Skip to content

Cineworld Aktie: News und Ausblick nach der Insolvenz

Analyst Team trader
Updated 21 Nov 2022
new-recommended-broker-banner

Cineworld Aktie Prognose und Kursziel


Ihr Kapital ist in Gefahr


Cineworld Aktie: News und Ausblick nach der Insolvenz

Seit 1995 ist die britische Cineworld Gruppe ein Großanbieter des Kinoerlebnisses, das Unternehmen ist nicht nur in Großbritannien, sondern auch in Osteuropa, Israel und den USA engagiert. Die Cineworld Aktie notiert an der Londoner Börse.

Über 700 Kinos und mehr als 9.000 Leinwände machen das Unternehmen zu einem der größten Kinobetreiber weltweit. Doch die Assets, die rund um die Jahrtausendwende ein Vorteil waren, hängen der Cineworld Group nun wie ein Mühlstein um den Hals.

Mit der kostspieligen Übernahme der US-Kette Regal Cinemas im Jahr 2017 hat sich die Cineworld finanziell übernommen – zu einem Zeitpunkt, in dem der Wettbewerb der bekannten Streaming-Dienste längst ein Problem war.

Durch die Pandemie brachen dann die Einnahmen weg, und die Cineworld Group Aktie geriet immer stärker unter Druck. Im August 2022 hat der Konzern Insolvenz angemeldet, allerdings nicht im heimischen Großbritannien. Wie sieht die Cineworld Aktie Prognose aus – und sollten Anleger jetzt zugreifen? AskTraders beleuchtet alle Fragen rund um das Unternehmen.

Cineworld Aktie Prognose: Kann sich das Unternehmen retten?

Vom Absturz im Corona-März 2020 hat sich die Cineworld Group Aktie nicht mehr recht erholt. Denn auch wenn die Besucherzahlen 2021 wieder stiegen – fehlen doch die lukrativen Blockbuster, die Zuschauer in die Kinos locken.

Und die verkauften Tickets reichen nicht aus, um die Verbindlichkeiten zu bedienen, denn Cineworld hat sich mit dem Erwerb von Regal Cinemas übernommen. Rund 3,6 Mrd. US Dollar hatte sich Cineworld den Kauf des sehr viel größeren Wettbewerbers kosten lassen, und das zur Unzeit.

Nun hat die angeschlagene Kinokette mehr als 8 Mrd. US Dollar Schulden – und will sich mit einem Insolvenzverfahren nach US-Recht Luft für eine Neustrukturierung verschaffen.

CIneworld Aktie Kursziel

Auf den Punkt gebracht:

  • Großer internationaler Kinobetreiber
  • Cineworld Group Aktie Kurs durch Verschuldung unter Druck
  • Insolvenz-Verfahren nach US-Recht soll das Unternehmen retten
  • Anleger könnten ihre eigenen Bestände der Cineworld Aktie verlieren

Schon vor der Pandemie war die Cineworld Group Aktie deutlich unter Druck geraten. Denn den großen Kino-Ketten macht die Veränderung der Kundenwünsche zu schaffen. Enormer Wettbewerb entsteht durch Streaming-Angebote von Netflix, Apple oder Amazon.

Und wer sich die neuesten Blockbuster nicht zuhause ansieht und ins Kino geht, wünscht sich zunehmend die anspruchsvollen, hochwertigen Filmerlebnisse in einem Programmkino vor. Die großen Kinozentren können das aber nicht bieten, für sie ergeben sich Einnahmequellen zunehmen nur noch aus „Bestsellern“ für die ganze Familie.

Die Zahlen sprechen ihre eigene Sprache. Über das Geschäftsjahr 2021 verkauften Cineworld-Kinos 95 Millionen Tickets – das ist nur etwa ein Drittel der Umsätze vor der Pandemie. Die eigenen Kinos erweisen sich aufgrund der mit den Standorten verbundenen Kosten nun als deutlicher Nachteil für das Unternehmen. Da die Summe der Schulden auf neun Milliarden US Dollar zustrebt, hat Cineworld nun in den USA Insolvenz angemeldet – nach dem sogenannten Code 11.

Cineworld Group Aktie: Was ist eine Code 11 Insolvenz?

