Skip to content

GKFX bietet Mobile App für Flexibilität beim Handeln

Updated 16 Dez 2021

Hinweis: Es gibt im Rahmen von Umstrukturierungen keine eigene GKFX App mehr. Kunden können entweder die Online-Anwendung in ihrem Browser nutzen (optimiert für Smartphone und Tablet) oder sie laden sich die MT4 App herunter und verknüpfen dies mit ihrem GKFX Konto.

Es gibt nicht nur eine Mobile App von GKFX. Nein, der Broker hat gleich mehrere mobile Anwendungen zu bieten. Dazu gehört die Trading App für den Metatrader 4. Hinzu kommt jedoch die Sirix App, welche speziell für den Forex-Handel konzipiert ist. Außerdem bietet GKFX noch ein besonderes, mobiles Highlight für seine Kunden: Weiterbildungsangebote wir App von erfahrenen Tradern. Damit setzt der Broker neue Maßstäbe, denn so etwas wie die „The GKFX Trading Session“ gibt es bislang nicht. Diese mobile Anwendung befasst sich ausschließlich mit verschiedenen Weiterbildungsangeboten, wie beispielsweise Webinare mit wechselnden Trading-Experten.

  • MT4 App für Android und iOS
  • extra App für Weiterbildungsangebote
  • Sirix als App speziell für Forex-Handel
  • Trading-Apps für Tablets + Smartphones

Welche Apps stehen zur Verfügung?

Kunden, die eine benutzerfreundliche Trading App suchen, werden sie bei GKFX finden. Als Handelsplattform steht bei GKFX der Metatrader 4 im Fokus, denn er überzeugt mit

new-recommended-broker-banner
  • diversen Auftragsarten
  • zahlreiche Indikatoren
  • umfangreiche Werkzeuge für die technische Analyse
  • fortschrittliches Charting

Ratgeberbilder Artikel Trading-Apps

Wie ein Forex Broker Vergleich zeigt, gehört der Metatrader bei den meisten Brokern als standardisierte Handelsplattform zum Angebot. GKFX hat ebenfalls die einfache Bedienung und hohe Benutzerfreundlichkeit der Handelsplattform entdeckt und stellt sie seinen Kunden zur Verfügung. Wer ein Smartphone oder Tablet besitzt, kann sich die mobile Anwendung ganz bequem über den Apple Store herunterladen. Dabei handelt es sich aber nicht um eine brokereigene Anwendung, sondern um die konventionelle Metatrader 4 App.

Android-Geräte ebenfalls für App nutzbar

Neben der iOS App steht auch eine Android App sowie die BlackBerry zur Verfügung. Sie werden im Google Play Store heruntergeladen. Bezüglich der Playstore App und der iOS App gibt es hinsichtlich der Anwendung kaum Unterschiede. Dennoch werden bei den iOS- und Android-Geräten variable Systemvoraussetzungen benötigt. Wie wird die Mobile App installiert? Auf der Website von GKFX gibt es einen direkten Link zum jeweiligen Store, über den die Trading App ganz bequem heruntergeladen werden kann. Wichtig ist nur, dass die Kunden über die entsprechenden Systemvoraussetzungen verfügen. Welche für eine aktuelle Version gelten, erfahren Trader in der App-Beschreibung.

Weitere mobile Angebot: Sirix und „The GKFX Trading Session“

In unserem Broker Vergleich haben wir noch eine Besonderheit entdeckt. GKFX bietet nicht nur die genannten mobilen Handelsplattformen, sondern noch weitere mobile Anwendungen:

  • Sirix
  • „The GKFX Trading Session“
  • „Market Insight“

Bei der Sirix Trading App haben wir ebenfalls eine mobile Anwendung, welche den Forex-Handel auf mobile Weise ermöglicht. Neben der mobilen Anwendung können die Kunden natürlich auch auf eine Desktop-Variante zurückgreifen. Zur Verfügung stehen hier nicht nur weiterführende Charting-Tools, um die Analyse zu verbessern, sondern auch aktuelle Marktdaten und Echtzeit-Kurse.

