new-recommended-broker-banner new-recommended-broker-banner

Admiral Markets Handelsrechner – wie kalkulierst Du Trading-Kosten smart?

aktualisiert: 31 Mrz 2021

Mit dem Admiral Markets Handelsrechner lassen sich im Handumdrehen Gewinne Verluste prognostizieren oder die erforderliche Margin kalkulieren. Dafür hat der Broker einen Trading-Rechner kostenlos bereitgestellt, der leicht verständlich nutzbar ist und in Sekundenschnelle die gewünschten Rechenergebnisse ausspuckt. Für alle, die den Umgang mit dem Handelsrechner noch nicht geübt sind, gibt es sogar eine kleine, gut verständliche Einführung.

Admiral Markets heißt jetzt Admirals

Für den weltweit führenden Forex- und CFD-Anbieter wurden kürzlich die Rebranding-Pläne angekündigt und er wird von nun an als Admirals, mit neuem Logo und neuem Design, bekannt sein. Admirals bietet unterschiedlichste Investment-Services für den Handel mit Forex und CFDs auf Indexe, Aktien, Energien, Metalle, Anleihen und digitale Währungen an. Es gelingt der Admiral Markets Group seit der Gründung im Jahr 2001, ihre Reichweite kontinuierlich zu erweitern und heute ihre Dienstleistungen weltweit durch ihre regulierten Handelsgesellschaften anzubieten. Dadurch wurde Admiral Markets zu einem globalen Dienstleister, der in 130 Ländern weltweit präsent ist. Dieser Broker ist bereit, den nächsten Schritt in seiner Serviceerweiterung zu machen, indem er eine neue Produktpalette anbietet, um weitere Dienstleistungen hinzuzufügen und seine innovativen Lösungen für Privatfinanzen noch bekannter zu machen.

Wie gut der Admiral Markets Handelsrechner tatsächlich funktioniert, zeigen wir hier.

In diesem Erfahrungsbericht liest Du:

  • Welche Ergebnisse der Handelsrechner liefert
  • Wie der Trading-Rechner genutzt wird
  • Wie sich der Umgang mit dem Handelsrechner und dem Demokonto üben lässt
  • Welche Trading-Optionen Admiral Markets bietet
  • Für welche Kontomodelle der Rechner konzipiert ist

Was kann der Admiral Markets Handelsrechner wirklich?

Der Handelsrechner kommt dann zum Einsatz, wenn die Entscheidung für oder gegen die Handelsaktivität nicht klar getroffen werden kann. Er unterstützt dabei, Bewegungen am Markt in Zahlen mit prognostizierten Ergebnissen auszudrücken und kann so einiges.

new-recommended-broker-banner

Die Funktionalität des Trading-Rechners umfasst:

  • Prognose über Gewinne und Verluste
  • Möglichkeit, Eröffnungs- und Schlusskurse miteinander zu vergleichen
  • Berechnung der Margin
  • Pip-Wert-Details ansehen

Mit diesem Leistungsspektrum ist der Trading-Rechner ideal für alle, die souverän Marktentscheidungen treffen und ihre Trading-Strategie umsetzen wollen. Schließlich wissen erfolgreiche Händler, welches Risiko sie eingehen und welche Strategien sie zur Vermeidung einsetzen müssen.

Um den Markt optimal lesen zu können, ist das Zahlenverständnis unerlässlich. Auch für weniger erfahrene Trader bietet der Handelsrechner von Admiral Markets deshalb den idealen Support, um auf Basis der gut aufbereiteten und leicht verständlichen Zahlen eine fundierte Entscheidung zu treffen. Schließlich geht es darum, sich bei Trades nicht von Emotionen, sondern vom bloßen Zahlenwerk leiten zu lassen.

Wie wird der Trading-Rechner genutzt?

Der Trading-Rechner kann ohne große Vorkenntnisse oder technische Voraussetzungen genutzt werden. Er steht über verschiedene Systeme zur Verfügung:

  • Webbrowser
  • mobile Anwendung für Smartphone und/oder Tablet

Ein Download einer separaten Software für die Kalkulation ist nicht notwendig. Stattdessen lässt sich der Handelsrechner ganz leicht über den Browser öffnen und reagiert Sekundenschnelle. Wer die mobile Anwendung nutzt, findet den Handelsrechner ebenso leicht zugänglich und kann mit wenigen Tipps auf das Display Kalkulationen vornehmen.

Admiral markets Trading rechner

Zur Auswahl stehen die zwei Plattformen, für welche die Kalkulation möglich ist:

  • MT4
  • MT5

Der MT4 ist die am häufigsten genutzte Trading-Plattform, sodass sie im Handelsrechner auch an erster Position steht. Unterteilt ist der Rechner in verschiedene, gut aufgeteilte Kategorien:

  • Hauptparameter
  • Kontrakt-Parameter (können optional gewählt werden)

Die Anwendung selbst ist ebenso intuitiv und selbsterklärend. Zunächst wird das gewünschte Handelsinstrument ausgewählt und im Anschluss die Lot-Größe bestimmt. Nun geht es um den Hebel, der zwischen 1:10 und 1:500 gewählt werden kann. Nachdem auch die Kontowährung aus dem Drop-Down-Menü selektiert wurde, reicht ein Klick auf den Button „berechnen“ und schon gibt es alle Ergebnisse übersichtlich dargestellt.

