Brokers Test als sehr günstig erwiesen. Dadurch zieht der Broker viele professionelle Trader und institutionelle Investoren an, aber auch die privaten Anleger können hier Kosten einsparen.

Falls die genutzten Börsen oder Handelsplätze aktuelle Rabatte anbieten, werden diese an die Trader weitergegeben.

Die Handelsgebühren können über die Trading-Plattform übersichtlich angezeigt werden, so dass die Kunden jederzeit gut informiert darüber sind, welche Interactive Brokers Kosten sie beim Handel mit einem bestimmten Produkt einkalkulieren müssen.

Die Kontoführung ist kostenfrei, allerdings ist für Einzelkunden eine Mindesteinlage von 10.000 US-Dollar oder dem Äquivalent in einer anderen Währung erforderlich.

Konten & Accounts

Händler Bewertung

interactive brokers erfahrung

Der Broker wirbt mit seinem besonders großen Handelsangebot, und tatsächlich zeigen unsere Interactive Brokers Aktiendepot Erfahrungen, dass die Kunden Zugang zu einer Vielzahl Börsen auf der ganzen Welt erhalten, darunter sind auch 9 deutsche Handelsplätze vertreten. Insgesamt kann an 120 Märkten in 26 Ländern gehandelt werden, was den Tradern die Umsetzung verschiedenster Handelsstrategien ermöglicht.

Über die professionelle Handelsplattform TWS werden alle aktuellen Kurse angezeigt, so dass die Nutzer den Preis stets im Blick haben und den Verlauf der für sie relevanten Charts verfolgen können.

Durch die große Auswahl kann der Handel bei Interactive Brokers für Einsteiger oder Gelegenheitstrader anfangs recht unübersichtlich wirken, für anspruchsvolle Anleger, welche ihre Handelsentscheidungen eigenverantwortlich treffen und das Maximum an Handelsmöglichkeiten nutzen möchten wird hier dagegen einiges geboten. Dies gilt sowohl für den Handel mit Wertpapieren an den internationalen Börsen als auch für das CFD-Trading, bei welchem die Kunden aus zahlreichen Basiswerten wählen können.

Dass der Broker international orientiert ist zeigt sich auch anhand der unterstützten Währungen: Kunden können Einzahlungen in insgesamt 22 verschiedenen Währungen tätigen und beim Kauf eines Handelsprodukts in einer Fremdwährung den Umtausch entweder bereits vor dem Trade vornehmen oder die Kosten automatisch umrechnen lassen.

Handelsplattform

Händler Bewertung

Damit die Kunden unter professionellen Bedingungen handeln können, stellt Interactive Brokers ihnen gleich mehrere hochmoderne Handelsplattformen zur Verfügung.

Folgende Plattformen können von den Kunden verwendet werden:

  • Desktop-TWS
  • TWS für Mobilgeräte
  • IB Web
  • Trader
  • IBot
  • QuickTrade
  • IB APIs

Neukunden, die auf eine sehr einfache und klar aufgebaute Handelsplattform setzen, können bei Interactive Brokers außerdem das Client Portal nutzen. Durch die klare Struktur entsteht ein guter Überblick zum Handelskonto und den gehaltenen Positionen. Daneben zeigt das Portal direkt neueste Nachrichten, eine sehr übersichtliche Portfolio Allocation sowie die Rate of Return. In das Client Portal kann sich direkt aus dem Browser eingeloggt werden.

Die leistungsstarke Interactive Brokers Software ist nicht nur für die Orderaufgabe zum nächstmöglichen Zeitpunkt geeignet sondern bietet zahlreiche Orderfunktionen, mit welche die Benutzer selber Bedingungen für eine automatische Auslösung eines Trades festlegen können.

Da eine große Auswahl Handelsplattformen angeboten wird, müssen neue Kunden oftmals erst herausfinden, welche davon am besten für sie geeignet ist. Hierfür wird ein Demokonto angeboten, über welches nicht nur die Interactive Plattform für den PC getestet werden kann. Die Kunden können darüber hinaus auch mit der webbasierten Version und der Interactive Brokers App Erfahrungen sammeln.

Um gute Entscheidungen beim Handel treffen zu können, bieten die Plattformen den Usern eine Vielzahl unterschiedlicher Indikatoren und Analysemöglichkeiten. So können die Charts auf charakteristische Verläufe untersucht werden, was unter anderem auch mit externen Anwendungen für automatisiertes Trading möglich ist.

