ITRADER

Konto eröffnen
Händler Bewertung
5 Minuten Lesedauer/aktualisiert: 18 März 2020

Bei ITRADER handelt es sich um einen weniger bekannten CFD- und Forex-Broker mit Hauptsitz in Zypern. Der Anbieter unterliegt dadurch der Kontrolle durch eine seriöse europäische Finanzaufsichtsbehörde. Das Handelsangebot des Brokers kann als groß, wenn auch nicht riesig, bezeichnet werden und umfasst neben 50 Forexpaaren zahlreiche CFDs auf die wichtigsten internationalen Aktien und Indizes.

Ebenso sind interessante Rohstoffe als Basiswerte vertreten, darüber hinaus auch Kryptowährungen. Welche ITRADER Erfahrungen erwarten Nutzer mit den Kosten und Konditionen bei diesem Broker? Gibt es Schulungsangebote? Und wie bewährt sich der Kundenservice im ITRADER Test? Mehr dazu im nachfolgenden Artikel.

Stärken
  • Forex- und CFD-Broker mit CySEC Regulierung
  • Gutes Handelsangebot
  • CFDs auf Kryptowährungen
  • Deutschsprachiger Support
Schwächen
  • Spreads über dem Marktdurchschnitt
  • wenig informative Website
  • mangelnde Transparenz bei Kosten und Konditionen

Was kann man bei iTrader handeln?

€250 Min. Einzahlung
Hoch Gebühren
Gut App Support

Dass ITRADER bislang wenig bekannt ist, liegt gewiss nicht am Handelsangebot. Denn diesbezüglich ist der Broker gut aufgestellt. Zwar kann der zypriotische Forex- und CFD-Broker nicht mithalten mit den Marktführern, bei denen tausende von Werten angeboten werden, dennoch ist das Portfolio umfassend und vielseitig genug, um auch höheren Ansprüchen zu genügen. Bei den Devisenpaaren haben Trader Zugriff auf 50 Währungspaare, die auf der Website in der konventionellen Weise und einschließlich möglicher Hebel und Spreads aufgelistet sind.

  • Währungen 50
  • Indizes 17
  • Rohstoffe 17
  • Aktien ca. 200
  • Kryptowährungen

Unter den Forexpaaren finden sich die Hauptwerte, auch als Forex Majors bezeichnet, die in Kombination mit dem US Dollar gebildet werden. Für Trader wichtig, weil sie mit 80 % des Handelsvolumens im Forexhandel die größte Liquidität aufweisen. Aber auch die sogenannten Nebenwerte und interessante „Exoten“ werden angeboten. Ein vorzeigbares Handelsangebote also.

Handelbar:

EUR/USD

USD/JPY

GBP/USD

USD/CHF

AUD/USD

NZD/USD

USD/CAD

Darüber hinaus können CFDs, sogenannte Differenzkontrakte, auf verschiedene Anlageklassen gehandelt werden. Hier finden sich ca. 200 Aktien großer internationaler Konzerne, 17 bedeutende Indizes, 17 Rohstoffe und außerdem Kryptowährungen. Die Hebel, die zum Einsatz kommen können, richten sich nach dem Kontomodell und beginnen bei 1:200 im Forexhandel und bei CFDs immerhin bei 1:50 für das Silber-Konto. Mit einem Gold-Konto können Devisenpaare mit 1:400 und CFDs mit maximal 1:100 gehebelt werden, mit einem Platin-Konto ist der höchstmögliche Hebel von 1:500 auf Devisenpaare und 1:125 auf CFDs einsetzbar – allerdings nur für professionelle Trader.

CFD Konto eröffnen

iTrader CFD Erfahrungen

$ Min. Einzahlung
Hoch Gebühren
Gut App Support

Wie hat iTrader in den wichtigsten Kriterien abgeschnitten?

Kosten

Trader, die beim Broker ITRADER Forex Handel oder CFD Handel in Angriff nehmen möchten, werden sich natürlich auch für die anfallenden Kosten interessieren. Denn Spreads oder Provisionen und weitere Gebühren schmälern letztendlich die Rendite. Allerdings ergab der ITRADER Test, dass viele Leistungen des Brokers kostenfrei erbracht werden.

Dazu gehören die Einrichtung und Verwaltung des Handelskontos, auch die Ein- und Auszahlungen, die brokerseitig kostenlos sind. Hier können jedoch Gebühren beispielsweise seitens des Kreditkartenbetreibers oder der Hausbank anfallen. Auch mit Währungsumrechnungskosten müssen Trader rechnen, wenn das Handelskonto in Fremdwährung kapitalisiert werden soll.