Im Finanzrecht der USA ist das Vorgehen bei Insolvenz Gegenstand von Buch 11 – und Kapitel 11 wiederum befasst sich mit der finanziellen Reorganisation. Code 11 ist also genau genommen das elfte Kapitel von Buch 11 im United States Code.

Meldet ein Unternehmen beim Insolvenzgericht seine Zahlungsunfähigkeit an, sehen die im Buch 11 beschriebenen Möglichkeiten zwei Verfahren vor:

  • Entscheidet sich das Unternehmen für eine Liquidation, wird das Verfahren nach Kapitel 7 beantragt.
  • Mit der Insolvenz nach Kapitel 11 nutzt es die Möglichkeit der Sanierung.

Beide Vorgehensweisen sind sehr verschieden – denn anders als bei einer Insolvenz nach Kapitel 7, die eine Auflösung und den Verkauf aller Assets vorsieht, ist die Insolvenz nach Kapitel 11 dazu gedacht, dem Unternehmen eine Chance zu geben, sich neu aufzustellen und sich damit zu retten.

Während dieser „Insolvenz unter Aufsicht“ werden die Schulden und sonstigen Verbindlichkeiten, das Kapital und die Assets neu geordnet. Zugleich werden alle laufenden Zwangsvollstreckungen zunächst gestoppt – und die Geschäfte des Unternehmens können weiterlaufen.

Cineworld kann also seine Kinos weiter betreiben und während des laufenden Insolvenzverfahrens Umsätze machen. Außerdem könnte der Konzern versuchen, sich neue Geldgeber zu erschließen.

Schlechte Nachrichten bedeutet eine solche Insolvenz nach Kapitel 11 allerdings für Aktionäre – wer die Cineworld Aktie im Depot hat, könnte erleben, dass alle Rechte am Unternehmen durch das Insolvenzgericht beendet werden, und das ohne Entschädigung. Denn diese Rechte werden statt dessen den Gläubigern zugewiesen.

Cineworld wird zum Pennystock

Ihr Kapital ist in Gefahr


Cineworld wird zum Pennystock

Die ohnehin schon angeschlagene Cineworld Aktie rutschte im August 2022 durch die Bekanntgabe der Insolvenz weiter ab – auf weniger als ein Viertel des vorherigen Wertes. An der Londoner Börse notieren Aktien in GBX, also in Penny Sterling und damit einem Hundertstel des GBP, dem Pfund Sterling.

Von etwas mehr als 21 GBX im August fiel der Kurs nach den dramatischen Cineworld Aktie News auf nur 5,81 GBX am Ende der ersten Handelswoche im November 2022. Aktionäre, die seit längerer Zeit dem Unternehmen die Treue halten, haben bis jetzt erhebliche Verluste hinnehmen müssen.

Auch eine Dividende wird schon lange nicht mehr ausgeschüttet – zuletzt bemühte sich die Cineworld Group 2019 darum, das Vertrauen der Anleger mit einer Dividende von umgerechnet 0,37 Euro zu stärken. Das entsprach einer Dividendenrendite von sagenhaften 14,43 Prozent, eigentlich mehr, als sich das Unternehmen nach dem Erwerb von Regal Cinemas leisten konnte.

Ist das Cineworld Aktie Kursziel glaubwürdig?

Angesichts der Kursverluste des Anteilsscheins aufgrund der Cineworld Aktie News im August erscheinen die Prognosen der Analysten hinsichtlich der künftigen Potenziale derzeit utopisch. Weniger als zehn Beobachter haben die Cineworld Group Aktie derzeit auf dem Schirm, und sie alle empfehlen das Halten der Aktie.

Genau genommen kann es beim gegenwärtigen Kurs für Bestandsaktionäre eigentlich kaum noch schlimmer kommen – vom Totalverlust sind sie nur fünf britische Pence entfernt. Angesichts dieser Tatsache mag es sich lohnen, das laufende Insolvenzverfahren auszusitzen und dabei auch in Kauf zu nehmen, zugunsten der Gläubiger enteignet zu werden.

Das Cineworld Aktie Kursziel verspricht denen, die durchhalten, bessere Zeiten:

  • Niedrigstes Kursziel 20,00 GBX
  • Mittleres Kursziel 53,00 GBX
  • Höchstes Kursziel 115,00 GBX

Erreicht die Aktie tatsächlich das höchste Kursziel, bedeutet dies eine Erholung von mehr als 1.800 Prozent, und auch beim durchschnittlichen Kursziel wird sich der Wert des Anteilsscheins immerhin verzehnfachen.