Die Handelssoftware wird den Kunden kostenlos zur Verfügung gestellt, eine Nutzungsgebühr wird nicht erhoben.

Usability

Händler Bewertung

Das Angebot von Interactive Brokers richtet sich in erster Linie an Geschäftskunden, welche wiederum ihren eigenen Kunden den Handel über Interactive Brokers anbieten können. Eine weitere Zielgruppe sind die professionellen Trader.

Die Zielgruppen im Bereich institutioneller Anleger umfasst unter anderem:

  • Registrierte Anlageberater
  • Hedgefonds

Komplett außen vor bleibt das Retail-Segment bei Interactive Brokers allerdings nicht. Im Gegenteil: Für Einzelkunden steht ein separater Bereich bei Interactive Brokers zur Verfügung.

Aus diesem Grund ist die Website vergleichsweise komplex aufgebaut, denn Interactive Brokers bietet eine große Auswahl verschiedener Leistungen an, welche alle vollständig vorgestellt werden. Für private Anleger ist es daher anfangs etwas schwierig, auf der Website zurechtzufinden.

Unsere Erfahrungen mit Interactive Brokers haben aber gezeigt, das es sich lohnt, sich näher mit der Website und den darauf vorhandenen Informationen auseinanderzusetzen, denn es werden deutlich umfangreichere Leistungen angeboten als bei den meisten anderen Brokern in unserem Anbieter Vergleich.

Obwohl es sich um einen Anbieter aus den USA handelt, ist die Website auch in deutscher Sprache verfügbar. Die Besucher können sich über die rechtlichen Bedingungen beim Trading über Interactive Brokers informieren und die vollständigen AGBs aufrufen. Zusätzlich können Video-Tutorials aufgerufen werden, welche die Auseinandersetzung mit den angebotenen Handelsprodukten und der Software von Interactive Brokers erleichtern. Über ein Demokonto können die Nutzer auch ohne vollständige Registrierung mit dem Interactive Brokers Aktiendepot Erfahrungen sammeln.

Kundensupport

Händler Bewertung

Der Kundenservice von Interactive Brokers ist wie folgt zu erreichen:

  • Telefon
  • Mail
  • Chat
  • Fax
  • Post

Ein deutschsprachiger Kundenservice wird bei dem international orientierten Broker leider nicht angeboten, daher müssen die Nutzer den Support auf Englisch kontaktieren. Dies ist per Chat oder telefonisch von Montag bis Freitag möglich.

Die Servicezeiten der beiden Echtzeitkanäle unterscheiden sich – so die Erfahrungen aus dem Interactive Brokers Review – allerdings sehr stark. Der Chat ist Montag bis Freitag für 24 Stunden und sonntags von 13 Uhr bis 19 Uhr besetzt. Achtung: Die Zeitangeben beziehen sich hier nicht auf die europäische Zeitzone, sondern ET (US Eastern Time). Beispiel: Ist es in Deutschland 15 Uhr, wäre es in den USA 9 Uhr. Für die schnelle Beantwortung einer Frage ist die Zeitverschiebung eher hinderlich.

Die zweite Option wäre ein Kontakt in den Kundendienst des Brokers. Hier sind die Servicezeiten deutlich besser. Anleger aus Europa erreichen den Support Montag bis Freitag jeweils in der Zeit zwischen 9 Uhr und 18 Uhr. Über die Rufnummer 00800-42-276537 ist der Kundendienst sogar kostenfrei zu erreichen.

Eine Mail kann natürlich jederzeit geschrieben werden, wird aber unseren Interactive Brokers Erfahrungen nach ebenfalls nur zu den angegebenen Zeiten beantwortet.

Für eine optimale Kundenbetreuung sollten die Trader wichtige Anfragen per Telefon stellen und dabei ihre Identität nachweisen können, da Interactive Brokers Betrug durch eine Überprüfung der Identität verhindert und sicherstellt, dass keine Informationen an Unbefugte herausgegeben werden. Allgemeine Fragen zum Angebot oder den Konditionen können dagegen auf allen Kanälen gestellt werden und werden durch die kompetenten Mitarbeiter zeitnah beantwortet.

Ein- und Auszahlungen werden bei Interactive Brokers schnell bearbeitet und durchgeführt. Dadurch können die Kunden schon bald nach der Einzahlung mit dem Handel beginnen und erhalten ihren Auszahlungsbetrag schnell auf dem Konto gutgeschrieben.

