Skip to content

Nextmarkets Auszahlung – Lassen Sie Ihre Gewinne auszahlen

Updated 30 Okt 2020
guide withdrawl

Nextmarkets gehört zu den Brokern mit dem umfangreichsten Angebot für den CFD-Handel. Ungefähr 1.000 Märkte können gehandelt werden. Der Broker legt Wert auf die Sicherheit und die Kenntnisse der Trader. Daher wird ein kostenloses Demokonto auf unbegrenzte Zeit angeboten. Sie entscheiden selbst, wann Sie das Echtgeldkonto eröffnen und mit echtem Geld handeln. Haben Sie beim Handel mit echtem Geld Ihre ersten Gewinne erzielt, können Sie die Nextmarkets Auszahlung beantragen. Das ist schnell online über Ihr Handelskonto möglich. Liegen alle Voraussetzungen vor, werden Ihnen Ihre Gewinne innerhalb kurzer Zeit ausgezahlt. Bei Nextmarkets ist Sicherheit gewährleistet.

AskTraders Broker des Monats

XTB: Broker des Monats

Trader Rating
Zum Broker

Der im Jahr 2002 in Warschau, Polen gegründete Broker XTB (vormals X-Trade) richtet sein Angebot international aus. Mittlerweile verfügt der Anbieter in mehr als 12 Ländern über Niederlassungen und ermöglicht unter anderem auch den Handel mit Aktien. Das Unternehmen legt seinen Fokus jedoch auf den Bereich Finanzderivate. Neben Forex werden dabei vor allem CFDs angeboten.

Sicherheit bei Nextmarkets

Nextmarkets ist ein deutscher Broker, der Ihnen Sicherheit garantiert. Der Broker gewährt eine Einlagensicherung bis zu 20.000 Euro pro Kunde und Konto. Darüber hinaus wird noch eine weitere Einlagensicherung gewährt, da der Broker in einen Einlagensicherungsfonds einzahlt. Der Broker wird durch eine staatliche Finanzaufsichtsbehörde reguliert.

new-recommended-broker-banner

Nextmarkets weist auf seiner Webseite darauf hin, dass es bei 74 bis 89 Prozent der Konten von Privatanlegern zu Verlusten kommt. Diese Verlustquote ist vergleichbar mit denen anderer Broker und liegt nicht am Broker selbst, sondern in der hohen Volatilität der CFD-Märkte und im Verhalten der Trader. Viele Trader gehen unvorbereitet an einen Trade, leisten zu hohe Einsätze und setzen zu hohe Erwartungen in das Trading. Ein wichtiger Grund für hohe Verluste ist der Hebel, mit dem große Mengen an Kapital bewegt werden können. Dieser Hebel kann zu hohen Gewinnen, aber auch zu hohen Verlusten führen.

Die Sicherheit und die Kenntnisse der Trader sind wichtige Anliegen von Nextmarkets. Der Broker hält daher umfangreiche Informationen auf seiner Handelsplattform bereit und bietet das Demokonto über unbegrenzte Zeit an. Bei Nextmarkets vermitteln 14 Coaches ihr Wissen. Sie können die Analysen der Coaches verfolgen und Trades kopieren. Die Coaches bieten auch Webinare an, bei denen wichtige Informationen über das CFD-Trading vermittelt werden. Die Webinare werden kostenlos angeboten, doch müssen Sie dafür ein Handelskonto eröffnen und echtes Geld einzahlen. Die Handelsplattform von Nextmarkets ist sehr informativ aufgebaut und ermöglicht ein einfaches Traden. In den Webinaren lernen Sie, mit der Handelsplattform umzugehen.

Was Sie über Hebel und Margin wissen sollten

Der CFD-Handel ist durch einen Hebel gekennzeichnet, mit dem Sie große Mengen an Kapital bewegen können. Dieser Hebel kann bei Nextmarkets bis zu 30:1 festgelegt werden. Wie hoch dieser Hebel ist, hängt vom gehandelten Markt ab. Im Preis-Leistungs-Verzeichnis, das Sie auf der Webseite von Nextmarkets abrufen können, wird über die Höhe von Margin und Hebel bei den verschiedenen Märkten informiert. Der niedrigste Hebel liegt bei 5:1, während die Margin 20 Prozent beträgt. Bei einem Hebel von 30:1 liegt die Margin nur bei 5 Prozent. Die Margin wird umso niedriger, je höher der Hebel ist. Da Sie mit dem Hebel ein sehr großes Kapitalvolumen bewegen können, sind hohe Gewinne möglich. Der Hebel kann jedoch auch in die umgekehrte Richtung wirken und zu sehr hohen Verlusten führen, die Ihren Einsatz deutlich übersteigen. Bevor Sie eine Auszahlung Ihrer Gewinne beantragen, sollten Sie daher darauf achten, ob Sie noch offene Positionen haben, bei denen es zu Verlusten kommen kann. Wird ein Verlust nicht durch den Einsatz gedeckt, wird das Guthaben auf dem Handelskonto herangezogen und kann dann nicht ausgezahlt werden. Die Position wird geschlossen.