Max Hebel                              1:500

Spreads ab                              0,7 Pips

Mindesteinzahlung                 250 EUR/USD/GBP

Markt Modell                         Market Maker

Da der Broker als Market Maker auftritt und selbst die Kurse stellt, fallen keine Provisionen an. Statt dessen deckt der Anbieter seine Kosten bzw. macht seine Gewinne durch den sogenannten Spread. Die Höhe des Spreads hängt davon ab, für welches Kontomodell sich der Kunde entscheidet – verfügbar sind Silber-, Gold- und Platin-Konten. Beim Silber-Konto beträgt der minimale Spread am Beispiel des Währungspaares EURUSD 2,2 Pips, beim Gold-Konto 1,3 Pips und beim Platinum-Konto 0,7 Pips. Damit liegen die Spreads über dem marktüblichen Durchschnitt.

Nach Nutzerberichten erhebt ITRADER bei Inaktivität eine entsprechende Gebühr – man sollte also das Handelskonto nicht für längere Zeit sich selbst überlassen.

Konten & Accounts

Trader, die nun selbst ITRADER Erfahrungen sammeln und mit Devisenpaaren oder CFDs handeln wollen, können dies entweder mit einem Demokonto oder einem Echtgeldkonto tun. Ein Demokonto als erster Schritt ist immer eine gute Wahl – nicht nur für Einsteiger. Denn mit der Demo können das Trading unter echten Handesbedingungen, aber auch die Leistungen des Brokers getestet werden, bevor eigenes Kapital eingesetzt wird. Ein Demokonto können interessierte Nutzer über die proprietäre Handelsplattform von ITRADER einrichten – es ist kostenfrei, aber auf 14 Tage Nutzung befristet.

Trader, die in den Echtgeld-Handel einsteigen wollen, haben die Wahl zwischen drei Kontotypen: Silber-, Gold- und Platinum-Konto. Die Mindesteinzahlung unterscheidet sich bei diesen Konten nicht, sie beträgt in jedem Fall 250 Euro, US Dollar oder Britische Pfund. Unterschiede gibt es bei den Spreads, die zwischen 2,2 und 0,7 Pips betragen, und auch bei den Hebeln. Überdies profitieren Inhaber von Platinum-Konten von einem kostenlosen VPS-Service, Nutzer mit Gold- und Platinum-Konten erhalten einen persönlichen Kundenbetreuer zur Seite gestellt.

Angesichts der einheitlichen Mindesteinzahlung macht es wenig Sinn, sich nicht für ein Platinum-Konto zu entscheiden. Allerdings können Trader bei diesem Broker auch mehrere Konten gleichzeitig führen. Ebenfalls verfügbar: ein Islamisches Konto für alle, die darauf Wert legen.

Handelsplattformen

Die Handelsplattform, deren Bedienbarkeit und Funktionalität, auch die Schnelligkeit der Orderausführung, trägt wesentlich zum Tradingerfolg bei. Daher gilt auch der Software ein genauerer Blick beim ITRADER Test. Der Broker bietet einen proprietären Webtrader an, der aus einem beliebigen Browser heraus geöffnet werden kann. Softwaredownloads und Installation sind nicht notwendig. Getestet werden kann der Webtrader gleich mit dem Demokonto, das sich unkompliziert und browserbasiert einrichten lässt.

Ebenfalls angeboten wird der bekannte und beliebte MetaTrader 4. Die Software wird von Tradern in aller Welt wegen ihrer umfassenden Funktionalität geschätzt. Hinzu kommt, dass der MetaTrader durch eine Fülle von Erweiterungen fast unbegrenzt an die eigenen Vorlieben angepasst werden kann. Beim Forex- und CFD-Trading erleichtern Skripte die Automatisierung des Handels, und dank der verschlüsselten Datenübertragung kommt auch die Sicherheit nicht zu kurz. Sowohl den hauseigenen Webtrader als auch den MT 4 gibt es browserbasiert und als mobile App kostenlos für iOS bzw. Android, der MetaTrader steht überdies als Softwaredownload zur Verfügung.

itrader Erfahrungen

Usability

Beim Kontakt mit einem Broker gibt es keine zweite Chance für einen ersten Eindruck – das gilt besonders für die Website, die meist der erste Kundenkontaktpunkt ist. Was die Übersichtlichkeit und Struktur angeht, kann sich ITRADER hier sehen lassen. Die Menüführung erlaubt das leichte Auffinden der Informationen zu Anlageklassen, Schulungsangeboten und Angaben zum Broker. Rechtliche Informationen enthält die Fußzeile. Auch die Kontaktmöglichkeiten und Informationen zu den Konten sind leicht auffindbar. Positiv anzumerken ist, dass die Website in sechs Sprachen aufgerufen werden kann, darunter auch Deutsch.