Trader sehen auf einen Blick Kontraktgröße, Pip-Wert, Tick, Swap Short, Swap Long, Margin beim gegenwärtigen Kurs, die Kommission und den Gewinn.

Hinweis: Für alle, die noch einmal wissen möchten, wie die einzelnen Zahlen kalkuliert werden, bietet der Admiral Markets Handelsrechner eine Beispielkalkulation. Zusätzlich gibt es ein Glossar, in dem die wichtigsten Trading-Begriffe zu finden sind.

Wie lässt sich der Umgang mit dem Handelsrechner verbessern?

Der Umgang mit dem Trading-Rechner erfordert etwas Übung, denn er bietet eine umfangreiche Datengrundlage für die Handelsentscheidung. Gerade für weniger erfahrene Händler kann es herausfordernd sein, den Rechner mit all seinen Features richtig zu interpretieren. Doch bekanntermaßen macht Übung den Meister, sodass Händler mit etwas Ambition deutlich besser werden können.

Dafür stellt der Broker nicht nur den kostenlosen Handelsrechner zur Verfügung, sondern spendiert auch ein kostenloses Demokonto. Mit seiner Hilfe kann jeder über 8.000 Werte handeln und dafür maximales Guthaben bis 500.000 € nutzen. Das Demokonto gibt es für die ersten Tage kostenfrei und für Inhaber eines Live-Kontos permanent als Extra. Mithilfe des virtuellen Guthabens wird es deutlich leichter, die Kalkulationen am Trading-Rechner durchzuführen und erfolgversprechend zu interpretieren.

Weiterbildungsangebote für die optimale Trading-Entscheidung nutzen

Wer weiterführende Informationen zu den kalkulierten Zahlen wünscht oder sein Trading-Wissen generell gern verbessern möchte, ist bei Admiral Markets ebenfalls genau richtig. Der Broker wird eine eigene Kategorie, in der Händler Trading kostenlos erlernen können. Dafür gibt es zahlreiche Features, beispielsweise:

  • Webinare
  • Tutorials
  • Glossar
  • Seminare

Ganz ambitionierte Händler sogar eine Trading-Ausbildung machen, welche aus 20 individuellen Schulungen besteht. In den einzelnen Kategorien wird erklärt, wie die Börse funktioniert, welche Handelsmöglichkeiten es gibt und vieles mehr. In der Ausbildung ist der Handelsrechner eine gute Ergänzung, um beispielsweise Märkte richtig zu interpretieren und Trading-Entscheidungen fundiert zu treffen.

Welche Trading-Möglichkeiten gibt es beim Broker?

Der Admiral Markets Handelsrechner bietet die Möglichkeit, verschiedene Instrumente zu kalkulieren. Dazu gehören neben Forex auch:

  • Aktien
  • Kryptowährungen
  • Indizes

Beim Broker gibt es über 8.000 Werte, welche an unzähligen Märkten gehandelt werden können. Für private Händler steht ein maximaler Hebel von 1:30 zur Verfügung; im Trading-Rechner kann sogar mit maximal 1:500 kalkuliert werden.

CFDs auf Devisen und Co.

Trader können aus über 40 Devisen-CFDs wählen, wozu natürlich die Majors und einige Minors gehören. Exotische Paare (USD/CZK) stehen ebenfalls zur Auswahl. Zusätzlich zu den Devisen-CFDs bietet Admiral Markets auch unzählige Differenzkontrakte auf Wertpapiere, Indizes, Anleihen, Rohstoffe oder Kryptowährungen.

Mithilfe vom Trading-Rechner können die Marktchancen optimal genutzt werden, denn gerade die Devisen oder Kryptowährungen weisen häufig eine besonders rasante Entwicklung auf. Wer den Rechner gekonnt einsetzt, kann das Risiko optimal kalkulieren und dennoch seine Chance am Markt schon ab einer Mindesteinzahlung von 100 € auf dem Trading-Konto nutzen.

Handelsrechner mit allen Kontomodellen nutzbar

Neben dem kostenlosen Demokonto gibt es verschiedene Kontomodelle, bei denen Trading schon ab 1 € möglich ist. Das InvestMT5-Konto, bei dem 1 € als Mindesteinzahlung ausreicht, ist allerdings nur für den Handel von Aktien und ETFs geeignet. Wer die Vielfalt des Marktes nutzen möchte, sollte sich für das Trade.MT5-Konto entscheiden, bei dem eine Mindesteinzahlung von 100 € erforderlich ist.