Ratgeberbilder Artikel Fragen

Noch vor einiger Zeit galt eine Nachschusspflicht, wenn nicht genügend Geld auf dem Handelskonto vorhanden war. Der Trader musste Kapital nachschießen. Da diese Vorgehensweise zu unüberschaubaren Verlusten und schlimmstenfalls sogar zum finanziellen Ruin des Traders führen kann, dürfen inzwischen keine Positionen mit Nachschusspflicht mehr für private Anleger angeboten werden.

Echtgeldkonto eröffnen und Einzahlung leisten

Möchten Sie das Traden bei Nextmarkets ausprobieren, können Sie ein kostenloses Demokonto eröffnen und dafür Ihre E-Mail-Adresse und ein Passwort angeben. Das Passwort müssen Sie wiederholen. Sie erhalten eine E-Mail zur Bestätigung und können das Demokonto freischalten. Mit dem Demokonto, das über unbegrenzte Zeit verfügbar ist, wird Ihnen ein Betrag von 10.000 Euro an virtueller Währung bereitgestellt.
Nachdem Sie Ihre ersten Erfahrungen mit dem Demokonto gesammelt haben, können Sie das Echtgeldkonto eröffnen und dafür auf den Button „Jetzt Kontoeröffnung fortsetzen“ klicken. Das Anmeldeformular füllen Sie mit

  • Namen
  • Geburtsdatum
  • Mobilfunknummer
  • Wohnort

aus. Weiterhin werden Angaben zum Beruf und zu den finanziellen Verhältnissen gefordert. Sie müssen angeben, über welche Erfahrung Sie bereits mit dem CFD-Handel verfügen und wie Ihre Risikobereitschaft aussieht. Haben Sie alle diese Angaben gemacht, können Sie Ihr Anmeldeformular abschicken. Sie müssen eine Verifikation vornehmen und dafür Ihren Personalausweis oder Ihren Reisepass bereithalten. Sie werden aufgefordert, Ihre erste Einzahlung zu leisten. Bei Nextmarkets liegt die Mindesteinlage bei 500 Euro. Die Einzahlung können Sie mit PayPal, Banküberweisung oder Kreditkarte leisten. Auf der Webseite von Nextbroker sind keine Angaben über Gebühren für die Einzahlung vorhanden. Sie finden diese Angaben jedoch, wenn Sie Ihre Einzahlung leisten. Bei Zahlungen mit der Kreditkarte und mit PayPal ist das Geld unmittelbar nach der Einzahlung auf Ihrem Handelskonto verfügbar. Einzahlungen per Banküberweisung können etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Die Nextmarkets Auszahlung beantragen

Haben Sie bei Nextmarkets mit echtem Geld gehandelt und Gewinne erzielt, können Sie die Auszahlung beantragen. Auf der Webseite von Nextmarkets sind nur wenige Angaben über die Auszahlung vorhanden. Um die Auszahlung zu beantragen, müssen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten auf Ihr Handelskonto einloggen und auf Auszahlung gehen. Dort geben Sie den gewünschten Auszahlungsbetrag an und wählen eine Zahlungsmethode aus. Im Preis-Leistungs-Verzeichnis auf der Webseite von Nextmarkets sind keine Angaben über die Gebühren für Auszahlungen vorhanden. Die Gebühren werden jedoch angegeben, wenn Sie die Auszahlung beantragen. Der Antrag auf Auszahlung wird in sicher verschlüsselter Form an Nextmarkets übermittelt. Ist der Antrag bei Nextmarkets eingegangen, wird er geprüft. Die Auszahlung kann nur erfolgen, wenn der angeforderte Betrag als freies Kapital auf Ihrem Handelskonto zur Verfügung steht. Beim freien Kapital handelt es sich um das Kapital, das nicht als Margin in offene Positionen oder in schwebende Transaktionen gebunden ist. Bevor Sie die Auszahlung beantragen, sollten Sie sich daher informieren, wie hoch der freie Betrag auf Ihrem Handelskonto ist.

Ratgeberbilder Artikel Trading-Apps

Liegen alle Voraussetzungen für die Auszahlung vor, wird Ihnen der Gewinn ausgezahlt. Wie lange es dauert, bis Sie Ihr Geld erhalten, hängt von der gewählten Zahlungsmethode und von Ihrer Bank ab. In der Regel wird das Geld innerhalb kurzer Zeit an Sie ausgezahlt. Sie können, wenn die entsprechenden Mittel als freies Kapital auf Ihrem Echtgeldkonto vorhanden sind, mehrmals wöchentlich eine Auszahlung beantragen.