Ein Demo- oder Echtgeldkonto kann man aus der Website heraus mit einem Klick einrichten. Die Schaltflächen sind in der Menü-Zeile untergebracht und werden im Fließtext der Seiten immer wieder hervorgehoben. Wer ein Handelskonto einrichtet, erhält damit Zugang zum persönlichen Kundenbereich, in den man sich ebenfalls aus der Menüzeile heraus einloggen kann. Hier können Zahlungen und Kontofunktionen verwaltet werden.

Weniger gut schneidet die Website bei den Inhalten ab. Zwar sind die Unterseiten sehr wortreich, enthalten aber nur wenig zielführende Informationen. So gibt es einen FAQ-Bereich, die Antworten zu den Fragen erschöpfen sich aber in Allgemeinplätzen, anstatt konkret zu werden.

Kundensupport

Selbst erfahrene Trader haben hin und wieder Klärungsbedarf bei technischen oder administrativen Fragen, Einsteiger mit geringen Erfahrungen im ITRADER Forex Handel oder beim CFD Trading noch viel mehr. Daher ist ein freundlicher, kompetenter Support, vorzugsweise deutschsprachig, ein echtes Qualitätskriterium. Und gut erreichbar sollte der Support sein, am besten ohne zusätzliche Kosten für den Nutzer.

Diesen Anforderungen wird der ITRADER Kundenservice gerecht. Der Kundendienst kann werktags bis 19.00 Uhr erreicht werden und reagiert schnell – entweder über eine deutsche Rufnummer, per E-Mail, über Facebook oder mithilfe des Live-Chats auf der Website. Allerdings können Kunden den Kontakt auch per Post oder Fax herstellen. Trader mit einem Gold- oder Platinum-Konto erhalten außerdem einen persönlichen Kundenbetreuer.

Die Erreichbarkeit nur bis 19.00 Uhr ist ein Manko für alle Trader, die erst nach Feierabend ihre Handelsaktivitäten aufnehmen können. Ebenfalls negativ fällt ins Gewicht, dass die Mitarbeiter Fragen etwa zu den Zahlungsoptionen im Chat nicht beantworten. Dies, so die Auskunft, seien Angaben, die nur Kunden von ITRADER zugänglich gemacht würden, man sei aber gern bereit, ein Gespräch mit dem Sales Team zu arrangieren. Minuspunkte für mangelnde Transparenz und forcierte Abschlüsse in diesem Bereich!

itrader Erfahrungen

Zahlungsmethoden

Bei den Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten legen Trader viel Wert auf eine rasche Abwicklung der Zahlungsvorgänge – und natürlich sollen möglichst keine zusätzlichen Kosten anfallen. Bei ITRADER haben Kunden verschiedene Optionen zur Verfügung, um ihr Handelskonto zu kapitalisieren. Dabei ist die schnelle Wertstellung durch Kreditkartenzahlung und einige eWallets ebenso möglich wie der sichere, aber langsamere Weg der Banküberweisung. Hier ist tatsächlich für jeden etwas dabei, vor allem bei den angebotenen eWallets. Trader können die folgenden Zahlungsanbieter nutzen:

  • Kreditkarten
  • Banküberweisung
  • Neteller
  • Wirecard
  • Skrill
  • Safecharge
  • Payvision
  • Truevo
  • Powercash21
  • Decta
  • PaysafeCard

Einzahlungen und auch Auszahlungen sind brokerseitig nicht mit Kosten verbunden. Sollen Auszeichnungen vorgenommen werden, muss der Kontoinhaber sich zunächst verifizieren. Anschließend können aus dem eigenen Kundenbereich heraus Auszahlungen vorgenommen werden, die aber immer auf das zur Einzahlung genutzte Konto oder Wallet erfolgen müssen!

Leider vermisst man genaue Angaben etwa zu den Mindestauszahlungsbeträgen auf der Website von ITRADER, der Support beantwortet entsprechende Fragen für Nicht-Kunden abschlägig, obwohl diese Angaben bei den meisten Forex- und CFD-Brokern in der FAQ zu finden sind.

Zusatzangebote

Längst nicht jeder Broker gibt seinen Tradern die Gelegenheit, die eigenen Kenntnisse zu verbessern. Zu den wirklich guten ITRADER Erfahrungen gehört das Bildungsangebot des Brokers, das auch Einsteigern die Möglichkeit gibt, den Handel mit Forex und CFDs zu erlernen. Die erworbenen Kenntnisse können zunächst im Demokonto getestet werden, ohne Risiko für das eigene Geld, aber befristet auf 14 Tage.