Mobile App auch für Weiterbildung

Um Kunden auch mobil das umfangreiche Weiterbildungsangebot zur Verfügung stellen zu können, geht GKFX neue Wege. Hierzu werden eigene Apps angeboten, die sich jeder Kunde individuell auf sein Tablet oder Smartphone herunterladen kann. Was hat es mit diesen Apps auf sich? Zur Auswahl stehen:

  • „The GKFX Trading Session“
  • „Market Insight“

„The GKFX Trading Session“ behandelt zahlreiche Handelsthemen. Dabei geht es nicht nur um aktuelle Handelstheorien, verschiedene Experten-Meinungen, sondern auch aktuelle Marktaussichten. Hierbei handelt es sich keinesfalls um eine brokereigene Werbeveranstaltung, sondern um die Sichtweisen ausgewiesener Finanzexperten. Trader erfahren aus erster Hand, was an den Märkten passiert. Dazu stehen zahlreiche Webinare zur Verfügung. Außerdem sind auch vorangegangene Veranstaltungen ganz bequem mobil über das Smartphone oder Tablet abrufbar.

„Market Insight“

Diese Mobile App ist keine konventionelle Trading App, sondern gilt ebenfalls als Informationsquelle. Sie wurde ebenfalls von GKFX entwickelt und bietet den Zugang zu unzähligen Analysen sowie neuesten Marktnachrichten, Zugang zu Analysen für über 100 Währungspaare oder Forex-News im Videoformat.

Handelbare Märkte: Bitcoin und Co. auch mobil traden

Auch mit der Mobile App lassen sich die angebotenen Märkte von GKFX handeln. Sie umfassen:

  • Kryptowährungen
  • Aktien
  • Forex
  • Rohstoffe
  • Indizes
  • Bunds

Speziell für den Forex-Handel gibt es neben der App für den Metatrader auch die Sirix-Anwendung. Schauen wir uns zunächst die einzelnen Märkte etwas näher an.

Fünf Kryptowährungen für den Handel

Unser GKFX Erfahrungen zeigen, dass der Broker fünf Kryptowährungen für den Handel anbietet: Bitcoin, Litecoin, Dash, Ripple sowie Ethereum. Im Vergleich zu anderen Brokern ist die Auswahl deutlich geringer, allerdings bietet GKFX eine höhere Quantität handelbarer Märkte. Vor allem für Anleger, die sich auf kein bestimmtes Finanzinstrument fokussierten, ist diese Auswahl entgegenkommend. Damit können sie ihr Investment streuen und damit auch verschiedene Handelsstrategien an den einzelnen Märkten umsetzen.

Wertpapiere handeln

Bei GKFX können Anleger Aktien CFDs hebeln und das ohne Kommission. Der Vorteil gegenüber dem konventionellen Aktienkauf liegt auf der Hand: Anleger benötigen ein geringeres Investment und sind nur kurzfristig gebunden. Durch die Hebelwirkung kann deutlich mehr Kapital in den Markt gebracht werden, wenngleich sie auch ein erhöhtes Handelsrisiko begründet. Wer die mobile App nutzt, ist auch beim Aktien-CFD-Handel jederzeit durch die Push-Benachrichtigungen über die neuesten Kursentwicklungen informiert; kann entsprechend reagieren.

Rohstoffe, Indizes sowie Bunds

Die Bundesanleihen gibt es ebenfalls nicht mehr allen Brokern, GKFX bietet sie dennoch an. Dabei handelt es sich um längerfristige Anlagen. Neben den Bunds stehen auch in Dax-CFDs zur Auswahl. Trader können auch an der Preisbewegung der weltweiten Rohstoffmärkte partizipieren. Zur Verfügung stehen:

  • Edelmetalle
  • Rohöl

Konto mobil eröffnen: Flexible Modelle zur Auswahl

Die Trading App kann auch mit einem der vier Live Konten genutzt werden. Hinzu kommt das GKFX Demokonto, welches ebenfalls zur Verfügung steht und ein virtuelles Guthaben bietet. Schauen wir uns zunächst die Konten mit realem Geld an:

  • Fix
  • Variable
  • VIP
  • Corporate (für Unternehmen)

Alle Kontomodelle haben einige Gemeinsamkeiten, aber natürlich auch Unterschiede. Schauen wir uns zunächst die Gemeinsamkeiten an. Wir fokussierten uns zunächst auf die Konten für private Anleger, sodass das Corporate-Konto zunächst noch nicht berücksichtigt wird. Zu den Gemeinsamkeiten gehört der Hebel, der überall bis zu 1:400 beträgt. Die Kontowährung ist ebenfalls bei allen Modellen gleich: EUR, USD oder GBP. Gehandelt wird auf den Plattformen Metatrader 4 sowie Webtrader. Als maximale Handelsgröße gelten 100 Pips und als minimale Handelsgröße 0.01 Pips. Gehandelt werden: 50 Forex-Paare, 11 Rohstoffe sowie 19 Indizes. Eine Kommission fällt bei keinem der genannten Konten an.