Die Cineworld Aktie innerhalb der Entertainment-Industrie

Anders als andere große Kino- und Filmketten entstand die Cineworld Mitte der 1990er Jahre, zu einer Zeit, als mit den großen Multiplex-Kinos noch einmal Kasse zu machen war. Doch die disruptiv wirkende Verbreitung des Internets stand damals bereits bevor und sollte die führenden Unternehmen der Branche stark beeinträchtigen.

Nicht nur Cineworld macht Verluste – auch andere große Ketten wie AMC, MGM oder Disney machen ihren Aktionären zur Zeit nicht recht Freude. Die Konkurrenz durch Streaming-Angebote trifft fast ausnahmslos die gesamte Wertschöpfungskette und macht die Suche nach Anlage-Alternativen in der Peer Group extrem schwierig.

Der nähere Blick auf Indizes, die den Entertainment-Sektor bündeln, zeigt, dass es eher die Anbieter von Glücksspiel-Portalen und Online-Casinos sind, die zur Zeit obenauf schwimmen. Denn sie konnten sich schon während der Pandemie über steigende Nutzerzahlen freuen, auch wenn der Unterhaltungseffekt sicherlich nicht vergleichbar ist mit einem Kinobesuch.

Cineworld Aktie Prognose

Mit ETF in die Unterhaltungsbranche investieren

Die Cineworld Aktie ist für alle, die den Titel derzeit schon im Depot haben, ein Durchhalten um jeden Preis, denn eine andere Wahl haben Aktionäre kaum. Den Anteilsschein jetzt noch zu kaufen, und sei es für fünf Pence, ist hoch spekulativ und deshalb aus der Sicht der Analysten eher keine Empfehlung, auch wenn die Cineworld Aktie Prognose hinsichtlich des Kursziels überrascht.

Andere Aktien aus der Branche fahren ebenfalls gerade nicht auf Erfolgskurs, doch es gibt durchaus Unternehmen, die von dem veränderten Verhalten der Nutzer profitieren. Hier sind Streaming-Anbieter zu nennen, aber auch Firmen, die alles liefern, was für die mediale Unterhaltung in den eigenen vier Wänden benötigt wird, seien es Geräte oder auch Software.

Anstatt sich attraktive Aktien selbst zusammenzustellen, haben Anleger die Möglichkeit, gleich in einen ganzen Aktienkorb zu investieren. Möglich machen es Indexfonds etwa auf den STOXX® Global Digital Entertainment and Education Index.

Schon jetzt bilden ETF wie der iShares Digital Entertainment and Education UCITS ETF die 90 Aktien im Index und deren Wertentwicklung ab, obendrein zusätzlich gefiltert nach ESG-Kriterien. Ein Algorithmus passt Zusammensetzung und Gewichtung des Fonds an den Index an und ermöglicht Anlegern, vom Erfolg von Unternehmen wie Netflix, Apple, Nvidia oder Nintendo zu profitieren.

Die Verwaltungskosten sind dank der passiven Struktur der Fonds günstig – und beim Handel oder der Einrichtung von Sparplänen lässt sich mit einem Blick auf die Konditionen des depotführenden Finanzdienstleisters ebenfalls noch sparen.


Ihr Kapital ist in Gefahr


Warum in die Cineworld Group Aktie investieren?

Die Cineworld Aktie News und Ereignisse erinnern frappant an den Absturz des Wettbewerbers AMC – und auch bei Cineworld sind sich Analysten zumindest dahingehend einig, dass der Kauf der Aktie zur Zeit wohl keine gute Idee ist.

Denn das gesamte wirtschaftliche Umfeld, aber auch die Herausforderungen an die Unterhaltungsindustrie, speziell in der Kino-Branche sind enorm, und bei Cineworld kommen für Aktionäre die Risiken des laufenden Insolvenzverfahrens hinzu.

Private Anleger gehen mit der Cineworld Group Aktie das sehr reale Risiko einer regelrechten Enteignung zugunsten der Gläubiger ein, wenn das beaufsichtigte Insolvenzverfahren auf diese Weise einen Weg sieht, das angeschlagene Unternehmen neu aufzustellen.