Interactive Brokers Erfahrungen

Zahlungsmethoden

Händler Bewertung

Das Thema Einzahlungen ist bei Interactive Brokers etwas komplexer. Anlegern stehen hier verschiedene Zahlungsmethoden zur Verfügung. Gängige Praxis ist die Banküberweisung. Das Problem: Wer auf diese Weise Geld auf das Handelskonto einzahlt, muss bis zu 4 Tage auf die Gutschrift des Einzahlungsbetrags beim Broker warten.

Darüber hinaus akzeptiert der Broker:

  • Zahlungen über das US Automated Clearing House (ACH)
  • Scheck
  • Online Bill Payment
  • BPay
  • Direkteinzahlungen.

Die bei anderen Brokern verfügbare Möglichkeit, Gelder über elektronische Zahlungsdienste sofort zu überweisen, fehlt bei Interactive Brokers.

Dabei haben unsere Interactive Brokers Erfahrungen allerdings gezeigt, dass hiermit etwas mehr Aufwand als bei den meisten anderen Brokern verbunden ist. Damit die Einzahlung zuverlässig verbucht werden kann und auch in der Währung gutgeschrieben wird, in welcher sie tatsächlich erfolgt ist, müssen die Kunden den Broker über die geplante Einzahlung benachrichtigen. Danach erhält der Kunde vom Broker exakte Angaben, wie und wohin er das für die Einzahlung bestimmte Geld senden soll.

Für die Interactive Brokers Auszahlung muss online ein Auszahlungsantrag ausgefüllt werden. Hierfür muss ein Konto angegeben werden, welches auf den Namen des Depotinhabers geführt wird, da die geltenden Bestimmungen der Regulierungsbehörden es dem Broker verbieten, Auszahlungen auf Konten dritter Personen durchzuführen.

Die Kunden können eine kostenlose Auszahlung pro Monat tätigen, danach werden auf jede weitere Interactive Brokers Auszahlung Gebühren erhoben.

Die Mindesteinzahlung liegt mit 10.000 US-Dollar deutlich höher, als bei anderen Brokern. Dies liegt daran, dass sich das Angebot des Unternehmens nicht in erster Linie an private Kunden richtet, sondern ursprünglich für professionelle Trader und institutionelle Kunden gedacht ist. Um von den günstigen Konditionen für Geschäftskunden profitieren zu können, müssen private Trader daher entsprechend viel Kapital investieren.

Zusatzangebote

Händler Bewertung

Nicht nur beim Handel wird den Kunden eine große Auswahl geboten. Ein Blick auf die Website zeigt, dass die Kunden über ihr Interactive Brokers Depot zusätzlich viele weitere Leistungen nutzen können.

Besonders interessant sind an dieser Stelle kostenlose Bildungsangebote des Brokers. Hier wird auf eine ganze Palette von Features gesetzt, die im Umfang Angebote vieler Konkurrenten in den Schatten stellen. Ein eigenes Trading Bildungscenter und der IBKR Quant Blog sind nur zwei Beispiele dafür, wie umfassend Interactive Brokers an dieser Stelle aufgestellt ist. Außerdem kann jeder Trader im Glossar nachschlagen, wenn nach bestimmten Begriffen rund um den Aktien- oder Anleihehandel gesucht wird. Wie sieht die Qualität der Zusatzangebote bei Interactive Brokers im Detail aus?

Nehmen wir zum Beispiel den IBKR Quant Blog. Hier geht der Broker sehr intensiv auf verschiedene aktuelle Anlagethemen ein, behandelt unter anderem Themen:

  • zur Anlagetheorie
  • dem Portfolioaufbau
  • zur Kursanalyse.

Gerade der letztgenannte Punkt dürfte besonders interessant sein. Profis gehen mit Indikatoren wie dem RSI quasi im Schlaf um. Interactive Brokers hat das Portfolio aber auch aufs Retail Segment ausgerichtet. Hier schadet zusätzlicher Input zu solchen Themen sicher nicht.

Hierzu gehören zum Beispiel die folgenden kostenlosen Angebote
  • Eigene Interactive Brokers MasterCard
  • Zahlreiche Analyse-Tools
  • Webinare
  • Video-Tutorials
  • Vollständige Online-Kurse in der Traders Academy
  • Wirtschaftskalender
  • Diverse Apps
  • Expertenmeinungen

Das umfangreiche Zusatzangebot ist dazu gedacht, die Kunden bei ihren Finanzgeschäften bestmöglich zu unterstützten und viele wichtige Informationen bereitzustellen.