Dafür gibt es unzählige Handelsinstrumente zur Auswahl, u. a.:

  • Devisen
  • Krypto-CFDs
  • Metall-CFDs
  • Agrarrohstoffe-CFDs
  • Index Future-CFDs

Die Spreads gibt es ab 0.5 Pips und die Tick Size bei Devisen beträgt 0.00001. Mithilfe vom Training-Rechner lassen sich die Kosten optimal kalkulieren und die möglichen Gewinne und Verluste ebenfalls. Auf diese Weise kann jeder entsprechend seiner Risikobereitschaft und Marktkenntnis aktiv werden, ohne dabei vielleicht zu viel riskieren zu müssen.

admiral markets app rechner

Tipp: Mobile Nutzung der Admiral Markets Angebote ebenfalls möglich

Smarte Trader sitzen nicht (nur) am PC, sondern genießen ihre Handelsfreiheit. Dafür stellt der Broker die passende Ausstattung zur Fügung, denn es gibt den Zugriff auf das Konto, die Märkte und den Trading-Rechner auch über die mobile Anwendung. Für Apple- und Android-User steht eine individuelle Anwendung zur Verfügung, die kostenlos genutzt werden kann.

Auf Wunsch gibt es über die App sogar Push-Benachrichtigungen bei Bewegungen, aktuellen Anpassungen der Nachrichtenlage oder Risikowarnungen. Jeder Trader kann selbst bestimmen, wie viele Informationen er erhält und wie aktiv er am Markt sein will.

Damit die Kalkulation mit dem Trading-Rechner auch auf den kleineren, angepassten Displays der mobilen Endgeräte optimal klappt, hat Admiral Markets tatsächlich an alles gedacht und die Anwendung mit einer hohen Usability konzipiert. Mithilfe von Drop-Down-Feldern lassen sich die Werte komfortabel in den Rechner eingeben, sodass die Kalkulation auch auf kleinstem Display in Sekundenschnelle gelingt. Wer möchte, kann nach erfolgreicher Berechnung sofort zum gewünschten Finanzinstrument wechseln und am Markt aktiv werden.

Fazit: Admiral Markets Handelsrechner für smarte Trader ein Muss

Der Handelsrechner ist ein gutes Feature, wenn es um die Analyse des Marktes geht. Mit seiner Hilfe kann wirklich jeder Verluste und Gewinne optimal prognostizieren und seine Trading-Entscheidung damit untermauern. Der Rechner kann aber noch viel mehr, denn er hilft auch dabei, in Windeseile zahlreiche Eröffnungs- sowie Schlusskurse miteinander zu vergleichen. Gerade solche Ausblicke auf den Markt sind entscheidend, wenn eine Trading-Strategie erfolgreich umgesetzt werden soll. Wer neben dem Trading-Rechner noch weitere Informationen zum Handelsgeschehen braucht oder ohne Risiko Trading-Erfahrungen sammeln möchte, kann zusätzlich das kostenlose Demokonto des Brokers nutzen und die 500.000 € virtuelles Guthaben für die Trading-Aktivitäten einsetzen.

FAQ

Der Handel ist ohne eigenes Kapital möglich, denn mit dem Demokonto werden 500.000 € virtuelles Guthaben als Maximalbetrag zur Verfügung gestellt. Allerdings gibt es das Demokonto nur zeitlich befristet. Wer es länger nutzen möchte, benötigt dafür ein Live-Konto. Die Mindesteinzahlung hierfür liegt wahlweise bei 1 € oder 100 €.

Die Verbindung zu Broker ist äußerst sicher, was am Schloss-Symbol im Webbrowser erkenntlich ist. Wer die mobile Anwendung nutzt, darf ebenfalls auf Sicherheit bauen, denn dafür wurde die Technik extra angepasst. Das bedeutet für Trader: Die personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, der Verbindungsaufbau erfolgt über eine verschlüsselte Verbindung und die User müssen sich vor Trading-Start verifizieren.

Jeder kann seine Trading-Leistung verbessern, wenn er etwas Begeisterung, Zeit und das richtige Wissen dafür mitbringt. Wem es an Wissen fehlt, der bekommt bei Admiral Markets ganz viel Unterstützung in vielfältiger Weise. Neben den verschiedenen Trading-Tipps und dem Grundlagenwissen gehören auch in Demokonto und der Trading-Rechner dazu. Bloße Theorie macht noch längst keine erfolgreichen Händler, das weiß auch der Broker. Deshalb kann jeder Trader ohne Kosten auf den Handelsrechner zugreifen, seine Prognosen über Gewinne und Verluste ermitteln und seine Trading-Aktivitäten mit diesem Wissen noch gezielter gestalten.

CFDs are complex instruments and come with a high risk of losing money rapidly due to leverage . 75 % of retail investor accounts lose money when trading CFDs with this provider . You should consider whether you understand how CFDs work, and whether you can afford to take the high risk of losing your money .