Wenn die Auszahlung nicht erfolgen kann

Beantragen Sie Ihre Auszahlung und sind noch Positionen offen, werden die Positionen geschlossen, wenn es zu einem Verlust kommt und nicht genügend Guthaben auf dem Handelskonto vorhanden ist. Reicht das Guthaben auf Ihrem Handelskonto nicht aus, um den Verlust zu decken, wird Ihr Konto auf Null gestellt. Möchten Sie traden, müssen Sie erst wieder eine Einzahlung leisten. In solchen Fällen ist von Negative Account Balance die Rede.

Aus verschiedenen Gründen kann eine Auszahlung nicht erfolgen:

  • wenn offene Positionen Verluste aufweisen
  • wenn die Mittel auf dem Handelskonto aufgrund von veränderten Marktbedingungen benötigt werden, um zukünftige Marginanforderungen einzuhalten
  • wenn Nextmarkets verpflichtet ist, die Zahlung zurückzuhalten, da eine bindende gerichtliche oder behördliche Entscheidung vorliegt oder einschlägige Gesetze gelten.

Kann die Auszahlung aus einem dieser Gründe nicht erfolgen, werden Sie von Nextmarkets informiert. Möchten Sie weiterhin traden und ist dafür nicht genügend Geld auf dem Handelskonto vorhanden, müssen Sie eine Einzahlung leisten.

Damit es nicht zu hohen Verlusten kommt, sollten Sie Ihr Handelskonto und Ihre Positionen immer im Blick haben und auf ein gutes Risiko-Money-Management achten. Wird eine Position geschlossen und das Handelskonto auf Null gesetzt, ist das ein Verlust. Sie sollten die Kurse daher regelmäßig verfolgen und die Charts heranziehen. Bei den Kursen sollten Sie darauf achten, ob sich ein Aufwärts- oder Abwärtstrend abzeichnet oder ob ein Trend gebrochen wird.

Das Risiko-Money-Management ist wichtig

Um nicht zuviel Geld zu verlieren und möglichst hohe Auszahlungen beantragen zu können, kommt es auf ein gutes Risiko-Money-Management an. Sie sollten am Webinar teilnehmen, das über das Risikomanagement informiert und von einem Coach durchgeführt wird. Sie sollten auch den Analysen der Coaches folgen, um zu sehen, wie die Profis handeln. Sie sehen, welche CFD-Märkte die Coaches handeln, welche Strategien sie handeln, über welche Zeiträume sie handeln und welche Indikatoren sie nutzen. Die Coaches führen unterschiedliche Analysen durch. Folgen Sie den Analysen, bekommen Sie einen Einblick in das Risiko-Money-Management.

Ratgeberbilder Artikel Trading-Software

Zu einem guten Risiko-Money-Management gehört die Verfolgung der Kurse. Bei Nextmarkets stehen die Kurse in Echtzeit kostenlos zur Verfügung. Mit den Charts auf der Handelsplattform und mit Werkzeugen sowie verschiedenen Indikatoren, die Sie auf der Handelsplattform nutzen können, erkennen Sie, ob sich ein Trend fortsetzt oder ob ein Trend gebrochen wird. Bei einer sich abzeichnenden Trendwende sollten Sie eine Position schließen. Einen Verlust können Sie auch begrenzen, indem Sie einen Stop Loss setzen. Ist der festgelegte Kurs eingetreten, wird die Position geschlossen. Sie erleiden einen Verlust, doch fällt der Verlust nicht so hoch wie ohne Stop Loss aus, wenn sich der Trend fortsetzen würde. Sie können auch Gewinne absichern, indem Sie einen Take Profit setzen. Sie erhalten den Gewinn, wenn der Kurs eingetreten ist. Der Gewinn könnte ohne Take Profit jedoch höher ausfallen, wenn sich der Trend fortsetzt. Zugunsten der Sicherheit verzichten Sie auf einen möglichen höheren Gewinn.