Ein Demokonto kann ebenfalls eröffnet werden und dient nicht nur potentiellen Kunden dazu, erste Interactive Brokers Aktiendepot Erfahrungen zu sammeln, sondern wird auch von vielen Kunden regelmäßig genutzt. Diese können über das Interactive Brokers Demokonto neu erworbenes Wissen umsetzen und vertiefen, ohne dafür ein finanzielles Risiko eingehen zu müssen.

Aufgrund der umfassenden Funktionalität des Testzugangs und dessen Zugriff auf das Assetportfolio von Interactive Brokers ist das Demokonto ideal für den Einstieg in den Wertpapierhandel. Gerade die technische Analyse lässt sich mit dessen Hilfe ausgezeichnet durchexerzieren, ohne dabei ein Risiko eingehen zu müssen.

Außerdem können über das Trading mit virtuellem Guthaben neue Strategien entwickelt und vorhandene optimiert werden. Auch wenn Nutzer auf andere Handelsplattformen umsteigen oder neue Funktionen nutzen möchten, ist das Demokonto gut geeignet, um sich mit diesen auseinanderzusetzen und die Benutzeroberfläche der jeweiligen Handelsplattform so einzurichten, dass sie den individuellen Bedürfnissen entspricht.

Regulierung & Einlagensicherung

Händler Bewertung

Der Hauptsitz von Interactive Brokers befindet sich in den USA, durch die verschiedenen Zweigstellen wird das Unternehmen aber von mehreren Regulierungsbehörden beaufsichtigt, welche sicherstellen sollen, dass Interactive Brokers seriös arbeitet und die Daten und Gelder der Kunden ausreichend geschützt sind.

Deutsche Kunden handeln über die Britische Niederlassung des Brokers und profitieren daher von der Regulierung durch die Financial Conduct Authority (FCA). Diese gilt als streng und zuverlässig und stellt hohe Anforderungen an die ihr unterstehenden Finanzunternehmen.

Daher muss Interactive Brokers die Kundengelder beispielsweise getrennt vom eigenen Vermögen verwalten und so sicherstellen, dass diese auch im Fall einer Insolvenz zuverlässig ausgezahlt werden können. Beim Datenschutz sind ebenfalls hohe Sicherheitsvorkehrungen vorhanden. Die komplette Datenübertragung findet verschlüsselt über eine sichere Verbindung statt, wie auch am Symbol in der Adressleiste des Browsers zu erkennen ist.

Die SSL-Verschlüsselung sorgt dafür, dass Hacker keine Chance haben, die Kommunikation zwischen Server und Client auszulesen. Hinsichtlich des Datenschutzes hat der Broker seine Rahmenbedingungen in den letzten Jahren angepasst. Unter anderem gibt es bei Interactive Brokers mittlerweile einen Datenschutzbeauftragten (Data Protection Officer). In weiten Teilen gehen die Änderungen auf die Einführung der DSGVO zurück.

Durch das hohe Eigenkapital gilt eine Zahlungsunfähigkeit als unwahrscheinlich. Sollte es dennoch dazu kommen, so ist das Kapital der Kunden über die amerikanische SIPC und Lloyds of London bis zu einem Betrag von 30 Millionen US-Dollar pro Kunde abgesichert.

Auszeichnungen

Händler Bewertung

Die IB Group widmet sich bereits seit über 40 Jahren der Entwicklung von Technologien für das elektronische Trading, welche privaten und institutionellen Kunden einen echten Mehrwert bieten und ein komfortables und effektives Handeln ermöglichen sollen.

Interactive Brokers Auszeichnungen

Interactive Brokers ist der größte Broker in den USA und wird daher auch in Berichten und Tests der Fachpresse regelmäßig berücksichtigt. Auch 2018 konnte das Unternehmen bereits zahlreiche Auszeichnungen gewinnen, von denen wir die wichtigsten hier aufgeführt haben:

  • 1 für Provisionen und Gebühren
  • Beste mobile Anwendung
  • Testsieger für den internationalen Handel
  • Beste Handelsplattform

Auch in den Vorjahren konnte Interactive Brokers durchgehend Spitzenbewertungen erreichen und wird sicherlich im Laufe dieses Jahres weitere Auszeichnungen präsentieren können.

In unserem eigenen Broker Vergleich konnten wir feststellen, dass Interactive Brokers zu den günstigsten Anbietern gehört und dabei umfangreiche Zusatzleistungen anbietet. Die fast 700.000 Ausführungen pro Tag bei Interactive Brokers zeigen, dass auch die Kunden die Leistungen des Brokers zu schätzen wissen.

Interactive Brokers FAQs