Selbst wer bei der Cineworld Aktie zugreift in der Hoffnung auf einen Short Squeeze vergleichbar der GameStop Aktie, geht ein überproportionales Risiko ein. Vor diesem Hintergrund wird verständlich, warum ausschließlich Halte-Empfehlungen für Bestandsaktionäre kursieren.

Das sollten Sie als Anleger vor einem Investment in Assets wie die Cineworld Group Aktie wissen

Die Zeiten, in denen das klassische Kino enorme Gewinne versprach, sind lange vorbei – profitiert haben davon hauptsächlich Anbieter, die schon in den frühen Jahren des Tonfilms und in den goldenen Kinozeiten der 1940er bis 1960er Jahre gut im Geschäft waren. Denn damals gab es noch keine Konkurrenz zunächst durch das Fernsehen und dann durch andere mediale Angebote wie Streaming-Dienste.

Schon ab den 1980er Jahren musste sich die Filmbranche immer Neues einfallen lassen, um Zuschauer in die Kinos zu holen – mit Blockbustern in Serie und immer üppigeren Kinos, die in den großen Multiplex-Angeboten der 1990er Jahre kulminierten.

Doch die Zeiten, in denen der Kinobesuch alltäglich war und kleine Fluchten aus dem Alltag versprach, sind vorbei. Waren es zunächst daheim angeschaute Videos und DVDs auf dem normalen Fernsehgerät, so sind es heute regelrechte Heimkinos mit Bildschirmen in großen Dimensionen und Streaming-Dienste, die überaus starke Wettbewerber sind.

Nicht zuletzt der Abruf On-Demand, also wann immer man Lust auf Unterhaltung hat, ist konkurrenzlos bei Netflix und Co. – und lässt die Kurse der Aktien von Kinoketten und Medienriesen einknicken.

Das soll nicht heißen, dass grundsätzlich alle Aktien im Bereich Entertainment gerade im Krisen-Modus sind, doch die gründliche Fundamentalanalyse ist auf jeden Fall ratsam. Indexfonds als Alternative nehmen Anlegern den Aufwand der Eigeninformation ab und folgen den Kriterien des zugrunde liegenden Benchmarks. Die Diversifizierung über den gesamten Index ist obendrein dafür geeignet, Ausfälle von Einzelwerten abzufangen.

Warum in die Cineworld Aktie investieren?

So nehmen Sie den Handel mit der Cineworld Group Aktie auf: Die Schritt für Schritt Anleitung

Umfassende Informationen zur Cineworld Aktie einholen

Das Fundament des Erfolges Ihrer Investition legen Sie zum großen Teil selbst – unter anderem mit guter Vorbereitung. Die beginnen mit der Sammlung von Informationen zur Cineworld Group Aktie. Lassen Sie sich nicht von Tipps anderer leiten, sondern kaufen Sie nur Aktien, nachdem Sie die Fundamentaldaten und das Geschäftsmodell selbst gut verstehen.

Die Angaben, die Sie dazu benötigen, finden Sie auf der Website des Unternehmens, und zwar im Bereich für Investoren. Außerdem können Sie Ihre Informationen mit Cineworld Aktie News aus der Fachpresse und aktuellen Analysen ergänzen. Bei AskTraders finden Sie ebenfalls Tools und Ressourcen, die Ihnen dabei helfen, eine fundierte Handelsentscheidung zu treffen.

Einen seriösen Broker für die eigenen Strategien finden

Neben der eingehenden Information zu den für Sie interessanten Aktien ist die Auswahl eines geeigneten Finanzdienstleisters wichtig. Im nächsten Schritt müssen Sie also unter den Banken und Brokern online einen Anbieter identifizieren, der mit einem großen Portfolio überzeugt und Ihnen außerdem gute Konditionen bieten kann.

Zusätzliche Kriterien, die Ihnen die Entscheidung erleichtern und Aufschluss über die Qualität des Brokers geben, können Sie ebenfalls anlegen. Dazu gehören eine seriöse Regulierung, der Schutz der Einlagen in angemessener Höhe und auch eine leistungsstarke Software für den Handel. Bietet der Broker außerdem weitere Tools, einen guten Support, Bildungsressourcen und ein Demokonto an, sind dies weitere Pluspunkte.