  • Onlinekurse
  • Demokonto
  • Wirtschaftskalender
  • Marktanalysen
  • Schulungsvideos

Die Schulungsangebote bei ITRADER sind auch unregistrierten Nutzern zugänglich, so dass man sich durchaus gut auf das Echtgeld-Trading vorbereiten kann. Alle Inhalte sind thematisch geordnet, regelrechte Kurse wenden sich an Einsteiger und Fortgeschrittene. Ebenso finden sich Video-Anleitungen zur Handelsplattform MetaTrader 4. Eine weitere Hilfe beim Trading sind die von ITRADER angebotenen täglichen und wöchentlichen Marktanalysen, der Wirtschaftskalender und ein Währungsrechner.

Regulierung und Einlagensicherung

Ebenfalls wichtig für Trader ist die Regulierung eines Anbieters – denn sie gibt Auskunft darüber, welche Sicherheitsmechanismen das eingesetzte Kapital schützen. Nicht jeder Broker, der mit guten bis sehr guten Konditionen lockt, kann mit entsprechender Regulierung punkten.

ITRADER hat seinen Unternehmenssitz auf Zypern. Damit unterliegt die Tochterfirma der Hoch Capital Ltd. der Aufsicht der zypriotischen Finanzbehörde CySEC, die an die europaweit geltenden Vorgaben der MiFID Richtlinie gebunden ist. Unter anderem ist vorgeschrieben, dass die Einlagen der Kunden getrennt vom Vermögen des Brokers, in segregierten Konten bei einer seriösen Bank, aufbewahrt werden.

Dies stellt sicher, dass Gläubiger keinen Zugriff auf das Kapital der Trader haben, selbst wenn der Broker insolvent werden sollte. Hinzu kommt die Mitgliedschaft im zypriotischen Einlagensicherungsfonds, der bis zu 20.000 Euro pro Kunde erstattet. Bei der deutschen BaFin ist ITRADER ebenfalls registriert, die entsprechenden Angaben können auf der Website des Brokers eingesehen werden.

Um Geldwäsche zu unterbinden und das Kapital der Trader zu schützen, bestehen seriöse Broker auf einer Verifizierung ihrer Kunden spätestens dann, wenn Gewinne vom Handelskonto ausgezahlt werden sollen. Das ist auch bei ITRADER der Fall – Nutzer müssen ein gültiges Ausweisdokument hochladen, also einen Scan des Ausweises oder Führerscheins. Ein Wohnsitznachweis durch eine Versorgerrechnung muss ebenfalls beigebracht werden, und Trader, die Kreditkarten einsetzen, müssen Scans von beiden Seiten ihrer Karte senden. Dabei müssen aus Sicherheitsgründen lediglich die letzten vier Stellen der Kartennummer sichtbar sein.

Die technische Sicherheit aller Verbindungen und Datenübertragungen gewährleisten hochentwickelte Firewalls und Secure Sockets Layer Verschlüsselung. Die Server des Unternehmens stehen samt und sonders in zertifizierten Rechenzentren.

Auszeichnungen

Broker geben gern bereits erhaltene Auszeichnungen und Bewertungen auf ihrer Website an – kein Wunder, denn Awards sind ein gutes Hilfsmittel bei der Bewertung eines Anbieters. Wer einen möglichst objektiven Eindruck erhalten will, sollte darauf achten, dass sowohl die Produkte als auch die Services eines Brokers bei Bewertungen gut abschneiden.

ITRADER ist zwar schon seit 2016 am Markt, kann aber nicht mit Auszeichnungen aufwarten. Auch in den gängigen Brokervergleich-Plattformen sowie unserem Forex Broker Vergleich sucht man den Anbieter vergebens. Hier können ergänzend Nutzerbewertungen hinzugezogen werden, die in einzelnen Fällen wohl auch subjektiv ausfallen.

Wie die Erfahrung zeigt, kommt es nicht selten vor, dass Trader die Konditionen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht lesen, bevor sie ein Live-Konto einrichten, und dann mit unvorhergesehenen Kosten oder Einschränkungen konfrontiert werden. Immerhin können Interessenten alle Leistungen von ITRADER mit dem zeitlich befristeten Demokonto testen.

71% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten die Funktionsweise von CFDs verstehen und nur mit Kapital handeln, dessen Verlust Sie sich leisten können.