Handelsplattform von Nextmarkets

Die Handelsplattform von Nextmarkets ist eine Eigenentwicklung des Brokers und ist übersichtlich gestaltet. Sie eignet sich für Einsteiger und für fortgeschrittene Trader. Über die Plattform können Sie den CFD-Handel auf Aktien, Rohstoffe, Indizes, Devisen, Anleihen und Kryptowährungen betreiben. Ungefähr 1.000 Märkte können gehandelt werden. Für diese Märkte sind die Kurse in Echtzeit abrufbar. Die Plattform ermöglicht das Handeln über unterschiedliche Zeiträume, beispielsweise über 1 Minute, 5 Minuten, 15 Minuten, 1 Stunde, 1 Tag, 7 Tage, 30 Tage oder 1 Jahr. Die Positionen können Sie als Longposition für steigende Kurse und als Shortposition für fallende Kurse wählen. Die Orders sind als einfache Market Orders zum aktuellen Marktpreis, als Limit Orders, Stop Losses und Take Profits möglich. Auf der Handelsplattform können Sie Charts als Liniencharts, Bergcharts, Heikin Ashi, OHLC und als Kerzencharts wählen. Die Plattform bietet einige Vorteile:

  • Übersicht über die 14 Coaches mit ihren gehandelten Märkten, Handelszeiträumen und Strategien
  • Anzeige als Vollbild, da die gehandelten Märkte auf Browsertabs gesetzt werden können
  • Handel direkt im Chart möglich, indem Sie Stop Losses, Take Profits oder Limits setzen und in die gewünschte Richtung ziehen
  • Analysen der Coaches können im Chart empfangen werden. Durch Anklicken können Sie den Analysen folgen.

Die Handelsplattform von Nextmarkets hält eine Vielzahl von Werkzeugen und Indizes bereit, die Sie für Ihre Analysen nutzen können. Folgen Sie den Analysen der Coaches oder nehmen Sie an den Webinaren teil, lernen Sie die Indikatoren und Werkzeuge kennen.

Von den Coaches lernen

Möchten Sie eine bessere Nextmarkets Auszahlung erhalten, sollten Sie von den 14 Coaches lernen. Diese Coaches haben sich auf unterschiedliche Märkte spezialisiert, handeln über unterschiedliche Zeiträume und wenden verschiedene Strategien an. Um das Traden zu lernen und hohe Verluste zu vermeiden, können Sie die Analysen kopieren. In jedem Monat bieten die Coaches bis zu 200 Analysen. Bereits mit dem kostenlosen Demokonto können Sie die Analysen erhalten und ihnen folgen. Sie müssen dazu die Analyse nur anklicken. Möchten Sie im Anschluss an die Analyse einen Trade kopieren, geben Sie die Stückzahl an. Sie sehen, wie die Coaches die Analyse durchführen und ob im Anschluss daran ein Trade erfolgt. Kopieren Sie einen Trade, wird er auf Ihrem Handelskonto ausgeführt. Das garantiert noch keinen Gewinn, denn auch die Coaches sind vor Kursschwankungen nicht gefeit. Verluste sind jedoch seltener, da die Coaches verschiedene Indikatoren heranziehen und Verluste absichern.

Wie Sie eine gute Nextmarkets Auszahlung erreichen, können Sie in den Nextmarkets Webinaren erfahren. Um an den Webinaren teilzunehmen, benötigen Sie ein Echtgeldkonto mit einer Einzahlung. Die Webinare sind jedoch kostenlos. In der Trading School werden 11 Webinare mit Lehrmaterial von 15 Stunden angeboten. Diese Webinare können Sie jederzeit wieder abrufen. Sie behandeln Themen wie Grundlagen des CFD-Handels, Risikomanagement, Chartformationen und verschiedene Strategien. Sie erhalten mit den Webinaren einen umfangreichen Einblick in den CFD-Handel.

Auszahlung bei Nextmarkets einfach beantragen

Handeln Sie bei Nextmarkets, können Sie zahlreiche Märkte für den CFD-Handel wählen. Beim Handel mit echtem Geld können Sie über Ihr Handelskonto die Auszahlung der Gewinne beantragen. Die Nextmarkets Auszahlung erfolgt, wenn alle Voraussetzungen vorliegen. Sie benötigen freies Kapital auf Ihrem Handelskonto, damit eine Auszahlung erfolgen kann. Die Auszahlung kann von Nextmarkets verweigert werden, wenn sich ein Verlust bei noch offenen Positionen abzeichnet oder wenn verschiedene Vertragsbedingungen oder gesetzliche Regelung eine Auszahlung verhindern. Um eine möglichst hohe Auszahlung zu erhalten, sollten Sie auf das Risiko-Money-Management achten. Sie können Positionen schließen, wenn es zu Verlusten kommt. Um größere Verluste zu verhindern, können Sie Stop Losses setzen. Sie verbessern Ihre Auszahlung, wenn Sie den Analysen der Coaches folgen und die Trades kopieren. Verbessern können Sie die Auszahlung auch, wenn Sie an den Webinaren der Coaches teilnehmen. Dort wird umfangreiches Wissen für Einsteiger und für fortgeschrittene Trader vermittelt.