Unterschiede bei Echtgeld-Konten für private Anleger

Unterschiede gibt es hingegen bei dem Aktien-Handel. Sie können nur über das Fix-Konto gehandelt werden. Beim Standardkonto ist keine Mindesteinzahlung erforderlich. Anders hingegen sieht es beim Premium-Konto aus. Hier müssen die Kunden mindestens 15.000 Euro (oder Währungsäquivalent) einzahlen.

Das Premium-Konto bietet bessere Spreads, bei einer gleichzeitig geringen Kommission je Order.

GKFX Demokonto nutzen

Das kostenlose Demokonto wird mit fixen oder variablen Spreads angeboten. Das virtuelle Guthaben können Trader individuell bestimmen. Es variiert zwischen 5.000 Euro und 100.000 Euro.

GKFX

: Top Forex & CFD Broker

Trader Rating
Zum Broker

Mit dem Smartphone oder Tablet Geld verdienen: Zahlungsmöglichkeiten bei GKFX

Um überhaupt aktiv handeln zu können, ist eine Kontokapitalisierung erforderlich. Diese können Anleger auch mit der Mobile App vornehmen. Dabei ist es irrelevant, über welche Plattform der Handel realisiert wird. Schauen wir uns zunächst die angebotenen Zahlungsdienstleister an. Hier sehen wir, dass GKFX auf renommierte Anbieter setzt:

  • Überweisung
  • Kreditkarte
  • Skrill
  • Neteller
  • Sofortüberweisung
  • Debitkarte

Andere Broker bieten häufig auch PayPal oder die Paysafecard als Zahlungsmittel. GKFX beschränkt sich hingegen auf die wesentlichen Anbieter. Vor allem bei der Paysafecard ist dies nicht verwunderlich, denn sie kann nur für GKFX Einzahlungen genutzt werden. Kunden sind hier weniger flexibel und müssen für die Auszahlung der Gewinne eine alternative Zahlungsmethode wählen. Das gestaltet sich häufig aufwendiger. Deutlich einfacher geht es, wenn die Einzahlungsmethode gleich der Auszahlungsmethode ist.

Limits und Gebühren im Fokus

Bei den Einzahlungen erfordern die Kontomodelle (bis auf das PayPal-Konto) keinen Mindesteinzahlungsbetrag. Das bedeutet, Trader sind hier äußerst flexibel. Dennoch gibt es maximale Limits, welche für die Kreditkarte sowie die elektronischen Geldbörsen und die Debitkarte gelten: 5.000 Euro. Ausgenommen davon ist die Überweisung. Sie dauert hingegen mit ein bis fünf Werktagen auch besonders lang. Wer das Kapital nicht sofort benötigt, ist mit der Überweisung deutlich flexibler und kann auch höhere Beträge ohne Gebühr einzahlen. Generell fallen keine Gebühren für die Transaktionen an. Wer hingegen seine Kreditkarte oder Debitkarte außerhalb der UK einsetzt, muss mit zusätzlichen Kosten rechnen. Allerdings können sich die Trader diese Gebühren mit einem entsprechenden Beleg wieder gutschreiben lassen.

Analysen und Tools auch mobil nutzen

Wir haben bei unseren GKFX Erfahrungen bereits gesehen, dass der Broker verschiedene Tools und Analysemöglichkeiten zur Verfügung stellt. Diese können auch mit der Mobile App genutzt werden. Dazu gehört nicht nur die Anwendung „Market Insight“, sondern auch ein Wirtschaftskalender und ein eigener Rechner. Im Wirtschaftskalender sind die einzelnen Handelstage aufgeführt. Er zeigt, was die Märkte bewegt und gibt Übersicht über die globalen Wirtschaftsdaten, die historischen Veröffentlichungen und vieles mehr.

Wirtschaftskalender mobil nutzen und verstehen

Der Wirtschaftskalender ist für viele Anleger ein wichtiges Hilfsmittel, um die Märkte im Auge zu behalten. Daher wird er auch in Kombination mit der Trading App genutzt. Um den Wirtschaftskalender besser zu verstehen, gibt es zahlreiche Hilfsmittel. So können Trader sich eine wöchentliche oder tägliche Übersicht anzeigen lassen, nach einzelnen Ländern sowie Relevanz filtern und nach unterschiedlichen Kategorien wählen. So beispielsweise:

  • Zentralbanken
  • Bilanzen
  • Inflation
  • wirtschaftliche Aktivität

GKFX Rechner

Der Rechner des Brokers gibt Anleger die Möglichkeit, ihre vermeintlichen Gewinne und Verluste ausrechnen zu können. Außerdem bestimmt er, welche Margin-Anforderungen erbracht werden müssen oder hilft dabei, eine Währung zum aktuellen Kurs umzurechnen.