Das Handelskonto eröffnen und eine erste Einzahlung vornehmen

Nachdem Ihre Wahl auf einen guten Anbieter gefallen ist, können Sie im nächsten Schritt Ihr Handelskonto eröffnen. Das ist unkompliziert und ähnelt der Einrichtung eines Kontos im Direktbanking.

Füllen Sie dazu in dem bereitgestellten Online-Formular die Felder mit den notwendigen Angaben aus. Die meisten Finanzdienstleister benötigen den vollständigen Vor- und Nachnamen, die Adresse und Kontaktoptionen wie E-Mail und Handynummer. Auch die Steuernummer muss angegeben werden.

Nachdem Sie auch die AGB des Brokers durch einen Klick auf das entsprechende Kästchen akzeptiert haben, können Sie das Formular abschicken. Nun erhalten Sie einen Bestätigungslink und müssen anschließend auch eine sogenannte Legitimierung durchlaufen. Um Ihre Angabe bestätigen zu können, benötigt der Broker Fotos oder Scans Ihres Ausweises und aktuelle Versorgerrechnung für den Nachweis des Wohnsitzes.

Sind alle Angaben bestätigt, wird Ihr neues Handelskonto freigeschaltet und Sie können nun die Cineworld Aktie und andere Assets kaufen. Vorher müssen Sie aber Ihr Konto kapitalisieren. Die Höhe der ersten Einzahlung legt der Broker fest, vergewissern Sie sich also schon vorher, ob die geforderte Mindesteinzahlung für Sie akzeptabel ist und ob Sie Ihre bevorzugte Zahlungsmethode vorfinden.

Handel mit der Cineworld Group Aktie

Orderarten kennen und nutzen

Die technischen Vorbereitungen zum Kauf der Cineworld Aktie haben Sie nun getroffen und könnten eigentlich loslegen. Doch wenn Sie eine Aktie zum aktuellen Kurs kaufen, machen Sie unter Umständen nicht den optimalen Gewinn. Deshalb macht es Sinn, vorher auch über Orderzusätze Bescheid zu wissen und diese dann anwenden zu können.

Stopp und Limit Orders lassen sich in der Ordermaske präzisieren. Mit Orderzusätzen geben Sie ein, wie viel Sie für einen Kauf zu zahlen bereit sind oder bei einem Verkauf akzeptieren. Sie müssen nicht einmal den Chart weiter beobachten, denn Orderzusätze, die einmal festgelegt sind, lösen automatisch aus, wenn die entsprechenden Parameter vorliegen.

Orderzusätze erleichtern die Gewinnmitnahme und Verlustbegrenzung und gelten als eines der nützlichsten Tools beim Risikomanagement und Kapitalerhalt. Wie Sie Orderarten zu Ihrem Vorteil einsetzen, können Sie bei vielen Brokern vor dem ersten Aktienkauf erlernen. Dazu steht meist ein Demokonto zur Verfügung, also eine realistische Simulation des Handels, aber mit virtuellem Kapital. Sie gehen kein Verlustrisiko ein und können sich ganz dem Lernen widmen.

Die Cineworld Group Aktie auswählen und kaufen

Jetzt haben Sie viel gelernt und sind auf Ihre ersten Aktienkäufe gut vorbereitet. Es ist also Zeit, Anteilsscheine wie die Cineworld Group Aktie auszuwählen und zu kaufen. Bleiben Sie bei Ihren ersten Transaktionen umsichtig und heben Sie Kapitaleinsatz und Risiko erst mit zunehmender Erfahrung und schrittweise an.

Ihr Broker begleitet Sie vermutlich weiterhin und unterstützt Sie mit Informationsangeboten und Hilfsmitteln bei Ihren ersten Schritten. Und auch auf AskTraders.com finden Sie Tools und Ressourcen, die Sie nutzen sollten, denn alle Inhalte hier wurden entwickelt, um Sie zu einem erfolgreicheren Trader und Anleger zu machen.

Das Analystenteam von AskTraders besteht aus Experten für technische und fundamentale Analysen sowie aus Händlern, die auf Aktien, Forex und Kryptowährungen spezialisiert sind.