Nicht nur für unerfahrene Anleger, sondern auch für ambitionierte Trader ist ein echtes Hilfsmittel, denn er kann für sämtliche Finanzinstrumente genutzt werden.

Beitragsbilder Ratgeber Trading-App

Mehrfach ausgezeichneter Service: GKFX gehört zu den Top Anbietern

Wir haben uns den Broker genauer angeschaut und sind von seinen Leistungen überzeugt. Diesen Eindruck hatten auch andere Institutionen und zahlreiche Kunden. Aus dem Grund erhielt er in den letzten Jahren zahlreiche Auszeichnungen in verschiedenen Bereichen. Nicht nur die Mobile App, sondern auch das Handelsangebot standen dabei im Fokus.

Auszeichnungen seit 2011

Im Jahr 2011 erhielt GKFX seine erste Auszeichnung als bester Forex Broker. Verliehen wurde dieser Award von der renommierten Arabcom Group. Auch 2013 wurden mehrere Auszeichnungen erreicht. Darunter wieder bester Forex Broker (vergeben durch die chinesische Finanzindustrie), Platz drei bei der Broker-Wahl sowie die Auszeichnung als beliebtester CFD Broker (Auszeichnung durch das Deutsche Kreditinstitut). 2014 gab es die Auszeichnung für das beste Preis-Leistung-Verhältnis im großen CFD-Broker-Test von Euro am Sonntag und dem Deutschen Kundeninstitut. Außerdem belegte das Unternehmen Platz eins als bester Forex Broker.

Nicht nur das Angebot, sondern auch der Kundensupport erhielt Preise. 2015 beispielsweise erteilte das Deutsche Kundeninstitut (DKI) die Bestnote an GKFX. Die Besonderheit: Die Kunden honorierten in einer Online-Umfrage die Leistungen. Auch in den darauffolgenden Jahren erhielt GKFX durch verschiedene Institutionen aus zahlreichen Ländern Preise. Im Fokus stehen dabei immer die attraktiven Konditionen und die Leistungen des Kundensupports oder der GKFX Handelsplattform. Auch wir konnten uns in unseren Erfahrungen von der Qualität des Anbieters überzeugen.

GKFX Mobile App für alle mobilen Endgeräte kompatibel

Wir haben nicht nur eine Mobile App gesehen, sondern konnten verschiedene mobile Anwendungen testen. Hier unterscheidet sich der Broker im Vergleich zu anderen Anbietern positiv. Natürlich gibt es die Trading App für die GKFX Handelsplattformen Metatrader 4 und Webtrader. Verfügbar ist sie nicht nur zum kostenlosen Download für iOS-, sondern auch Android-Geräte und BlackBerry. Der Metatrader ist aber keine Broker eigene Erfindung, sondern steht zentral im jeweiligen Store zur Verfügung. Positiv überrascht waren wir von den zusätzlichen Apps. GKFX bietet beispielsweise eine mobile Anwendung für die Weiterbildung und den Experten-Rat. Das ist ungewöhnlich, im positiven Sinne. Andere Broker bieten diese Serviceleistungen nicht. „The GKFX Trading Session“ sowie „Market Insight“ lassen sich problemlos auf dem Smartphone oder Tablet installieren.

Damit verpassen Anleger auch unterwegs keine aktuellen Analysen und Prognosen der Handelsexperten. Vor allem bei „Market Insight“ bleiben Trader mit den aktuellen News rund um den Forex-Markt immer auf dem Laufenden. Push-Benachrichtigungen sorgen dafür, dass keine News verloren geht. Wer hingegen die Einschätzungen für den Markt bevorzugt, sollte sich für eines der zahlreichen Webinare auf „The GKFX Trading Session“ anmelden. Das Beste: Auch ältere Veranstaltungen stehen in der Bibliothek kostenfrei zur Verfügung. Haben auch Sie Lust, die Mobile App von GKFX zu testen? Laden Sie sich die Anwendung doch einfach herunter.

GKFX

: Top Forex & CFD Broker

Trader Rating
Zum Broker